Eine Alternative zum Kauf? Produkte mieten mit MediaMarkt Miet mich!

Media Markt

MediaMarkt bietet seit geraumer Zeit für Kunden nicht nur die Option an ein Produkt zu kaufen oder zu finanzieren, sondern auch mit der sogenannten „Miet mich!“ Aktion über einen vorher festgelegten Mindestzeitraum zu mieten. Für dieses Projekt hat sich der Elektronikriese das Start-Up Grover ins Boot geholt, welches sich auf diese Form der Produktmiete spezialisiert hat.

Das Mieten der Geräte bei MediaMarkt funktioniert ziemlich simpel und stellt für den ein oder anderen möglicherweise eine Alternative zum Kauf dar.

Wie funktioniert die „Miet mich!“ Option von MediaMarkt?

Um ein Produkt aus dem MediaMarkt Onlineshop zu mieten, muss das von euch gewählte Produkt zunächst mit der „Miet mich!“ Option gekennzeichnet sein. Auf der Produktseite legt ihr nun den gewünschten Artikel nicht wie gewohnt in den Warenkorb, sondern werdet über die Schaltfläche „Mieten mit Grover“, über welcher ihr zudem den günstigsten monatlichen Mietpreis in Abhängigkeit der gewählten Mindestmietzeit findet, zur Webseite von Grover weiterleitet.

Auf der Grover Webseite angekommen könnt ihr nun auswählen wie lange ihr das Produkt mindestens mieten möchtet. Auswählen lassen sich bei den meisten Produkten 1, 3, 6 oder 12 Monate. Je länger ihr ein Gerät mieten möchtet desto günstiger wird auch der monatliche Mietpreis.

zurück zum menü ↑

Wie lange läuft das Mietverhältnis?

Das Mietverhältnis mit Grover läuft mindestens so lange wie die von euch ausgewählte Mindestmietzeit. Nach Ablauf dieser Zeit verlängert sich die Miete jeweils um einen weiteren Monat. Ihr könnte das Ganze entspannt beenden, indem ihr das gewählte Produkt einfach kostenlos an Grover zurücksendet. Vorzeitig beenden lässt sich das Mietverhältnis nur beim Mietkauf – dazu unten mehr.

zurück zum menü ↑

Kann ich ein gemietetes Produkt auch kaufen?

Ähnlich wie beim Leasing eines Autos besteht natürlich für euch die Option das gewählte Produkt zu kaufen, sodass es euch auch wirklich gehört.

Dafür gibt es im Zuge der MediaMarkt „Miet mich!“ Aktion zwei Möglichkeiten:

  1. Ihr mietet das Produkt so lange bis ihr die ausgewiesene UVP (unverbindliche Preisempfehlung) erreicht habt. Danach zahlt ihr noch drei weitere Monate den vorher festgelegten Mietpreis und das Gerät gehört euch.
  2. Falls ihr das Produkt frühzeitig vor Ablauf der Mindestmietzeit kaufen möchtet, werden euch 30% der bis dato geleisteten Mietzahlungen auf die UVP angerechnet.
zurück zum menü ↑

Welche Produkte werden angeboten?

Das Angebotsspektrum im Bereich der „Miet mich!“ Produkte bei MediaMarkt ist ziemlich üppig und reicht von Smartphones über Wearables und Fernsehern bis hin zu Kameras, Konsolen oder Notebooks.

Die Produkte sind laut MediaMarkt und Grover entweder nagelneu oder wie neu. Bei Letzterem werden die Geräte von Grover soweit auf Vordermann gebracht, dass sie inklusive allem Zubehör in der Originalverpackung „so gut wie neu“ geliefert werden.

Begründet wird diese Vorgehensweise seitens MediaMarkt mit dem Einsparen von Ressourcen und der Umweltfreundlichkeit.

zurück zum menü ↑

Wie wird mit Schäden an gemieteten Produkten umgegangen?

Natürlich kann auch bei den gemieteten Artikeln einmal ein Schaden entstehen, der zwangsläufig repariert werden muss. Wenn dies der Fall ist, melde ihr diesen Schaden einfach bei Grover und schickt das Produkt anschließend kostenfrei dort hin. Ihr erhaltet danach Auskunft über die Reparaturkosten, die dann zu 90% von Grover und zu 10% von euch getragen werden.

Leichte Kratzer oder handelsübliche Gebrauchsspuren werden selbstverständlich nicht als Schäden deklariert.

zurück zum menü ↑

Hier noch einmal die Einzelheiten im Überblick:

  • Miete eine Vielzahl von Produkten zu flexiblen Laufzeiten bei MediaMarkt
  • 1, 3, 6 oder 12 Monate Mindestmietzeit – Je länger desto günstiger der monatliche Mietpreis
  • Am Ende der Mindestmietzeit einfach zum selben Preis weiter mieten (monatlich kündbar) oder das Produkt zurückschicken
  • Drei Monate nachdem die Mietzahlungen die zu Beginn der Miete im Kundenkonto ausgewiesene UVP (Unverbindliche Preisempfehlung) erreicht haben, kannst du dein Produkt für 1,00 Euro kaufen und für immer behalten.
  • Kauf vor Mietende möglich – 30% der geleisteten Mietzahlungen werden auf die UVP angerechnet
  • Im Falle eines Schadens teilt ihr euch mit Grover die Kosten – 90% Grover 10% ihr
zurück zum menü ↑

Für wen lohnt sich das Mieten?

Natürlich stellt sich am Ende die große Frage, ob und wenn ja für wen sich die „Miet mich!“ Option bei MediaMarkt überhaupt lohnt.

Wer beispielsweise ein Smartphone testen möchte, für ein Event einen Fernseher oder Beamer benötigt, die Urlaubserinnerungen mit einer Spiegelreflex- oder Acction-Kamera festhalten möchte, kann sich die „Miet mich!“ Option von MediaMarkt durchaus einmal durch den Kopf gehen lassen, denn für kurze Zeiträume zahlt man in der Tat deutlich weniger als beim normalen Kauf.

Falls ihr euch jedoch bereits fest für ein Produkt entschieden habt, was ihr auch tatsächlich gerne auch besitzen möchtet, empfiehlt sich in meinen Augen weiterhin eher der handelsübliche Kauf oder aber die von MediaMarkt ebenfalls angebotene 0%-Finanzierung.

Nun die abschließende Frage an euch: Was haltet ihr von solchen Miet-Angeboten? Habt ihr sie bereits in Anspruch genommen? Welche Vor- und Nachteile seht ihr? Oder kommt diese Option für euch rein gar nicht in Frage?

Schreibt es in die Kommentare oder füllt einfach (freiwillig und völlig anonym) das folgende Formular aus:

 

5 Comments
  1. Finde die Idee eigentlich ganz gut, insbesondere die Geräteversicherung.

    Allerding müsste da meiner Meinung nach Preislich echt noch was passieren, damit das Mietmodell für mich in Frage käme.

    • Geb ich dir Recht. Bei einen Galaxy S9 zahlt man auf 12 Monate z.b. monatlich 34,90 Euro an Miete – wenn man das Gerät über MediaMarkt auf 12 Monate finanziert, liegt man mit 41,58 Euro nur unwesentlich darüber.

      Zumindest bei Smartphones sind die Mietpreise meiner Meinung nach erheblich zu hoch.

  2. Gebe euch beiden recht. Langfristige Miete ist auf Dauer nicht atraktiv genug preislich.

  3. “Drei Monate nach Ablauf der Mindestmietzeit den vorher festgelegten Mietpreis weiter zahlen und das Gerät gehört euch”

    FALSCH!

    Drei Monate nachdem die Mietzahlungen die zu Beginn der Miete im Kundenkonto ausgewiesene UVP (Unverbindliche Preisempfehlung) erreicht haben, kannst du dein Produkt für 1,00 € kaufen und für immer behalten.

    Bitte korrigieren, bevor noch jemand den ultimativen Schnapper vermutet!

    Hinterlasse einen Kommentar