Komplettes Schlafzimmer zum Schnäppchenpreis für nur 279,- Euro inkl. Speditionslieferung

**UPDATE** Wieder da – dieses Mal aber nur per Abholung im Markt.

Im XXXL Shop bekommt ihr gerade ein Schlafzimmer in schwarz/grau zum Schnäppchenpreis für nur 279,- Euro inkl. Versand.

Hier einen Preisvergleich zu machen ist Quatsch denke ich – hierbei handelt es sich um ein Noname Produkt, dass man vom Preis her schlecht vergleichen kann. Der Preis ist aber echt genial wenn man bedenkt das man für ein großes Malm Bett bei IKEA auch gut 120,- Euro bezahlt. Und hier bekommt ihr noch Nachtschränkchen und einen Kleiderschrank dazu. Wer also noch auf der Suche ist, hier bietet sich einem eine günstige Variante.

Mit dem Code UJ9S-P11Z spart ihr die Kosten für die Speditionslieferung.

Über das Set: “In diesem trendigen Schlafzimmer verbringen Sie erholsame Nächte. Das komplette Set besteht aus einem Bett, 2 Nachttischen und einem geräumigen Kleiderschrank. Die einzelnen Möbelstücke aus Montana-Eiche-Nachbildung sind perfekt aufeinander abgestimmt. Mit einer Liegefläche von ca. 180 x 200 cm (B x L) bietet das Bett genug Platz zum Entspannen und sorgt für traumhafte Nächte.”

Hier die Details:

  • Breite/Länge: 180/200 cm
  • Farbe: Eichefarben, Material: Glas, Holzwerkstoff
  • Holzqualität: Nachbildung, Nachbildung: Flachpressplatte
  • Glasart: Spiegelglas, Oberfläche: Dekorfolie

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt.Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

11 Comments
  1. Günstig, jedoch extrem lange Lieferzeiten.

    • Also ich find’s eher normal wenn ich mit einem Möbeldiscounter vor Ort vergleiche. Ich habe nur eine Couch und 1 Sessel bestellt und die Lieferzeit waren 10 Wochen. Grundsätzlich werden die Möbel ja erst nach der Bestellung extra für dich angefertigt und sind keine Lagerware.

  2. Genau deshalb kaufe ich nur ungern Möbel und wenn es wirklich sein muss. Die Möbelindustrie eine der wenigen, die sich derartiges erlauben kann – auch, weil der Kunde das mit sich machen lässt.

    • Wenn ich da mal aus dem Nähkästchen plaudern darf: die langen Lieferzeiten sind zu 50% dem Handel, dessen Durchlaufzeiten und der Ausnutzung der Kundenanzahlung als Liquiditätsbeschaffung geschuldet, da kann der Hersteller nix dazu. Außerdem ist gerade im Kastenmöbelbereich die Varianz so enorm, dass dies unmöglich auf Lager gefertigt werden kann sondern typischerweise auftragsbezogen erfolgen MUSS. Fazit: wenn man keine Ahnung hat lieber die Fresse halten oder wenigstens nachfragen ;)

    • Lol… Genau. Jeder Hersteller baut erst mal 1.000.000 Schränke, Betten, Tische usw. auf Vorrat und knallt sich damit seine 100.000 Lagerhäuser zu, um potenziell wenigstens jedem 40. Privathaushalt sofort irgendein Teil liefern zu können :D :D :D

    • Hab auch schon mehrmals ewig auf Möbel warten müssen, erinnerte mich an DDR-Zeiten. Wahrscheinlich werden die Chinesen diese Branche als nächstes übernehmen…

  3. wo steht da was von Lieferzeit ? kann nix finden :(

  4. Das mit “das” und “dass” üben wir aber noch mal :-p

  5. In dem Fall war “dass” doch richtig

    Hinterlasse einen Kommentar