[WEINVORTEIL] Knaller! Die ganze Woche! Satte 50% Rabatt auf euren Einkauf bei Weinvorteil.de – und weitere Gutscheincodes!

Deal Score0

**UPDATE** Momentan gibt es hier 3 verschiedene Gutscheine: ADVENT2 gibt 50% Rabatt beim Kauf von 6 Flaschen (nicht reduziert), A25WVT gibt 25,- Euro Rabatt bei 50,- Euro MBW und A15WVT gibt 15,- Euro Rabatt bei 35,- Euro MBW.

Gerade per Email reingekommen! Weinvorteil.de hat heute zum 1. Advent einen echten Knallergutschein am Start – mit dem Gutscheincode „ADVENT2“ spart Ihr heute fette 50% auf euren Einkauf bei Weinvorteil.de.

Der Gutschein ist anwendbar auf das gesamte Sortiment, ausgenomme sind allerdings Angebotsweine.

Um den Rabatt in Höhe von 50% zu erhalten, gebt Ihr im Bestellprozess einfach den Gutscheincode ADVENT2 ein.

Wer lieber einen der reduzierten Angebotsweine bestellen möchte, kann natürlich weiterhin einen der folgenden Gutscheine verwenden:

  • 25,- Euro Gutscheincode „A25WVT“ mit 50,- Euro Mindestbestellwert.
  • 10,- Euro Gutscheincode „TWM1040WVT“ mit 40,- Euro Mindestbestellwert.
  • 15,- Euro Gutscheincode „15WILK13“ mit 35,- Mindestbestellwert

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-)

Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies.

Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

2 Comments
  1. Reply
    Tobias K. 5. Dezember 2013 um 18:38 Uhr at 18:38

    So, die Bestellung ist angekommen.
    Wir haben 50% gespart, der Verkäufer scheinbar aber auch, nämlich an der Verpackung.
    Die Weinflasche sind NULL geschützt, und der Karton war an der einen Seite leicht aufgerissen.
    Keine Ahnung wer das verpackt hat, aber derjenige gehört echt geschlagen ;)
    Wenigstens waren die Flaschen alle heil.

    • Reply
      kwoxer 9. Dezember 2013 um 10:29 Uhr at 10:29

      Das wurde hochkompliziert berechnet und ist ökologisch perfektioniert. Da stecken jahrelange Forschungsarbeit drin. Das war sicher extrem kostenintensiv. Die Kosten stecken im Detail. Na dann guten Durst!

Hinterlasse einen Kommentar

Register New Account
Reset Password