[WAHL-O-MAT] Bundestagswahl 2013 – jetzt mit dem Wahl-O-Mat eure Standpunkte mit den Positionen der deutschen Parteien vergleichen

Achtung: Dieser Beitrag wurde vor mehr als 9 Jahren veröffentlicht und ist somit schon etwas älter. Zu diesem Zeitpunkt war der Preis aktuell und von uns geprüft. Zwischenzeitlich dürften sich Preis und Verfügbarkeit aber wahrscheinlich geändert haben - achte also bitte darauf, wenn du zum Anbieter klickst. Falls Du feststellst, dass der Deal nicht mehr verfügbar ist oder der Preis sich geändert hat, informiere uns gern mit einem Kommentar.
 

Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann installiere dir gern unsere kostenlose Snipz App für iOS und Android, abonniere am besten jetzt unseren Snipz Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den täglichen Snipz E-Mail Newsletter.

Alle Jahre wieder! Ab sofort gibt es den Wahlo-O-Mat zur bald anstehenden Bundestagswahl 2013 – wie immer natürlich kostenfrei.

Zwar kostet es nichts, doch es ist ausnahmsweise kein Schnäppchen! Mit dem Wahl-O-Mat könnt Ihr Eure Standpunkte für die Bundestagswahl 2013 mit den Positionen der deutschen Parteien vergleichen!

Die Bundeszentrale für politische Bildung schreibt übder den Wahl-O-Mat: „Bei der letzten Bundestagswahl 2009 wurde er über 6,7 Millionen Mal gespielt – seit 2002 rund 24 Millionen Mal. […] Fast neun von zehn Nutzern (87,4 %) geben an, im vor der Nutzung des Wahl-O-Mat eine klare Position gehabt zu haben. Davon entsprach bei 91,2 Prozent das Ergebnis des Wahl-O-Mat genau oder ungefähr dem eigenen Standpunkt. Nur 8,8 Prozent erhielten ein anderes Ergebnis.“

Sicherlich solltet Ihr Eure Wahlentscheidung nicht vom Ergebnis dieses Testes abhängig machen – aber witzig finde ich den Test immer wieder. Hier geht es zum Wahl-O-Mat Bundestagswahl 2009. Und? Stimmen die Ergebnissen mit Euren Erwartungen überein?

Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

alexander

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt. Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

24 Comments
  1. 1. Piraten 2. FDP 3. Grüne 😉

  2. Ich verstehe den Sinn des Wahl-O-maten überhaupt nicht. Bei allen Parteien gibt es doch schon immer eklatante Unterschiede zwischen Wahlprogramm/Oppositionsmeinung und dem, was dann gemacht wird, wenn sie wirklich gewählt werden.
    (Siehe z.B. SPD, die als Opposition bzw. im Wahlprogramm richtig sozial sind und als Machthaber Harz4 durchziehen oder der NSA ihr Schnüffelprogramm abzeichnen)
    Von daher ist doch Schall-und-Rauch was in den Programmen steht.

    • Das hat dann aber mit dem Wahl-o-mat nichts zu tun? Der soll die Wahlmüdigkeit senken.

    • Nur irgendwas sollte man vergleichen. Und Erfahrungswerte die nun mindestens vier Jahre alt sind, sind eigentlich auch nichts mehr Wert…
      Dass nette am Wahl-o-mat is ja auch, dass man sieht wie ausgeglichen das Bild ist. Ich habe bei allen relevanten Parteien nur Schwankungen im unteren Prozentbereich, also erstmal nichtig. Gravierend sind die Unterschiede eben wenn man sich die Fragen anschaut und feststellt es gibt nicht die eine, perfekte Partei. Und stellt man sich nun vor, dass durch Koalitionen eigene Werte aufgegeben werden und fremde hinzugefügt, so kommt man zu genau diesem Ergebnis: Sichtbar falsche Wahlversprechen.

  3. NPD ist halt die best passende Partei dem Wahlomat zu folge.

  4. Die Fragen die dieses Jahr gestellt werden sind aber auch für die Tonne… wenn bei 50% keine Antwort (Neutral) kommt, kann ja nichts gescheites bei rauskommen.

    Mir hat der hier besser gefallen, besonders wegen der guten Ergebnis-Übersicht:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/exklusiver-wahl-thesentest-welche-partei-ihnen-wirklich-nahe-steht-1.1756596

  5. Alternative für Deutschland! Meine Wahl. Mal schauen ob die Ihre Themen beibehalten.

    • „Themen“? Welche Themen neben dem EURO-Ausstieg haben die denn noch?

      • Les den Ihr Programm dann findest du es heraus!

        Und macht euch doch nicht lächerlich hier. Die Grünen ihr oberstes Programm war mit unter immer gegen den Krieg zu sein. Als erste Amtshandlung ist man dann mit in den Krieg gezogen. Immer pro Bildung, in BaWü an der Macht sofort Lehrer stellen gestrichen.

        Wer wirklich noch an die etablierten Parteien glaubt ist entweder 18 und unerfahren oder hat den IQ einer Zimmertemperatur.

        • Sehe ich ähnlich. Das Vertrauen in die Parteien ist schon lange nicht mehr da. Ich werde das Gefühl nicht los, dass man als Bürger nach Strich und Faden verarscht wird.

          Deshalb möchte ich ebenfalls eine Alternative Partei wählen. Das Programm der Afd ist mir zu lasch, zumal ich da keine fünf Prozent erwarte. Auch wenn ich dem Parteiprogramm nicht voll zustimme

        • * würde ich zu den linken tendieren. Gerade der Gysi scheint mir ein gerechter und ehrlicher Mensch zu sein. Werden die Linken bei der Regierung einbezogen kann ich mir vorstellen, dass der Bürger mehr mit einbezogen und nicht in dem Ausmaß hintergangen wird, wie es heute der fall ist.

  6. grundsätzlich eine gute sache – nur „spezielle fragen“ verfälschen das ergebnis total. wenn man nicht will, dass in deutschland minarette gebaut werden, ist man sofort „rechts“ und npd-wähler. lässt man die frage aus, ist man auf einmal cdu-wähler. habs selbst mermals getestet – für mich ein nogo.

    • nach dem test in der süddeutschen (unten) bin ich jetzt „freier wähler“ – na – wenn das keine steigerung ist 🙂

  7. Wenn ich nur die Wahl zwischen Dummköpfen, korrupten Lügnern und inkompetenen Dilettanten hab…hilft mir auch der Wahl-O-Mat nicht weiter…… ;-(

    • Danke dass du aussprichst was so viele denken. VolksVERTRETER sind das schon lang nicht mehr. Alles nur noch machtgeile Politiker, denen es hauptsächlich um ihre Kohle geht – warum wurde wohl noch keine Diätenerhöhung abgelehnt?
      Aber das gehört hier nicht hin. Sorry, is ja n Schnäppchenblog 🙂

  8. Antworten
    So muss blöd [iOS] 29. August 2013 at 18:04

    Treffendere Bezeichnung wäre für mich Pest-O-Cholera.

  9. Das Teil von der SZ ist genauso Schrott. Oder wie darf ich es verstehen, dass zwischen allen genannten Parteien bei mir lediglich ein Unterschied von MAXIMAL fünf Prozent in der Übereinstimmung festgestellt wird? Machen denn wirklich alle Parteien dasselbe? Bislang dachte ich immer, das sei nur so ein Stammtischgelaber. 😀

Hinterlasse einen Kommentar

Snipz.de
Logo