[EBAY] Knaller! DHL Paketmarken zu Schnäppchenpreisen – z.B. 10 Marken für Pakete bis 10kg nur 44,89 Euro

Likes0
69,99 109,-

Das ist ja mal ein echter Knaller!

Bei Ebay bekommt Ihr gerade einige DHL Paketmarken zu stark reduzierten Preisen – z.B. 10 x bis 20kg für nur 69,99 statt normal 109,- Euro!

Ich will hier nicht lang rumreden sonst sind sie alle weg. Einfach oben im Dropdown Menü umstellen welche ihr wollt.

Folgende Angebote sind noch da:

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-)

Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies.

Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

12 Kommentare
  1. Antworten
    TVmaster 24. Oktober 2012 um 12:55 Uhr

    „…sonst sind alle weg???“

    Naja, ich verschicke selten Pakete bis 20kg!
    Die normalen Paketmarken bis 10kg reichen mir, und die kosten 6,90 EUR/St.! Also das gleiche!! Und man hat nicht gleich 10 Stück rumliegen!

    Also gutes Angebot, aber nur für diejenigen, die regelmäßig schwere(!) Pakete verschicken!!!

    • Antworten
      Nbinnenstadt [iOS] 31. Dezember 2012 um 07:35 Uhr

      Naja die bis 10 Kg haben doch nicht 69€ gekostet^^

      Schön Aufregen noch bevor der Inhalt gelesen und verstanden worden ist :D

  2. Antworten
    Manu 24. Oktober 2012 um 13:11 Uhr

    gutes angebot für die, die auf dubiose angebote stehen :)
    man sollte sich bevor man so ein schnäppchen postet vielleicht fragen woher der verkäufer (der übrigens nur 5 bewertungen hat) die marken überhaupt hat.

    und wtf soll „Absender und Empfänger tragen Sie über unser Printportal ein und drucken es bei Ihnen aus.“ … ein schelm wer böses dabei denkt :) das hätte man ruhig in den artikel schreiben können…

    • Antworten
      suse 24. Oktober 2012 um 14:47 Uhr

      na ja – irgendwie „komisch“ ist das angebot schon. allerdings hatte der verkäufer wohl vorher ein privates profil mit 441 positiven bewertungen und musste mit einem gewerblichen profil neu anfangen. deshalb jetzt nur die 5 bewertungen….

      • Antworten
        Manu 24. Oktober 2012 um 15:46 Uhr

        ich weiß hab ich auch gelesen – aber mein privates profil hat auch 400 positive bewertungen, und? ;-)

        wenn sein nun „gewerberlicher“ account gesperrt wird dann macht er eben wieder ein neuen auf und schreibt wieder hin sein privates profil hat 400 positive bwertungen…

        ich vermut die marken kommen aus seinem gewerbe und dann ist die weitergabe illegal… von daher würd ich lieber die finger von lassen

        • iPhone.TT 30. Dezember 2012 um 18:27 Uhr

          „… die Weitergabe ist illegal…“

          Woher nimmst du diese Info?

  3. Antworten
    oneil 24. Oktober 2012 um 15:20 Uhr

    Günstiger Paketversand gibt’s auch über paket.ag (als DHL Retoure inkl. Abholung).

  4. Antworten
    Heinz Gerd Becker 4. Dezember 2012 um 20:21 Uhr

    Also es ist immer das selbe…. Kehrt einfach vor eurer Tür, ich denk da liegt so viel Dreck, dass Ihr normalerweise keine Zeit habt um solch sinnlose Gedanken zu forcieren. Nicht jeder der etwas günstig anbietet ist ein Krimineller!

  5. Antworten
    Aquamarin 30. Dezember 2012 um 18:51 Uhr

    Für die Betreiber der Site ist die Angelegenheit nicht unproblematisch.
    Die kritischen Hinweise haben schon ihren realen Hintergrund.

    Ausser Herrn Becjker natürlich!

  6. Antworten
    Peter 30. Dezember 2012 um 19:09 Uhr

    Ist auch egal, weil nicht mehr verfügbar

  7. Antworten
    David 30. Dezember 2012 um 19:13 Uhr

    mein wissensstand ist (ohne gewähr), dass paketmarken rabattiert werden dürfen (= dhl), aber briefporto/briefmarken nicht (= deutsche post), hat rechtliche gründe.

  8. Antworten
    crazy-inside 30. Dezember 2012 um 20:04 Uhr

    warum soll der Weiterverkauf illegal sein? Nach BGH Urteil darf mittlerweile sogar gebrauchte Software weiter verkauft werden. Auch falls die Marken aus dem Gewerbe stammen ist da nichts verwerflich. Probleme – die mich nichts angehen – sind höchstens bei seiner Steuererklärung, falls er vergißt, dass er die Marken verkauft hat.

    Ich habe früher auch schon Marken verkauft. Ich habe regelmäßig Marken als Zahlung erhalten und falls man den Bedarf dafür nicht hat, möchte man irgendwann an das Geld.

    Also nicht immer gleich lamentieren und Angst verbreiten, obwohl man gar nichts Konkretes dazu weiss.

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen