[NETBANK] Noch 1 Tag! Bei Eröffnung eines kostenlosen Netbank Kontos bis zu 250,- Euro Prämie – mit viel Eigeninitiative!

Inzwischen sind mehr als 75% der verfügbaren Konten weg – wer will nochmal, wer hat noch nicht!

:

Ein echter Knaller! Wer bis zum 31. Juli eines von 2000 verfügbaren kostenlosen Netbank-Konten eröffnet, bekommt, wenn er ein paar Dinge beachtet, eine Prämie im Wert von insgesamt  250,- Euro!

Lest den Artikel in Ruhe durch, damit ihr auch die 250,- Euro voll ausschöpfen könnt! Ihr bekommt die 250,- Euro natürlich nicht einfach so mit einem Schlag auf die Hand, sondern müsst wie gesagt dafür ein paar Dinge beachten, dazu später mehr! Damit das ganze funktioniert, eröffnet ihr bei der Netbank das netbank giroLoyal Konto, mit dem automatisch auch ein Tagesgeldkonto eröffnet wird. In den ersten 6 Monaten nach Eröffnung bekommt ihr pro Monat jeweils 10,- Euro Bargeld auf euer Konto gutgeschrieben, ohne das ihr dafür etwas tun müsstet. Wer das Konto für 3 Monate als Gehaltskonto einrichtet, bekommt zudem eine Bargeld-Prämie von 40,- Euro aufs Konto gutgeschrieben!

Wer das Konto 12 Monate lang als Gehaltskonto aktiv lässt, bekommt am Ende dieser Zeit als Dankeschön einen Gutschein (z.B. Amazon) im Wert von 75,- Euro zugeschickt! Weitere 75,- Euro Gutschein, gibt es dann, wenn man für mindestens 12 Monate eine Summe von 5000,- Euro auf dem Tagesgeld Konto einzahlt. Ihr könnt auch nur 1000,- Euro Einzahlen, dann bekommt ihr immerhin einen 25,- Euro Gutschein! Mit 1,6 % Zinsen ist das Netbank Konto gut dabei.

Folgendermaßen sieht die Rechnung aus:

+ 60,- Euro Eröffnungprämie (6 x 10,- Euro in den ersten 6 Monaten)
+ 40,- Euro Gehaltsprämie (erfordert 3 Monate Gehaltseingang, Infos weiter unten)
+ 75,- Euro Amazon Gutschein, wenn das Gehaltskonto 12 Monate geführt wurde
+ 75,- Euro Amazon Gutschein, bei Tagesgeld-Einlage von 5000,- Euro über 1 Jahr
=================================================================================
= insgesamt maximal 250,- Euro Prämienwert nach 12 Monaten!

Als Gehaltseingang akzeptiert die Netbank jeden Eingang ab 200,- Euro pro Monat mit dem Verwendungszweck Verdienst, Vergütung, Entlohnung, Sold, Bezüge, Entnahme, Elterngeld, Ruhegeld, Pension, Rente, Blindengeld, BAföG, Studium oder Studiengeld. Das Geld muss also nicht von eurem Arbeitgeber kommen, sondern kann von euch, euren Eltern, Verwandten oder Geschwistern kommen, solange die Bezeichnung stimmt! Insgesamt ist die Aktion interessant! Nach nur 6 Monaten habt ihr eine Prämie von 100,- Euro Bargeld zusammen und nach 12 Monaten kommt ihr auf nochmal 150,- Euro in Amazon-Gutscheinen, die für die meisten hier ja quasi wie Bargeld sind! Selbst wer nur 1000,- Euro statt 5000,- Euro für das Tagesgeld-Konto aufwenden will, kommt immerhin auf eine stolze Prämie von 200,- Euro!

Hier noch einmal die Konditionen der Netbank in der Übersicht:

  • Kostenlose Kontoführung ohne wenn und aber, wenn ihr weder EC, noch Mastercard beantragt!
  • Kostenlos weltweit Bargeld mit der Mastercard abheben (maximal 5x pro Monat)
  • Kostenlose EC-Karte bei Nutzung als Gehaltskonto, sonst nur im ersten Jahr kosntelos, danach 5,- Euro pro Jahr! (Die EC Karte muss nicht angefordert werden!)
  • Kostenlose Mastercard bei Gehaltseingang (nur im 1. Jahr, muss nicht angefordert werden!) Nach dem ersten Jahrzwischen 0,- und 20,- Euro pro Jahr!
  • Kostenlose Daueraufträge
  • Kostenlose Überweisungen (maximal 100x pro Monat)
  • Kostenlose Kontoauszuüge, bei Abruf in der digitalen Postbox (Wichtig, sonst fallen vierteljährlich 0,55 Euro Porto-Gebühren für’s zuschicken an!)
  • 1,25 % Zinsen aufs Tagesgeld, unabhängig der Einlagensumme
  • 1,6 % Habenzinse auf dem Girokonto

Lukas

Ich bin Lukas und bin seit mittlerweile über 5 Jahren ein Teil des Snipz-Teams. Ich bin großer Fan von guten Filmen, Technik-Schnäppchen und verschiedenen Gadgets, aber sage auch zu Schnäppchen aus der Modewelt nicht nein.

25 Comments
  1. Ich würde das Angebot vielleicht mit etwas Vorsicht genießen, ohne rumunken zu wollen. Vielleicht denke ich auch nur zu kompliziert? Folgende Gedanken hab ich mir gemacht:

    Verstehe den Vordruck mit der Verlegung der monatlichen Geldeingänge nicht wirklich. Diesen muss man im letzten Schritt ausfüllen. Gleichzeitig steht auf dem Vordruck, dass dieser nicht an die netbank geschickt werden muss.
    So wie der Vordruck aufgebaut ist, muss man von der Logik her sein gesamtes Einkommen zur netbank verlegen. Nicht, dass die hinterher sagen, man hat das Konto mit der eigenen Überweisung von monatlich 200,- nur eröffnet, um sich die Prämie zu erschleichen und man geht am Ende leer aus?

    Frage: wofür soll dieser Vordruck sein, wenn er im Grunde in meiner Schublade liegen bleiben kann, weil ich ja mir selbst das Geld überweise?
    Zwingend notwendig (weil mit einem Sternchen versehen) muss eine Personalnummer angegeben werden. Daraus folgere ich, dass wirklich nur Gehaltseingänge zählen, die als Ganzes, nicht nur als Teil eingezahlt werden. Ich kenne keinen Arbeitgeber, Rentenversicherungsträger usw., der das Gehalt stückchenweise auf verschiedene Konten verteilt.

    Ich vermute, das mit den Gehaltseingängen (oder Rente usw.) ist so gemeint, dass zwar alles ab 200,- zählt, es aber trotzdem immer das gesamte Gehalt (Rente usw.) sein muss, nicht nur irgendein x-beliebiger Teil ab 200,-.
    Dann könnte man ja bei einem Einkommen von 2.000,- auch 10 Konten aufmachen. Auf ein Konto pro Person kann das ja nicht beschränkt sein, steht zumindest nirgends.
    Das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders.

    Die Prämie lockt natürlich, aber was bringt es, wenn man am Ende gar nichts bekommt, ausser vielleicht beim Tagesgeldkonto. Und bei Tagesgeldkonten gibt es auch woanders attraktive Prämien im Wert von ca. 50,- bis teilweise sogar 150,-.
    Ich schätze, in erster Linie sollen bei der netbank auch die Tagesgeldkonten an die Frau/den Mann gebracht werden…

    Und die eigentliche Frage stellt sich mir:

    wie läuft das denn überhaupt mit der Prämienzahlung? Von der netbank gibt es nichts und die ist außen vor, so wie ich das verstehe.
    Die Prämie gibt es von Hier-gibts-was-geschenkt.de
    Muss man sich dazu nicht erst mal vorher dort registrieren und dann auf den Button mit dem netbank Konto klicken?
    Wenn ich einfach so auf den Button ‘Jetzt Konto eröffnen’ klicke, werde ich sofort an die netbank weitergeleitet und ich weiß nicht, ob Hier-gibts-was-geschenkt.de die Prämie ohne Registrierung auszahlt?
    Bekommt am Ende dann nur Hier-gibts-was-geschenkt.de eine Prämie von der netbank für einen neu geworbenen Kunden? Die netbank kann ja sehen, dass man von Hier-gibts-was-geschenkt.de weitergeleitet wurde.

    Finde das Ganze wirklich sehr fragwürdig…

    Oder hab ich grad ein Brett vorm Kopf?????

    Teilt jemand mit mir diese Meinung?

    • Puh, das war ne Menge zu lesen! ;-)

      Also wie genau das mit dem Gehaltseingang ist, kann ich nicht sagen – Da solltest du in dem Falle wohl besserpersönlich bei der Netbank, bzw bei Hier-Gibts-Was-Geschenkt nachfragen…

      Seriös ist das Angebot aber auch jeden Fall! Es ist nicht das erste mal das es eine solche Aktion gibt, sondern nur das erste Mal das die Prämie so hoch ist!

      Ich habe selber vor einiger Zeit ein netbank konto über Hier-gibts-was-geschenkt eröffnet und alle Prämien problemlos und schnell erhalten!

      • Habe leider im Moment keine Zeit dort anzurufen, weil ich nicht wirklich motiviert in, dort ein Konto zu eröffnen.

        Aber ich ihr habt das Ganze ja auch gut beschrieben und jeder sollte sich vielleicht vorher noch mal erkundigen, bevor er das Konto eröffnet, wie das ist mit der (teilweisen?) Verlegung der monatlichen Geldeingänge.
        Dann kann auch nichts schief gehen.

        Danke dafür, dass du dir die Zeit genommen hast, mein Buch zu lesen ;)))

  2. Sorry, beim Klick auf ‘Jetzt Konto eröffnen’ wird man auf die Registrierungsseite von Hier-gibts-was-geschenkt.de weitergeleitet….

    • Das ist auch richtig – Da musst du dich zuerst registrieren bevor es weitergehen kann!

      • Jepp, hatte das nur als Richtigstellung zum letzten Teil in meinem ‘Buch’ anfügen wollen :)
        Damit wäre ja die Frage auch schon mal geklärt, wie Hier-gibts-was-geschenkt.de davon weiß, dass ich ein netbank Konto eröffne und mit der Prämienauszahlung müsste auch alles klar gehen, wenn die Voraussetzungen vom Kontoinhaber erfüllt werden.

  3. die krtischen informationen vom frosch sind meines erachtens nach berechtigt.
    ich finde ebenfalls auf der seite von der netbank offiziell keine angaben zu den prämien?!

    findet jemand diese informationen direkt von der netbank?

    • Die Prämie gibt es von Hier-gibts-was-geschenkt.de

      Wie Lukas sagt ist das auch seriös. Würde halt nur noch mal vorher fragen, wie sich das genau mit den monatlichen Geldeingängen verhält. Ob nur das gesamte Gehalt, Rente usw. zählt oder auch ein Teil davon (200,- Euro).

  4. Ist doch viel zu kompliziert. Meine Arbeitszeit kostet auch Geld…

  5. muss man der seite hiergibtswasgeschenkt.de mitteilen,dass man das konto eröffnet hat? wie solld das alles funktionieren?

    • Wenn man auf ‘Jetzt Konto eröffnen’ klickt wird man automatisch zur Registrierungsseite von Hier-gibts-was-geschenkt.de weitergeleitet. Hier alles ausfüllen und Konto eröffnen.

  6. das habe ich auch alle so gemacht.
    aber woher weiß dann die seite(….de),dass ich ein konto eröffnet habe.
    auf der startseite der hiergibtswasgeschenkt.de blinken giro-und gehaltskonten-leisten für die coins noch nicht.

    • Ich gehe davon aus, dass nach dem Klick auf ‘Jetzt Konto eröffnen’ bei der netbank die hier-gibts-was-geschenkt-seite als Werbepartner gespeichert wird. Die bekommen dann bei erfolgreicher Kontoeröffnung von der netbank das OK und die Prämien können fließen.

      Ausprobiert habe ich in diesem Fall noch nicht, aber es muss so funktionieren. Bei allen anderen Prämien z.B. Amazon-Gutschein oder iTunes-Karte geschenkt beim Kauf einer Prepaid-Karte fürs Handy -anderes Angebot hierbei snipz- funktioniert das auch so.

  7. Hat das schon jmd. rausgefunden, ob auch ein Dauerauftrag von einem anderen meiner Konten i.H.v. 200 Euro mit dem Verwendungszweck “Gehalt” reicht?

  8. Ich hatte gerade keine Lust und Zeit mir alles durchzulesen, aber vielleicht hilft euch bei der Entscheidung folgendes weiter:

    Ich habe vor knapp einem halben Jahr ebenfalls ein Netbankkonto eröffnet. Damals waren die Prämien: 6×10,00€ jeden Monat + 40,00€ nach 3 maligen Gehaltseingang.
    Die ersten 10,00€ waren nach bisschen mehr als einmonatiger Mitgliedschaft auf meinem Konto. Die 2. 10,00€ einen Monat später. Die 3. 10,00€ haben komischerweise gefehlt, weshalb ich eine E-Mail an den Netbankservice geschickt habe. 2 Tage darauf habe ich eine Antwort bekommen, dass man sich darum kümmern wird. Im nächsten Monat habe ich daher 20,00€ überwiesen bekommen.
    Also bis auf einen kleinen Schönheitsfehler lief hier alles recht gut und auch der Servicebereich ist kostenlos erreichbar ;-)

    Zum Thema mit der Prämie für Gehaltseingang:
    Ich habe von einem anderen Konto von mir einfach 3 mal 250,00€ auf das Netbankkonto überwiesen und als Verwendungszweck “Gehalt” angegeben.
    Als dann nach 3maliger Einzahlung im 4. Monat keine Prämie überwiesen wurde, dachte ich zu erst, dass es wohl nicht funktioniert wenn der Zahler und der Empfänger ein und die selbe Person sind.
    Aber sie da, einen Monat darauf wurden mir auch die 40,00€ überwiesen.

    Also letztendlich waren es in meinen Augen leicht verdiente 100,00€ (vor allem für mich als Student, wo einem jeder Euro recht ist) da es sich um recht wenig Aufwand handelte(lediglich das Postident Verfahren war bisschen aufwendiger, da man erst zur Post musste ;-) )

    Da ich bisher recht zufrieden bin mit dem Konto und dem Service bin ich im Moment auch am überlegen ob ich das Konto wirklich kündigen werde, wie ich es ursprünglich vor hatte nach Ende der Prämienzahlungen, oder ob ich es weiterhin behalte.
    Allerdings werde ich es wohl kündigen müssen, damit ich nächstes Jahr wieder als Neukunde zähle und eventuell wieder gute Prämien abstauben kann!

    Ich hoffe, ich konnte ein bisschen weiter helfen ;-)
    In diesem Sinne
    Liebe Grüße

  9. Viel zu kompliziert – sorry, aber das grenzt schon an Bauernfängerei!

  10. Hallo lieber Frosch,

    wenn du keine Zeit hast, dann kommt die EOL eben zu dir ;-)
    Es reicht aus wenn 200 Euro eingehen und einer der vorgegebenen Verwendungszwecke angegben ist. Natürlich ist es uns und auch der netbank lieber wenn mehr kommt, aber mindestens bedeutet eben mindestens und nichts anderes.

    Beispiel 1:
    Du bekommst von deinen Eltern 300 Euro als unterstützung fürs Studium, dann könnten sie das mit dem Verwendungszweck “Studiengeld” überweisen und schon ist alles in Butter!

    Beispiel 2:
    Deine Einkünfte laufen alle auf dein jetziges Girokonto, dann kannst du z.B. mit dem Betreff “Entnahme” dir selbst Geld auf dein netbank Konto überweisen.

    Wichtig ist der richtige Verwendungszweck!

    Für Fragen könnt Ihr mich auch direkt erreichen: netbank@EOL.de oder support@gehalts-konto-kostenlos.de beide Adressen laufen in mein Supportpostfach, gebt mir nur 24-48h Zeit zum Antworten.

    Viele Grüße,

    Meik D.

  11. So ein Schwachsinn! Ganz ehrlich den Aufwand ist es nicht wert.

    Außerdem ist das Konto der letzte Schrott – hatte es auch schon und gleich wieder gekündigt ;)) (die Prämie natürlich kassiert)

  12. Aufwand? Also bei manchen Leuten bin ich mir auch nicht sicher ob sie des lesens mächtig sind ;-)

    1. Konto eröffnen
    2. Dauerauftrag einrichten für 12 Monate mit dem Verwendungszweck: Entnahme
    3. 175€ Sicher

    Wo ist da nun der Aufwand?
    Dann überlege ich mir halt noch ob ich den Tagesgeldbonus mitnehme oder nicht, fertig.

  13. Hi, gilt das nur für Neukunden oder auch für Bestandskunden?

  14. das mit dem tagesgeld rechnet sich nicht wirklich. lieber ein eigenes tagesgeldkonto mit einer kleinen prämie und man bekommt mehr als die 75 euro und hat geld und keinen amazon gutschein.

  15. Hinterlegt man 1000 Euro für ein Jahr, entspricht die Prämie (25 Euro) einem Zinsaufschlag von 2,5 Prozent zusätzlich zu dem üblichen Tagesgeld-Zins. Dieser beträgt derzeit 1,25 Prozent, durch die Prämie sind also rechnerisch 3,75 Prozent drin – mehr zahlt derzeit keine andere Bank.
    Klar die 25 Euro ist ein Gutschein, aber ein Gutschein ist für mich wie Bargeld, vor allem da ich mir nach 12 Monaten den Gutschein selbst aussuchen kann.

  16. Finde das auch Suspekt, vor allem als ich mir aktuelle Erfahrungsberichte angesehen habe: http://m.ciao.de/Erfahrungsberichte/netbank_de__164727/SortOrder/2/Start/1

  17. Nicht zu empfehlen!
    Hatte die Aktion vor über einem Jahr mitgemacht, die Prämie für das dauerhaft angelgte Tagesgeld wurde einfach nicht bezahlt.

    Zudem Datensammler. Hatte bei meiner Gehaltsabrechnung persönliche Daten (wie Personalnummer, Kinder, Familienstand, Lohnsteuerklasse) geschwärzt. Daraufhin keine Ausstellung der Kreditkarte, trotz Netto von ca 2700 €, soweie keine Dispoeinräumung.

    Jetzt ist das Konto wieder gekündigt, mein Geist frei.

    Hinterlasse einen Kommentar