[HP] HP Pavilion g6-1032eg (Core i3 Sandybridge, 4GB, 500GB, Intel GMA HD3000) nur 379,- Euro inkl. Versand (Vergleich 443,-)

Der Preis für das Notebook wurde gesenkt. Jetzt zahlt ihr gerade mal noch 358,99 Euro inkl. Versand. Hp hat den Preis also um weitere 20,- Euro reduziert. Der Gutscheincode bleibt der gleiche!

Und direkt der nächste Notebookknaller: Ihr bekommt hier das HP Pavilion g6-1032eg mit Core i3 Sandybridge für nur 379,- Euro inkl. Versand.

Der beste Preis laut Geizhals liegt bei 443,- Euro inkl. Versand – eine Ersparnis von 64,- Euro!

Auf den Preis von 379,- Euro inkl. Versand kommt Ihr durch den Einsatz des Gutscheincodes HPDESTORESNAP100. Der Rabatt wird direkt im Warenkorb abgezogen.

  • Core i3-2310M 2x 2.10GHz
  • 15.6″ WXGA glare LED TFT (1366×768)
  • 4096MB (1x 4096MB)
  • 500GB
  • DVD+/-RW DL
  • Intel GMA HD 3000 (IGP) shared memory • 3x USB 2.0/Gb LAN/WLAN 802.11bgn • HDMI • Card Reader • Webcam • Multi-Touch Trackpad
  • Windows 7 Home Premium (64-bit)
  • Li-Ionen-Akku (6 Zellen)
  • 2.55kg • 12 Monate Herstellergarantie

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt.Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

5 Comments
  1. Hab mir vorherige Woche einen Dell XPS 15 mit dem selben Prozessor gekauft. Ist der Prozessor eig. gut? Kann mich jemand aufklären?!

  2. Wäre es ein 17 Zoll & hätte er ein Zahlenblock hätt ich Ihn genommen !

  3. gugg mobile cpu benchmark… anders checkt man doch da nimmer durch ;-)

    hät ihn mir au geholt wenn er n mattes display hätte – hat er aber leider net :D

  4. Ja, i3 ist ein guter Prozessor..

    Jetzt nicht so schnell wie i5 oder i7, aber es reicht aus!

  5. Also der core i3 ist natürlich der schwächste aus der core i Reihe. Vor allem besitzt er nicht die dynamische Übertaktung, wie der i5 oder i7. Das bedeutet die angegebene Mhz Zahl ist tatsächlich die maximale. Der i5 und i7 können noch mal, akzeptable Temperaturen vorausgesetzt, ordentlich übertakten und somit einiges an Leistung rausholen.
    Zu dem Angebot hier:
    Ich habe mir kürzlich http://www.cyberport.de/notebook/notebooks/1C24-53G/hp-pavilion-g6-1005sg-lf145ea.html den da gekauft.
    Im Prinzip habe ich nur anstatt des core i3 eine AMD CPU, aber dafür auch ne ordentliche Grafikkarte drin.
    Ich bin der Meinung, dass der Otto-Normalverbraucher beim täglichen Umgang mit dem Gerät nicht unbedingt einen Unterschied zwischen den CPUs merkt.
    Wer eh nur surft, schreibt und Videos guckt kommt auch mit dem AMD zurecht.
    Aber mit meiner Austattung kann man noch Spiele spielen.
    WOW läuft gut, The Witcher 2 läuft, Portal 2 hervorragend, etc…

    Jetzt mal allgemein zu der HP G6 Reihe:
    Also ich hatte schon einige Laptops, aber der hier ist wirklich bisher fast am schlechtesten verarbeitet.
    Das CDrom häng irgendwie leicht schief, die Tastatur klappert und ist teilweise unangenehm. Aber vor allem haben die Leute von HP glaub ich entweder gar keine oder auf miese Art und Weise die Kühlpaste auf CPU und GPU verteilt.
    Das Gerät besitzt nur eine bedingte Lüftersteuerung. Somit ist das Gerät, zumindest bei meiner Austattung, grundsätzlich zwischen 50 und 65° heiss.
    Beim Spielen auch gern mal 70°. Das merkt man auch an den Handballenflächen. Und der Lüfter ist so gut wie immer an. Sprich manchmal ist er gedrosselt, das ist noch erträglich, aber wenn er faucht, dann faucht er richtig.

    Hinterlasse einen Kommentar