WOW! des Tages [EBAY] Externe USB 2.0 Festplatte 2TB Trekstor maxi g.u für nur 89,99 Euro + MEDION MD30323 32″ HD-Ready LCD-Fernseher für nur 269,- Euro inkl. Versand

Achtung: Dieser Beitrag wurde vor mehr als 14 Jahren veröffentlicht und ist somit schon etwas älter. Zu diesem Zeitpunkt war der Preis aktuell und von uns geprüft. Zwischenzeitlich dürften sich Preis und Verfügbarkeit aber wahrscheinlich geändert haben - achte also bitte darauf, wenn du zum Anbieter klickst. Falls Du feststellst, dass der Deal nicht mehr verfügbar ist oder der Preis sich geändert hat, informiere uns gern mit einem Kommentar.
 

Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann installiere dir gern unsere kostenlose Snipz App für iOS und Android, abonniere am besten jetzt unseren Snipz Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den täglichen Snipz E-Mail Newsletter.

**UPDATE** Das zweite WOW! wude hinzugefügt!

Beim ersten morgigen Ebay WOW! des Tages gibt es die externe USB 2.0 Festplatte 2TB Trekstor maxi g.u für nur 89,99 Euro inkl. Versand.

Der beste Preis liegt bei 116,- Euro inkl. Versand – eine Ersparnis von 26,- Euro! Die verbaute Festplatte Western Digital Caviar Green WD20EARS kostet im Netz alleine schon 96,- Euro inkl. Versand!

Mit dabei ist das Programm Nero BackItUp 2 Essentials.

Technische Details zur Trekstor maxi g.u:

– Serie: Trekstor DataStation maxi
– verbaute Festplatte: Western Digital Caviar Green WD20EARS
– Kapazität: 2.000 GB
– Cache 64MB
– Bus: S-ATA
– Formfaktor: 3,5 Zoll
– Anschlüsse: USB 2.0
– Stromversorgung: externes Netzteil
– Gewicht: 1.000,0 g


Das zweite Ebay WOW! des Tages von morgen ist der MEDION MD 30323 81cm / 32″ HD Fernseher LCD TV für nur 269,- Euro inkl. Versand.

Der beste Preis im Netz liegt bei 319,- Euro inkl. Versand – hier spart Ihr locker mal 50,- Euro!

Hier bekommt man ein günstiges Einsteigermodell mit 1366x768er Auflösung, 32″ Bildschirmdiagonale und zwei HDMI-Anschlüssen. Zu viel darf man freilich nicht erwarten. Aber fürs Schlafzimmer oder das Badezimmer sicher topp!

Technische Details zum LCD:

– HD-Ready-Fernseher
– Bildschirmdiagonale: 81 cm, Bildschirmgröße: 32 Zoll
– Auflösung: 1.366 x 768 Pixel
– Bildschirmformat: 16:9
– Kontrastverhältnis (dynamisch): 5.000:1
– Reaktionszeit: 8 ms
– Helligkeit: 450 cd/m²
– Anschlüsse: HDMI x2, SCART x2, Komponenteneingang (YUV), AV-Eingang (Cinch), Audio Ausgang (Cinch), Kopfhörer-Ausgang, Subwoofer
– Sound: 2 x 8 Watt

Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

alexander

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt. Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

18 Comments
  1. Taugt die was ?

  2. Ich habe schon 2 solche Platten. Eine 500GB, eine 1,5TB. Die 1,5GB ist baugleich. Das Gehäuse ist schon hochwertig. Kein billiger Kunststoff, sondern Alu. Auch einen Ein-Aus Schalter gibt es. Bin begeistert von den TrekStor Platten. Bei dem Preis sollte man eigentlich schnell zuschlagen.

    • Wenn deine 1,5 TB baugleich ist, kannst du mir bestimmt sagen, ob die Platte abschaltet, falls kein Zugriff stattfindet, die Festplatte aber eingeschaltet ist, oder ?
      Danke =)

  3. habe eine 640gb von trekstor die ist super. habe mir deshalb auch noch die 2 tb platte bestellt

  4. Dieses Angebot wurde beendet.
    Artikel:2 TB Trekstor maxi g.u externe USB 2.0 Festplatte WOW

  5. Auf der Rechnung steht keine Seriennr.
    Ich freue mich auf meine 4 Stück die bereits auf dem Weg sind.

  6. Sagt mir doch schon mehr zu als die Poppstar mit USB3.0. Ich hab eh nur USB 2.0 und bis sich der Nachfolger weiter ausgebreitet hat, dürfte die Hardware auch noch günstiger werden.

    Das Gehäuse ist soweit OK. Bei einer Platte mit diesem Gehäuse hat allerdings eine von den beiden Schrauben an der Front nicht gegriffen. Gehäuse hält trotzdem zu. Das Innere scheint mangelhaft verarbeitet zu sein, am offenen Gehäuse sehe ich auf den ersten Blick keinen Grund, warum die Schraube nicht greifen sollte, lässt sich auch in die Gewindebohrung reindrehen. Kann also nur zu klein gefertigt sein, sodaß die Schraube von außen das Blech gar nicht erreichen kann.
    Außerdem unterstützt das Gehäuse keinen Energiesparmodus. Für den PC-Einsatz OK, für den Einsatz an einem PVR sollte ein anderes Gehäuse dran. Selbst wenn ich am PVR die Platte auswerfe, rödelt die im Trekstor-Gehäuse einfach weiter. Alle anderen von mir bisher verwendeten Platten bzw Gehäuse (Poppstar NE10, Toshiba Store Alu, Fujitsu Siemens, WD Elements) sind da immer in Standby gegangen und die Platte hat nen Spindown gemacht.

  7. Hey. du glaubst wirklich, dass diese Platte keinen Spindown macht ?
    Ich habe seit vielen Jahren eine 400GB Trekstor (mit Hitachi Platte wenn ich’s richtig im Kopf hab) im Gebrauch, funktioniert tadellos auch mit Spindown.

    Deshalb kann ich mir nicht vorstellen, dass Trekstor bei einer so edlen Platte (WD Caviar Green) auf den Spindown verzichtet.

    Die Frage ist eher, wann wird Trekstor auf USB 3.0 umstellen zu vernünftigen Preisen ?
    (Die Festplatte wird bei mir locker 4 Jahre im Gebrauch sein bis Sie abgelöst wird, da sollte man auf 3.0 evtl. noch warten oder ?)

    • Kauf dir die Platte und probiers selbst aus. Ich habs genau mit dieser Kombination von Platte und Gehäuse schon probiert und meine Testergebnisse genannt.

      Danach hab ich die Platte ins Poppstar Gehäuse verpflanzt, damit war endlich wieder ein PVR Betrieb möglich.
      Platte fährt im Poppstar-Gehäuse hoch, Chipsatz stellt keine Aktivität auf USB fest und fährt die Platte wieder runter. Zu dem Zeitpunkt war der PVR auch ausgeschaltet – tadeloses Verhalten vom Chipsatz des Gehäuses.

      Vorher hatte ich die Platte im Trekstor Gehäuse am PVR und die arme Platte lief zwei Tage komplett durch, weil Trekstor beim Chipsatz gegeizt hat.

      Wenn ich die Platte nur zur Datensicherung mal kurz an den PC stöpsle mag das OK sein, aber der PVR und die Platte hängen fast immer am Netz und sollten dann auch von selbst etwas Strom sparen. Der PVR tut das mit seinem Eco-Netzteil mit Stromaufnahme unter 1 Watt in Standby, die Platte bzw das USB-Gehäuse sollten auch etwas dazu beitragen.

      • Hab die Platte angeklemmt und eingeschaltet, dann lief die Platte los, dann hab ich aber keinen Zugriff getätigt sonder einfach so am PC weitergearbeitet, nach gestoppten 15 min. hörte die Platte auf zu drehen, man kann dann sogar die Ordnerstrukturen angucken ohne, dass sie los läuft erst bei einem gezielten Zugriff startet Die (vorausgesetzte man lässt die Struktur am Anfang zu Ende einlesen)
        (normaler PC mit Win7 Ultimate, früher bei Win XP Professional gings aber auch)

        Von dem Ebayhändler hab ich die Antwort bekommen, dass man die Platte über den Ein und Ausschalte abschalten kann, allerdings hatte ich meine Frage präzise gestellt, also entweder wollte er Sie nicht verstehen oder er ist nicht der Hellste.

      • Ich hab keine empfohlen. Ich hab auch keine Platte mit dem Poppstar USB 3.0 Gehäuse.
        Das von mir erwähnte Gehäuse NE-10 hat nur USB 2.0. Dafür hats noch nen netten kleinen Kippschalter zum ein- und ausschalten.

        Dann gibts noch das NE-20 Gehäuse mit elektronischem Ein- Ausschalter und zusätzlich zu USB 2.0 nen eSata Anschluß.

        Das mit USB 3.0 heißt dann glaube ich NE-30. Hab ich nicht und will ich auch nicht.
        Ich hab schon ne Platte mit NE-20 und eSata sollte mir geschwindigkeitsmäßig die nächsten Jahre reichen.

        Was für ein Trekstor-Gehäuse hast du denn?
        Ist das genau das gleich wie hier, das “Maxi g.u.”?
        Ich kann gerne nochmal eine andere Platte testen, hab hier noch ein Maxi g.u. mit ner 1TB Samsung Platte.

        Wie hast du das Trekstor-Gehäuse getestet? Was für ein PC ist das? Betriebssystem?
        Da gibts auch gewaltige Unterschiede.
        Unter XP werden beim sogenannten auswerfen die Platten wohl nur deaktiviert (also ungemountet). Unter OS X hingegen wird wohl irgendein anderer Befehl über USB rausgeschickt. Zumindest fahren alle Platten sauber mit Spindown runter, wenn ich die am Mac auswerfe. Wenn ich am Mac mit dem Festplatten-Dienstprogramm den Befehl “deaktivieren” ausführe passiert hingegen das gleiche wie am PC mit Windows XP.
        Am PC mit Windows XP fahren die Platten höchtens nach der vom Gehäuse vorgegebenen Standby-Zeit runter, was bei allen meinen bisher am PC verwendeten Gehäusen genau 10 Minuten waren bis auf die Maxtor-Basics Platte. Die Maxtor Basics fährt runter, sobald ich das USB-Kabel abziehe.

      • Hab auch gerade mal gestoppt, nach 15 min. ohne Zugriff schaltet meine Trekstor ab.
        Hab ausserdem an den Händler ne Mail geschickt und nachgefragt ob Sie abschaltet, werde ich dann hier posten 😉

      • Wenn ich dich richtig verstehe würdest du mir also die Poppstar 2TB mit USB 3.0 empfehlen, mal unabhängig vom preis ?

  8. Das Ding ist der Poppstar schon aufgrund der Tatsache vorzuziehen, dass keine Seagate verbaut wurde.

    • Warn da nicht beim letzten Mal noch Samsung drinnen?
      Aber ist ja auch egal. Jeder Plattenhersteller hat so seine Leichen im Keller.
      Meine erste Samsung Platte hatte nach nem halben Jahr auch nen Totalausfall, von einem Moment zum nächsten alle Daten weg und das Diagnostikprogramm hängt sich fast auf vor lauter Schreib- und Lesefehlern.
      Smart-Werte waren bis dahin auch immer tadellos. War ja nicht so, daß ich nicht danach geschaut hätte. War sogar ein Monitoring-Programm drauf, daß die Festplatten überwacht hatte.

      Von WD ist mir dergleichen zwar noch nicht zu Ohren gekommen, dafür ist WD beim lokalen Computerladen verpöhnt. Bei allen Schulen, die der Laden betreut, sind alle WD Platten in den PCs ausgefallen, die in der Nähe der Heizung stehen. Natürlich stehn die PCs nicht direkt an der Heizung sondern haben schon nen halben Meter Abstand oder so.
      WD hat früher auch viel OEM für andere Hersteller produziert, unter anderem für Fujitsu. Die Platten hat man auf den ersten Blick nicht als WD erkennen können.

      Die leisesten und kühlsten Platten, die ich in den letzten Jahren hatten, waren die beiden 1,5TB Seagate Barracuda LP Platten. Datenverlust oder Klackereien gabs mit denen auch noch nicht.
      Die einzige Festplatte, die bei mir je Klack-Geräusche von sich gab, war eine von der berühmt-berüchtigten Death-Star-Serie von IBM.
      Bis zu diesen Vorfällen wurde IBM auch immer als billig und äußerst zuverlässig empfohlen.

      • Ja, man steckt nicht drin. Bei den letzten Poppstar 2TB Aktionen waren immer Seagate verbaut meine ich. Eine Poppstar mit Samsung habe ich aber auch welche sehr ruhig läuft und ich immer wieder kaufen würde. Die Seagate, übrigens auch 1.5TB vom Poppstar, wiederum klackert bei den Zugriffen mal kurz und mal lang (SOS??) und (sehr selten) auch mal so richtig “Spiel mir das Lied vom Tod” in der extended Version. Vor einiger Zeit hatte Seagate sogar 5 Jahre Garantie und die Platten aus der Reihe geben auch keinen Grund zur Sorge.Aus der alten IBM Serie hatte ich auch diverse 40GB, 60GB und 120GB welche nie auffällig waren. Samsung nehme ich wirklich gerne. Sehr ruhig und geben mir ein gutes Gefühl (hoffen wir mal, dass sie nicht zu ruhig (tot) werden).
        Hitachi wirken auch solide. Von WD bin ich hin und her gerissen habe aber auch keine Probleme mit und man hört aktuell auch nichts negatives.

  9. Weiss hier irgendjemand wieviel Watt der TV an Strom im Betrieb verbraucht ? Nirgends ist diese Info zu finden. Nur der Standby Verbrauch steht da. Das lässt mich auf nichts gutes hoffen für den Stromverbrauch im Betrieb….

Hinterlasse einen Kommentar

Snipz.de
Logo