Ebay WOW! [HANNSPREE] Digitaler Bilderrahmen Radio Wecker HANNspree SG4311SB für nur 29,99 Euro inkl. Versand (Preisvergleich 44,- Euro)

Das zweite der beiden heutigen  Ebay WOWs ist ein Digitaler Bilderrahmen Radio Wecker HANNspree SG4311SB für nur 29,99 Euro inkl. Versandkosten.

Der beste Preis im Netz liegt bei 44,- Euro inkl. Versand – hier lassen sich so 14,- Euro sparen, vorausgesetzt amn benötigt so etwas.

Ihr könnt hier Eure persönlichen Bilder darstellen und Euch so individuell jeden Morgen wecken lassen. Sas Gerät besitzt einen 10,92 cm LCD- Bildschirm. Ihr wählt aus sechs verschiedene Arten von animierten Hintergrundbildern aus.

Der HANNspree SG4311SB ist aber auch ein digitaler Fotorahmen, MP3-Player oder Radio (FM). Über den USB 2.0-Anschluss übertragt Ihr Eure Fotos und Musik auf das Gerät. Darüber hinaus verfügt der Wecker über verschiedene Alarmtöne und Funktionen: z.B. Vogelzwitschern, Tag und Nacht- Modus sowie Sleep / Snooze Funktionalität.

Technische Details zum HANNspree SG4311SB:

Digitaler Fotorahmen / Display: 4,3 Zoll / Displaygröße: 10,9 cm / Displayauflösung: 480 x 272 Pixel / integrierte Uhr / Weck-Funktion /  Radio

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt.Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

6 Comments
  1. “Pro:
    – erkannte alle MP3s
    – spielte auch hoch aufgelöste Bilder ab *
    – schönes Design
    – Verschiedene Helligkeiten (durch drücken der Snoozetaste)
    – eigenes Hintergrundbild (bei der Uhrenanzeige)
    – Wecklied & Hintergrundbild scheinen auf den internen Speicher kopiert zu werden
    – Radio hat guten Empfang
    – Snoozetaste beim Wecken

    Kontra:
    – Fast zu geringes Gewicht, nur mit Netzteil betreibbar

    – Navigation umständlich, nur eine Auswahltaste und eine Rechts- sowie Linksnavigationstaste
    – Es gibt auch nicht viel, das man navigieren könnte…

    – Mehr als durch 7 MP3s zu navigieren ist nicht ratsam (alphabetisch mit DIESEN Navitasten und DER Verzögerung
    zu browsen ist mehr als langatmig)
    – Mehr als die Lautstärke ist bei MP3s nicht einzustellen (keine Sortierung, kein Shuffle, kein Nichts)
    Und zwar nur von 0-10 d.h. von Mute bis leise (!)
    – Der Lautsprecher ist ein Witz, jedes Handy klingt besser, oder lauter (ist ja auch kleiner als mancher Handylautsprecher)

    – Der Sound aus dem Klinkenausgang ist der Schlechteste den ich je gehört habe; Rauschen ohne Ende

    – Radio: Es lassen sich Sender speichern, allerdings nur die Frequenzen – RDS oder man. Benennung fehlt
    – Radio ist noch leiser wie MP3s; für mich unbrauchbar

    * – Fotos werden offiziell nur bis 1.6 MP unterstützt; “Digitaler Bilderrahmen” ade
    * – Meine 8 MP Fotos wurden gelesen, allerdings wurden nur Ausschnitte dargestellt – ich hab gar nicht erst versucht sie so zu bearbeiten,
    dass sie auf dem 16:9(?, jedenfalls fotofremdes Format) Display korrekt dargestellt werden
    – Intervall 5, 10, 30 Sek oder 1 Minute – mehr Optionen wären schön gewesen
    – Musik startet beim Bildbetrachten automatisch, muss somit auf Lautstärke 0 gedreht werden und diese ist natürlich global (Wecken?! Musik hören?!)
    – Während der Bildwiedergabe ist außerdem ständig die Uhrzeit (digital) zu sehen, in GELBER Farbe!

    – Es lässt sich nur ein Lied als Weckton auswählen
    – Nur eine Weckzeit
    – Kalender hat keine Funktion außer den aktuellen Monat und Tag darzustellen (kein Terminplaner)
    – Die Bildhintergründe der Uhranzeige sind mehr als kitschig (siehe auch Plüschtiere auf dem Produktfoto von Amazon)

    Neutral:
    – Einschlaffunktion, nicht getestet

    Fazit:
    Alle Funktionen sind maximal halb umgesetzt, weder als Uhr, noch als Wecker, noch als Digitaler Bilderrahmen, noch als MP3-Player ist der Hannspree zu
    gebrauchen.
    Höchstens ausgeschaltet als Deko vielleicht. “

  2. Bei Rossmann auch für 29,99€

  3. Bei dem Stromverbrauch, die solche Dinger an den Tag legen, darf man wohl gute 20 bis 30 Euro Unterhaltskosten pro Jahr hinzurechnen…

  4. Da fehlen auch jede Menge Angaben.
    Speicher?? Wieviel interner Speicher? Liest das Ding auch irgendwelche Speicherkarten? Wenn ja, welche?

    Darstellung von Bildern nur bis 1,6MP, da hat heutzutage ja jede Handykamera ne höhere Auflösung. Muß man ja alles extra konvertieren, wenn man das Ding nutzen will.

    Hinterlasse einen Kommentar