APPLE KEYNOTE: Das iPad ist da! Apple stellt Tablet und E-Reader vor. Bei Cyberport jetzt bestellbar!

**UPDATE** Nachdem Amazon und der T-Online Shop das iPad wieder aus dem Programm genommen haben, kann nun das iPad bei Cyberport bestellt werden. Ausgeliefert werden laut Artikelbechreibung die iPads ohne UMTS am 25. März, die mit UMTS am 22. April.

Einfach im Suchfeld den Suchbegriff iPad eingeben!


**UPDATE ENDE**

Heute um 19.00 Uhr war es soweit: Auf der heutigen Keynote stellte Apple-Chef Steve Jobs das neue und sehnsüchtigst erwartete iPad vor.

Hierbei handelt es sich um ein iPhone XXL, besser kann man es wohl nicht ausdrücken. Das Display des iPad ist 9,7 Zoll groß und es besitzt eine Auflösung von 1024 x 768 Punkten. Damit schlägt es die meisten Netbooks um genau die 168 Punkte in der Nord-Süd Ausdehnung, die immer beim Surfen gefehlt haben.

Das iPad kommt mit und ohne UMTS, jeweils mit 16, 32 oder 64GB Speicherplatz. Das iPad besitzt einen eigens entwickelten Apple A4 1GHz Prozessor, 16 bis 64 Gigabyte Speicher, bei vollem Einsatz eine Akkulaufzeit von 10 Stunden, bei Standby eine Akkulaufzeit von einem Monat (!!!). Mit an Board ist natürlich WLAN mit dem aktuellen 802.11n, Bluetooth, ein Beschleunigungssensor für die Drehungsberechnung des Bilders und ein Mikrofon. Unten gibt es einen Home-Button und einen 30-Pin Anschluss – verlgeichbar mit dem iPhone.

Über iPad Apps ist das iPad erweiterbar. Hier steht Apple bereits mit dem App iBooks in den Startlöchern. Hier können Bücher und Zeitschriften gekauft und gelesen werden. Es soll im Bereich E-Book Reader Standards setzen und ich denke, das wird hier auch gelingen. Kindle und Konsorten haben sich noch nicht ausreichend am Markt etabliert.

Die gängigen Mac-Programme wie iWork, Keynote oder Brush wurde für iPad-Bedienung neu konzipiert und umgesetzt. Apple bietet bereits diverses Zubehör an: Ein Halter mit integrierter Tastatur zum Einstecken des iPad, eine Hülle zum Einstecken des Ipad, das auch aufgeklappt werden kann.

Das iPad wiegt ca. 750g und besitzt eine Alu-Rückseite, die an das iPhone 2G erinnert. Das Display ist LED-hintergrundbeleuchtet und besteht aus einem hochwertigen IPS-Panel.

Wer mag, der kann sich das komplette Video der Keynote auch hier anschauen. Es dauert zwar meist ca. 90 Minuten, echte Apple-Fans lassen sich den Live-Auftritt von Steve Jobs jedoch nicht nehmen. Klickt einfach rechts und ladet Euch das komplette Keynote-Video herunter.

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt.Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

31 Comments
  1. oh richtig, ein “Schnäppchen”, dieses IPad.
    – keine Kamera
    – kein Multitasking
    – 3G nur für nen teuren unangemessenen Aufschlag
    – der Name “IPad” gehört patentrechtlich Fujitsu, die diesen schon 2003 erwarben
    – Kein Mikrophon
    – Keine Telefonie
    – kein Flash

  2. Ich frage mich auch, wer ist bitte die Zielgruppe…naja, außer die Applejünger welche es einfach brauchen…ja warum eigentlich…?

    Telefonie wäre aber witzig….warte mal mein iPad klingelt…kawusch :-)

    Naja, aber günstig ist es wirklich *totlach*

  3. Also ich bin absoluter Apple fan, aber das die da schonwieder Dollarpreise in Europreise 1 – 1 umsetzen is doch schonwieder n hohn…

  4. @ Alexander, dann schreib doch mal warum du so ein iPad brauchst? Unterwegs ein iPhone (oder sonstiges Smartpone) und ein MacBook (oder sonstiges Notebook bzw. Netbook) sind doch mehr als ausreichend…

  5. ich will ehrlich sein. so einen richtigen grund gibt es nicht. ich finde es sexy und auf meinem wohnzimmertich fehlt genau so eins…. wahrscheinlich haben die mich einfach gekriegt mit ihrer werbung. aber, so what. ich gönne mir fast nie was, und ich finde, es ist mal wieder an der zeit…

  6. absoluter schrott, frage mich was das auf einem schnäppchen blog zu suchen hat

  7. Naja was für Werbung, genau das ist ja die Strategie. Apple macht kaum Werbung. Hier und da rutscht mal “zufällig” einem Mitarbeiter was raus. Und dann zerfressen es die Medien, oh da kommt ja was. Und viel fahren voll drauf ab, haste gesehen was das kann… Aber im Ernst, was kann das teil, was ein Netbook für ca. 250€ nicht kann? Und dann der Preis, da fällt man doch vom Stuhl! Aber solange die vom Nik angesprochenen “Applejünger” es bezahlen, ist es wohl noch zu billig. Ich hingegen setz mich für das Geld lieber 2 Wochen an den Strand, hole mir eine Jahreskarte in Köln in der Sauna, gehe 150x ins Kino, kaufe mir einen schönen LED oder spare einfach für andere schöne Dinge. Man muss nicht alles haben, was neu ist.

  8. Die versammelten Klugscheißer, Motzjunkies und Fachtheoretiker hier sind immer wieder köstlich. Auf JEDES neu vorgestellte Produkt von $FIRMA kommen IMMER die exakt gleichen, mit ermüdender Penetranz wiederholten Pseudo-Einwände und Möchtegern-Expertisen, die für niemanden außer den jeweiligen Verfassern von Interesse oder gar Belang sind.

    Besonders kraß zeigt sich das bei Produkten der Firma Apple, da diese Produkte den Horizont der Betreffenden mit derselben Regelmäßigkeit besonders eklatant überfordern.

    Natürlich wird das iPad genauso ein “Fail” wie iPod, iPhone und Apple TV, da bekanntlich nur verblödete Geltungssüchtige Apple-Produkte kaufen.

    Deswegen sind die Urheber der putzigen Expertisen hier auch allesamt milliadenschwere Industriekapitäne, die dem gesamten Rest ihrer jeweiligen Branche zeigen, wo’s langgeht, während Apple eine bemitleidenswerte Mini-Klitsche ist, die permanent am Rande der Pleite herumschrammt.

  9. Apple hat mit diesem Teil, dass gemacht, was die Konkurrenz seit Jahren vergeblich versucht, Apple hat nichts neues erfunden,aber nur erheblich verbessert. Für Internet-Surfen ist doch das Gerät einfach perfekt für den Wohnzimmertisch. Nichts mehr mit Computer einschalten, warten bis das System hochgefahren ist und dann sich wieder zurechtfinden mit dem Userunfreudlichen Windows…

    Ich bin kein Apple-Jünger, aber ich respektiere positive Verbesserungen.

  10. Ich bin kein Applejünger, habe noch nicht ein Produkt dieser FA, aber so ein Gadget hätte ich auch gern. Aber das einzige, welches Sinn macht, nämlich 3G mit 64 GB, ist extrem teuer und ich vermisse trotzdem einige Features.

    Ich stimme Sitzender in den meisten Punkten zu.

    Ich finde macwelt bringt es auf den Punkt.

    http://www.macwelt.de/artikel/_News/369939/was_dem_ipad_fehlt/1

    Wobei für mich hd video oder Exchange Anbindung unnötig sind. Aber jeder hat andere Vorlieben.

    Und ein Netbookersatz ist es auch nicht, wie soll man denn z.B. drucken?

    Der große Wurf ist es noch nicht, aber auf dem besten Wege dorthin ist APPLE sicherlich, denn es gibt bald die 2G,3G,4G,5G und die werden all das ausmerzen, was dem 1G fehlte. Bestimmt.

  11. @ IT-Fachmann: Besser kann man es nicht beschreiben! Selbst wenn Apple die eierlegende Wolmilchsau für 9,99 Euro auf dem Markt bringen würde, dann hätten diese “xperten” etwas zum Aussetzen. Es wird immer nach dem ‘das geht nicht, das fehlt” usw. gesucht wie eine Nadel im Heuhaufen. Es gibt auf dem ganzen IT-Markt kein vergleichbares Produkt. Ich sehe zwar anfangs eine kleine Zielgruppe. Aber durch das neue SDK werden spezielle iPad-Anwendungen folgen…die weit mehr können werden als normale iPhone-Apps. Dann werden weitere Features folgen in neueren Geräten…

  12. Dürfte ähnlich erfolgreich werden wie Notebook-Flunder von Apple neulich ^^. Na ja, bei wems für einen schönen Partner nicht reicht, der braucht so ein Teil natürlich ^^.

  13. Vielleicht ein passender Artikel dazu auf Spiegelonline:

    Warum ich Oma ein iPad kaufe (und mir keins)

    http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/0,1518,674468,00.html

    Jetzt weiß ich auch endlich werde die Zielgruppe ist…bei meiner Oma könnte es passen…nur wie erkläre ich ihr den Preis?

  14. Ich denke schon, dass es durchaus eine Zielgruppe für dieses Gerät gibt. Selbst habe ich nicht vor mir ein iPad zu kaufen, doch als Familiencomputer ist das doch wirklich ein ideales Gerät. Besonders Verbraucher, die sich nicht so gut mit der Materie auskennen und bei “normalen” Computern regelmäßig überfordert sind könnten vom iPad angetan sein. Zum Surfen, Spielen, Bilder ansehen etc. ist das doch ein tolles Ding!

  15. Hallo,

    schaut Euch mal den Verkaufsrang der verschiedenen iPad Versionen bei amazon (Elektronik) an.
    Das 64 GB 3G Modell steht auf Platz 3 und das 16 GB Modell auf Platz 4 die anderen 4 Modelle folgen bis ca. Platz 50 und das innerhalb von 24 h.

    Soviel zum Thema es gibt für das Gerät keinen Markt bzw. wir die Kunden brauchen es nicht.

    Ich bin mir sicher, dass viele Leute die jetzt meckern:” zu klein , zu wenig Leistung, brauch ich nicht ich habe ja schon ein Notebook welches alles besser kann, etc”., sobald sie die ersten Geräte in natura gesehen haben unbedingt eins haben müssen.

    So war es zuletzt bei der Einführung des Asus eee PC 701, der übrigens mangels ausreichender Verfügbarkeit mit bis zu 50 % Aufschlägen bei ebay gehandelt wurde, auch und so wird es ebenfalls mit dem iPad kommen.

    Gruß

  16. Naja, Verkaufszahlen und Nutzen des Gerätes sind zwei verschiedene Sachen. Es gibt auch immer noch 9Live und da fragt man sich auch nach dem Nutzen. Oder nehmen wir überteuerte Shoppingsender, etc.

    Produkte (Technik) mit guter Presse bzw. Marketing verkaufen sich halt entsprechend…und gestern ist man ja nicht um das Thema iPad herumgekommen.

  17. Reply
    Tweets die APPLE KEYNOTE: Das iPad ist da! Apple stellt Tablet und E-Reader vor… erwähnt -- Topsy.com 28. Januar 2010 um 18:50 Uhr at 18:50

    […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Schnäppchensniper, Schnäppchensniper, Schnäppchensniper, Schnäppchensniper, Doreen Kröber und anderen erwähnt. Doreen Kröber sagte: RT @snipz: Snipz meldet: APPLE KEYNOTE: Das iPad ist da! Apple stellt Tablet und E-Reader vor… http://bit.ly/b1pkuv […]

  18. In der Wirtschaft kommt es aber in ersten Linie nicht auf den Nutzen eines Gerätes an, sondern auf die Bereitschaft der Konsumenten einen bestimmten Preis für ein Gerät zu bezahlen und dafür ist der Verkaufsrang des größten Online-Händlers schon ein gewisser Gradmesser.

    Zudem kann ich, bis auf die Präsentation selbst, kein besonderes Marketing feststellen. Ich finde man muß auch akzeptieren können, dass der Markt sich nach dem iPad gesehnt hat und sich deshalb so verhält, wie er sich verhält.

    Die Annahme vernünftige Menschen kaufen eine Sache nur, weil in diversen Medien darüber berichtet wird finde ich schon ein wenig arrogant.

    Übrigens kann man zu Zeit bei amazon das iPad nicht mehr bestellen, sondern sich nur noch benachrichtigen lassen wann es erscheint.

    Gruß

  19. Wie kann man nur so motzen? Das stinkt nach Neid und “Null Ahnung”! Das iPhone findet Ihr immer noch schlecht, oder? Dann mal viel Spass mit Windoof und Nokia.. Ihr liegt später unserem Gesundheitssystem auf der Tasche mit stressbedingten Herzinfarkt und psychischen Störungen.. Das ist teuer!

  20. Stimmt, erstmal gucken was er Konsument bereit ist zu zahlen, daher den Preis möglichst hoch setzen. Und siehe da, der d… Konsument ist bereit sich ausnehmen zu lassen! Herzlichen Glückwunsch!

    Präsentation war kein Marketing…lach. Die ganze Geheimnisskrämerei im Vorfeld ist doch schon Marketing. Außerdem beeinflussen Medien sehr wohl deren Konsuemten…aber darüber möchte ich jetzt kein Vortrag halten.

    Übrigens werde ich dem Gesundheissytem später nicht auf der Tasche liegen, ich mache nämlich lieber sechmal die Woche Sport, anstatt mir es auf dem Sofa mit dem iPad gemütlich zu machen :-)

  21. @IT-Fachmann: Ist ja geil,

    In den ersten zwei Paragraphen über die “Motzer” herziehen und in den letzen zwei Paragraphen selber das Produkt bzw. dessen Hersteller und deren Käufer als “verblödet” und “bemitleidenswert” darstellen.

    Ich selber besitze keinerlei Apple-Produkte, find aber es sind durch die Reihe sehr ansehnliche und leider auch sehr teure “Spielzeuge”. In nem Sparblog hat sowas wie das iPad nun wirklich nichts zu suchen.

  22. am Anfang haben auch alle über das I Phone gelästert
    und alle wussten keiner braucht es

    tja, abwarten

    Tatsache ist das Apple es immer wieder schafft etwas auf den Markt zu bringen was einfach deutlich Idiotensicherer ist als anderes
    Und dazu noch gut aussieht

    Ich frage mich wieso kein einziger anderer das fertigbringt

    und Apples Geräte haben sicher in der nächsten Version ne Cam drin etc, wartets ab

  23. @ Zwen

    öööhmm, ich glaube das war (für dich wohl zu anspruchsvolle) Ironie

    Ich finde solche Einstellungen von apple klasse

    weiter so

  24. Social comments and analytics for this post…

    This post was mentioned on Twitter by snipz: Snipz meldet: APPLE KEYNOTE: Das iPad ist da! Apple stellt Tablet und E-Reader vor… http://bit.ly/b1pkuv

  25. Natürlich die Kinder brauchen spielzeug

  26. Ich kann nicht verstehen wieso sich Leute so ernsthaft über Apple Produkte streiten können. Das Niveau dieser Seite ist normalerweise sehr hoch, inklusive das der Leute die hier Kommentare schreiben.
    Kaum wird ein Apple Artikel vorgestellt, fangen die Leute an zu streiten und das Niveau sinkt extrem, es wird beleidigend, etc…

    Ich persönlich finds einfach gut das auf dieser Seite über das Produkt informiert wird, auch wenn es auf den ersten Blick kein Schnäppchen sein mag, aber ich verstehe nicht, warum das so einen Streit hervorruft…

  27. Das iPad kann doch nun wirklich überhaupt nichts. Führen wir es uns doch mal vor Augen. Es gibt keine Kamera, es hat keinerlei neue Features, die das IPhone nicht auch unterstützt und besitzt leider nur sehr begrenzten Speicher. Wozu sollte ich es mir dann kaufen. Im Netz korsieren auch sehr viele Parodien über das neue iPad. Eins davon ist zum Beispiel diese hier.
    http://www.youtube.com/watch?v=lQnT0zp8Ya4&feature=player_embedded

  28. @Koamm: Ich muss mich in aller Form Entschuldigen. Der Post ist natürlich Ironie auf aller höchstem Niveau

    @Lukas: Produktinfos sowie Erfahrungsberichte zu den angebotenen Schnäppchen sind natürlich auch ne feine Sache, da hast du vollkommen recht. Es stellt sich nur die Frage inwiefern ein solches Produkt wie der iPad in die Philosophie dieses Blogs passt, da man hier ja doch eher Schnäppchen erwatet.

    @Nisa: Nettes Video. Grotesk aber dennoch lustig ;-)

    • @Zwen: Naja – passt schon irgendwie hier rein, da wir halt nicht nur Schnäppchensüchtig sondern auch bischen technikverrückt sind ( jetzt mal vollkommen unabhängig davon, ob das iPad nun eine magische Innovation oder snobistischer Schrott ist.) Deswegen kommt bei uns halt auch schonmal vor, dass sich unter die Schnäppchen ein Reisebericht, Infos von der IFA oder ne Anleitung zum patchen irgendwelcher Hardware mischt.

  29. BTW: In China gibts das iPad schon ne ganze Weile…o.k. anderer Name, technisch bischen anders aber seht selbst: http://news.yahoo.com/s/afp/chinausitcompanycomputerappleoffbeat

    Hinterlasse einen Kommentar