Knaller! Durch Bargeldprämie 12 Ausgaben „Guter Rat“ für 6,20 Euro statt normal 31,20

Likes+82
6,20 31,20

Momentan gibt es wieder für kurze Zeit 12 Ausgaben des Verbraucher-Magazins „Guter Rat“ für rechnerisch 6,20 Euro.

Das funktioniert so: 

Ihr bestellt 12 Ausgaben Guter Rat für 31,20 Euro und erhaltet einen Verrechnungsscheck im Wert von 20,00 Euro gratis dazu. Zahlt ihr zudem per Bankeinzug, dann erhaltet ihr zusätzlich einen 5 Euro Verrechnungsscheck und landet in der Summe bei nur noch 6,20 Euro für 12 Ausgaben!

Burda schreibt: „Das unabhängige Verbraucher- magazin Guter Rat bietet monatlich Tipps und Informationen zu allen Verbraucher- und haushaltsrelevanten Themen. Es stellt durch Tests, Vergleiche und Produktvorstellungen eine Grundlage für Kaufentscheidungen dar.“

Wichtig: Möchtet ihr die Zeitschriftdanach nicht mehr weiterlesen, solltet ihr rechtzeitig kündigen.

Kontakt: Guter Rat Abonnenten-Service, Postfach 290, 77649 Offenburg.

So rechnet sich das:

+ 31,20 Euro für das Jahresabo „Guter Rat“
– 20,- Bargeldprämie als Verrechnungsscheck

– 5,-  Verrechnungsscheck bei Bankeinzug
===============================
= 6,20 Euro rechnerische Kosten für 12 Ausgaben „Guter Rat“

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-) Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies. Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

3 Kommentare
  1. Antworten
    pete 20. März 2017 um 14:58 Uhr

    dies ist keine objektive Zeitschrift, sondern von Firmen gesponsert.
    Für werbung auch noch zahlen? soweit kommst noch

    • Antworten
      Alexander 20. März 2017 um 15:04 Uhr

      denke du wirst keine zeitschrift finden, in den firmen keine werbung schalten. das ist ziemlich üblich

  2. Antworten
    pete 20. März 2017 um 17:26 Uhr

    ich meinte. die artikel täuschen objetivität vor, man glaubt es handele sich um journalismus, leider vieles nur verkaufsankurbelung.

    bitte nicht darauf reinfallen, das ist meine warnung, mehr nicht!

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen