DVB-T Alternative: Mit freenet TV in HD-Qualität fernsehen (bis 30.06. kostenlos)

Sparhandy

Das folgenden Angebot richtet sich an alle DVB-T Nutzer unter euch.Da ab dem 29.03.2017 bekanntermaßen DVB-T auf den neuen DVB-T2 Standard umgestellt wird, schaut sich der ein oder andere von euch sicher bereits nach Alternativen um.

Eine dieser Alternative bietet euch Sparhandy aktuell mit freenet TV, denn dort empfangt ihr insgesamt bis zu 40 Programme zur Auswahl sowie weitere 40 Programme, Apps und Mediatheken über das Internet.

Das Schöne an der Aktion ist, dass ihr bis zum 30.06.2017 völlig kostenlos Fernsehen könnt und erst ab frühestens 01.07.2017 die monatlich anfallende Grundgebühr zahlt.

Ganz unten auf der Aktionsseite könnt ihr checken, ob ihr freenet TV überhaupt empfangen könnt.

Euch stehen folgende beiden Deals zur Auswahl:

Ihr könnt euch entweder „nur“ für den freenet TV Deal entscheiden, welcher euch monatlich 5,75 Euro kostet oder aber für 7,99 Euro monatlich inkl. einem Receiver zur Miete dazu nehmen. Beim Tarif mit Receiver zahlt ihr leider noch einen einmaligen Anschlusspreis von 9,95 Euro.

Die Mindestvertragslaufzeit beträgt wie bei Mobilfunkverträgen 24 Monate. Der Vertrag verlängert sich automatisch nach Ablauf, ihr solltet also die Kündigungsfrist im Blick haben.

Dazu heißt es auf der Aktionsseite:

Das Vertragsverhältnis ist mit einer Frist von drei Monaten frühestens zum Ablauf der Mindestlaufzeit in Textform bei Ihrem Vertragspartner mobilcom-debitel GmbH, Kundenservice, 99076 Erfurt, kündbar. Wird der Vertrag nicht rechtzeitig gekündigt, verlängert er sich jeweils automatisch um ein weiteres Jahr.

8 Kommentare
  1. Antworten
    Tobias 15. Februar 2017 um 16:27 Uhr

    Ich glaube DVB-T2 wird der größte Flop aller Zeiten. Es war damals eine Alternative zu gebührenpflichtigem Fernsehen wie Kabel oder ähnliches. Das ist es jetzt nicht mehr. 3 Prozent Marktanteil, mehr geb ich dem nicht.

  2. Antworten
    Tobi 15. Februar 2017 um 17:11 Uhr

    Das ist TV über Internet, Right?
    Also braucht man noch einen Internetanschluss
    Wozu dann der Receiver?

  3. Antworten
    Kasper 15. Februar 2017 um 17:13 Uhr

    Mir gefällt es auch nicht Gebühren für DVB-T2 zu zahlen. Aber wenn man es vergleicht ist es schon viel günstiger als ein Kabelanschluss. DVB-T2 mit vielen Programmen in HD für 5,75€, statt ein Kabelanschluss für 13-19€ im Monat.
    Ich nutze schon DVB-T2 seit einigen Monaten und bin ganz zufrieden. Wohne in einer Großstadt und habe guten Empfang. Und lt. Freenet sollen die HD Programme auf 40 Programme steigen.

  4. Antworten
    Tobias 15. Februar 2017 um 18:06 Uhr

    Hi Tobi. Nein, nicht über Internet. Das T bei DVB-T2 steht für terrestrisch. Also über Antenne.
    Ich bin gespannt. Ob nicht noch weitere EX DVB-T Nutzer wegbrechen werden.
    Was ich hier in der Nachbarschaft immer wieder feststelle: die wissen alle gar nicht bescheid. „Wie ich kann bald nicht mehr fernsehen?“ Genauso wie viele über analoges Kabelfernsehen. Viele haben hier keine Ahnung, dass auch dieses im Juni wegfällt. (Unitymedia)
    Am besten weiß ich auch von nix. ;-)

  5. Antworten
    ali bengali 15. Februar 2017 um 19:45 Uhr

    Öffentlich-Rechtliche Sender sind anscheinend weiterhin kostenlos empfangbar, zumindest wenn man die jetzt schon fällige Rundfunkgebühr außen vor lässt. Wenn man auf die RTL und Pro7/Sat1 Senderfamilie nicht verzichten kann, dann kostet es Geld – das ist richtig. Aber dass muss jeder selber wissen, ob es ohne Premiuminhalte wie Dschungelcamp oder andere abendfüllende (und hirnleerende) HalliGalli-Shows nicht auszuhalten ist. http://www.dvb-t2hd.de/faq

    Trotzdem befürchte ich auch, dass damit der erste Schritt in die Versenkung getan wurde – schade eigentlich. Ich verstehe auch nicht, warum freenet als einziger Anbieter auftreten darf. Soll so Wettbewerb entstehen? Bloß gut, dass ich Sat Empfang habe. O.g. „Sender“ kommen bei mir kaum vor und reichen mir damit kostenlos in SD völlig aus.

  6. Antworten
    vossi 18. Februar 2017 um 13:25 Uhr

    Kein Deal.
    DVB-T2 Receiver mit Irdeto gibt’s bei Amazon für 59€ oder weniger.
    https://www.amazon.de/Strong-SRT-8540-terrestrischer-Fernbedienung/dp/B01D3AVEJY/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487420364&sr=8-1&keywords=srt+8540

    Hier zahlt man mit Anschlussgebühr und 24 Monatsvertrag mehr, als wenn der Receiver gekauft wird.
    Außerdem ist man dann frei und kann sich nach der Gratisphase einen Voucher für 12 Monate kaufen.
    Die Monatsgebühr von 5,75€ ist eh immer gleich.

  7. Antworten
    Locke 19. Februar 2017 um 11:20 Uhr

    Alles nur Abzocke. Und wer auf dem Land wohnt hat sowieso kaum bis gar keinen Empfang. Hoch lebe das Sat TV mit der guten alten Schüssel.

  8. Antworten
    der 19. Februar 2017 um 15:51 Uhr

    sat hd kostet auch monatlich…

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen