Fett Volumen! Allnet-Flat + SMS-Flat im D-Netz mit fettem Datenvolumen – z.B. mit 10GB für 19,99 Euro monatlich

Sparhandy
Likes+387
Update - 18. Juli 2017 Das Angebot mit der aktuellen Verdopplung des Datenvolumens soll laut Newsletter jeden Tag enden. Wer also noch Interesse an richtig viel Datenvolumen hat….
Update - 11. Juli 2017Ben schreibt gerade in den Kommentaren: „LTE mit 42 MBit sind für geschätzt 98% aller Nutzer völlig ausreichend. Lässt sich als Beispiel FullHD und sogar UltraHD von Netflix wiedergegeben. Bei guten Empfang immer vorausgesetzt. Zum Empfang: Sparhandy soll das Telekom Netz nutzen. Welches Netz soll denn besser sein?“

Bei Sparhandy bekommt ihr gerade einige sehr günstige Allnet-Flatrates mit richtig fettem Inklusivvolumen – z.B. mit 10GB Daten für 19,90 Euro monatlich.

Gut, es handelt sich hierbei nicht um LTE sondern um eine Geschwindigkeit bis 42MBit/Sekunde – aber naja! Ich tendiere ja auch immer dazu, wenn das Smartphone mehr kann, dann sollte der Tarif es auch hergeben – aber manchmal lass ich mich auch vom Preis „überreden“.

Doof aber Okay: Eine Anschlussgebühr von einmalig 14,90 Euro fällt hier scheinbar an!

Sparhandy schreibt: „Die günstigen Allnet-Flats im Vergleich finden Sie bei Sparhandy. Wählen Sie einfach zwischen den Vertragslaufzeiten (24 Monate oder 1 Monat) und suchen Sie sich die Flat heraus, die zu Ihnen passt. Bei allen Tarifen profitieren Sie vom besten Netz.“

Hier die Details zum 10GB Beispiel:

  • 10 GB Internet-Flat bis 42 Mbit/s, ab 10 GB max. 32 Kbit/s
  • Allnet- und SMS-Flat ins dt. Mobilfunk- und Festnetz
  • Wunschrufnummer ab € 0,00
  • Extra viel D-Netz Qualität

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-) Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies. Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

9 Kommentare
  1. Antworten
    Luo 11. Juli 2017 um 01:00 Uhr

    Ein Tarif ohne LTE im D-Netz ist fast noch unbrauchbarer als das E-Plus Netz. Selbst 1€ im Monat wäre rausgeschmissenes Geld, wenn man nie Empfang hat. Lieber gleich darauf verzichten, sonst sitzt man 24 Monate auf einem ungenutzen Vertrag.

  2. Antworten
    Ben 11. Juli 2017 um 08:05 Uhr

    Hallo Luo,
    kann deinem Kommentar leider nicht zustimmen.
    LTE mit 42 MBit sind für geschätzt 98% aller Nutzer völlig ausreichend. Lässt sich als Beispiel FullHD und sogar UltraHD von Netflix wiedergegeben. Bei guten Empfang immer vorausgesetzt. Zum Empfang: Sparhandy soll das Telekom Netz nutzen. Welches Netz soll denn besser sein?

    10 GB im Telekom Netz für 19,90€ find ich fair.

    P.S.: Warum Telekom? Ein einfach Sparhandy Netz: Welches Netz hat der Sparhandy-Handytarif? Googlen.

    • Antworten
      Luo 11. Juli 2017 um 13:07 Uhr

      das Problem ist nicht die Geschwindigkeit, sondern dass die Netzabdeckung von 3G bei Weitem schlechter ist als bei 4G, da nach Start von 4G (sinnvollerweise) nicht mehr in 3G investiert wurde. Das geht so weit, dass man sogar in Städten öfters auf 2G zurückfällt und dann macht auch einfaches Surfen absolut keinen Spaß mehr. Klar, wenn man in einer Großstadt lebt, dann mag das evtl ausreichend sein, aber dort kann man ja eh auf Wifi Hotspots zurückgreifen und braucht dann auch keine 10gb traffic.
      Ein weiteres Problem ist aber auch die hohe Latenzzeit von 3G, die VoiP stark verdirbt. Wenn man oft ins Ausland telefonieren muss und auf VoiP angewiesen ist, dann ist das denke ich auch nicht die richtige Wahl.

  3. Antworten
    Lars 11. Juli 2017 um 10:04 Uhr

    Es handelt sich hierbei NICHT um LTE, sondern „nur“ um HSPA (also 3G bzw. UMTS), was den Empfang, je nach Region durchaus einschränkt…

  4. Antworten
    Oges 11. Juli 2017 um 10:08 Uhr

    Es handelt sich doch hierbei durchaus um einen LTE Tarif, wenn es schneller als 21 MBit sind oder nicht ? Andere Anbieter prahlen mit 22 MBit quasi schon von einem LTE Tarif deshalb ist das für mich nicht ganz schlüssig. Bei 21 MBit wäre man dann bei HSPA + soweit ich weiß hatte nämlich 2 Jahre einen Tarif mit dieser Geschwindigkeit

    • Antworten
      Micha 15. Juli 2017 um 19:26 Uhr

      Wenn kein LTE drauf steht, ist auch kein LTE drin. Wie schon weiter oben steht, ist die Geschwindigkeit dabei eher zweitrangig (o2 erreicht zum Beispiel selbst mit LTE mancherorts nur 7 Mbit, die aber völlig ausreichen). Problem ist eben der Netzausbau und wenn kein LTE (4G) vorhanden ist, dann kann das Telefon auf 3G „zurückschalten“ und erst danach auf 2G….
      Aber was ist, wenn sozusagen der Einsteig bei 3G erfolgt und kein Empfang ist? Dann geht das nicht hoch auf 4G, sondern runter auf 2G…
      Ich würde keinen Tarif ohne LTE mehr nehmen. Die LTE-Geschwindigkeit ist für mich dann zweitrangig und ich habe jetzt bis 50Mbit (bei o2) und die reichen mir völlig. Die Top-Geschwindigkeiten von 300 oder 500 Mbit werden eh nur an ganz wenigen Orten erreicht (habe das bei Vodafone nachlesen können, nicht mal in Frankfurt/Main, Berlin… sind die am Start).

    • Antworten
      Lars 11. Juli 2017 um 11:10 Uhr

      HSPA+ geht bis 42 Mbit. Sparhandy sagt in den FAQs auch, dass sie im D1-Netz keinen LTE-Tarif anbieten.

  5. Antworten
    maddin 11. Juli 2017 um 10:43 Uhr

    Die Frage was d Netz in diesem Fall ist… D1 oder eher D2?

    LTE bekommt man zumindest im D1 Netz eigentlich nur noch bei den Magentafarbenen selbst… selbst bei der eigenen Congstar Tochter ist LTE nicht mehr dabei.
    Umts aka hdspa+ ermöglicht aber theoretisch auch flotte Daten bis 42mbits… theoretisch! Mit LTE hat das technisch noch nichts zu tun.

    Bei o2 und den günstigen Ablegern ist LTE dagegen oft inkludiert und in Ballungsräumen sehr brauchbar. In ländlichen Regionen schwächelt es aber.

    D1 ohne LTE funktioniert bei mir bisher relativ gut… in Innenräumen kommt das umts Signal zwar manchmal nicht ganz so gut durch wie das o2 LTe Signal – dafür bin ich viel unterwegs und habe zumindest hier in meiner Region mit D1 und UMTS etwas bessere Abdeckung… und auch wo mir o2 manchmal noch 4g anzeigt kommt kaum was an Datendurchsatz an – wohingegen sich bei D1 und bei sogar nur schwachen edge Daten Websiten zwar langsam, aber konstant aufbauen..
    Es ist also immer eine Frage des Netzausbaus.
    Ideal ist natürlich ein Tarif im D-Netz mit LTE – auch vorausschauend gesehen da umts wohl nicht mehr weiter ausgebaut wird. Also kmmer auch das Kleingedruckte lesen ob LTE wirklich dabei ist und nicht von nackten Zahlen blenden lassen.

  6. Antworten
    Micha 15. Juli 2017 um 19:35 Uhr

    D1 oder D2 wird bei Sparhandy indirekt doch verraten: D 1. Wenn man die Bestellung anklickt, dann erscheinen ganz unten bei AG und Widerruf unter anderem die AGB von T-Mobile. Das beantwortet doch die Frage ob 1 oder 2.

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen