Vorsicht Betrug! Neue Betrugsmasche bei Facebook – Abzocke mit SMS und PIN und zack, weg ist die Kohle!

Likes+73

Vorsicht Betrug! Es gibt mal wieder eine neue Betrugsmasche bei Facebook – eine echt fiese Abzocke mit SMS und PIN und am Ende ist die Kohle weg!

Im eigentlichen Sinn des Wortes kein Schnäppchen, kann – wenn man Bescheid weiss – aber schnell zu einem Schnäppchen werden.

Dieses Wochenende ist es mit direkt zweimal passiert und da dachte ich mir ich schreibe mal darüber, vielleicht kann so der eine oder andere von Euch davor geschützt werden.

Folgendes Szenario spielt sich momentan bei Facebook ab:

Ein Bekannter oder Freund von Euch fragt euch als Freund bei Facebook an. Ihr denkt: Hm, den kenn ich doch, aber was solls. Ihr klickt ihn an und nun geht es ganz schnell. Ihr erhaltet eine Message mit der Bitte eure Mobilfunknummer rauszurücken. Da denkt man sich ja nichts bei, wer weiss, was es nach so langer Zeit zu bequatschen gibt. Kurze Zeit später kommt eine SMS auf euer Handy mit einer 4stelligen PIN. Diese sollt ihr euerm neugebackenen Facebook-Freund per Facebook-Nachricht mitteilen. So – alles ganz harmlos denkt ihr – isses aber nicht.

Was ist passiert? Jemand hat ein Fakeaccount mit geklauten Bildern aus dem Original-Account angelegt und fragt alle Freunde des eigentlich Original-Accounts an. Hat er mit oben beschriebener Masche eure Mobilfunknummer, dann geht er einkaufen.

In vielen Online-Shops kann man nämlich mit der Mobilfunknummer bezahlen. Man gibt seine Nummer ein, erhält eine SMS mit einer PIN-Nummer, trägt diese dann ein und bezahlt ist. Der Betrag erscheint dann auf der nächsten Mobilfunkabrechnung.

Und genau das passiert hier. Euer neuer/alter Facebook-Freund geht einkaufen und bezahlt mit eurer Nummer und der PIN aus der SMS. Die Zeche zahlt ihr mit der nächsten Abrechnung – nicht nett!

bildschirmfoto-2016-11-14-um-08-50-24Was kann ich dagegen tun? Wenn euch ein Freund anfragt und ihr ihn bestätigt habt und nichts passiert ist eigentlich alles gut. Kommt aber die verräterische Frage nach der Mobilfunknummer solltet ihr aufmerksam sein. Fragt z.B. nach einem Detail aus eurer gemeinsamen Vergangenheit, das der Betrüger nicht kennen kann. „Wo war das noch, wo wir damals das erste mal so richtig feiern waren?“ oder „Wie hieß noch deine erste Freundin“. Ihr wisst schon was ich meine.

Wenn ihr sicher seid, dass der Gegenüber ein Betrüger ist, dann meldet ihn bei Facebook und geht so sicher, dass nicht noch weitere in die neue Facebook Betrugs-Masche reinfallen. Einfach das Profil aufrufen, oben im großen Bild auf die drei Punkte klicken und dort auf „Melden“.

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-)

Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies.

Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

11 Kommentare
  1. Antworten
    mannipower 14. November 2016 um 09:35 Uhr

    Wer auf sowas reinfällt soll halt zahlen…

    • Antworten
      aaa 14. November 2016 um 11:19 Uhr

      Depp !

      (da unqualifizierter Kommentar!)

  2. Antworten
    Frosch 14. November 2016 um 09:36 Uhr

    Find ich gut, dass ihr drauf hinweist und es mal richtig erklärt. Es gibt ja so viele Hoaks bei Facebook, die dann jeder massenweise teilt, aber das hier ist Tatsache. Die Masche gibt es zwar schon länger, aber sie kocht immer mal wieder hoch.
    Nehmt diesen Hinweis wirklich ernst, es ist kein Fake wie 90% von dem Quatsch, der auf Facebook kursiert!

  3. Antworten
    Freddy 14. November 2016 um 10:40 Uhr

    @mannipower: es sind aber nicht alle so super schlau wie du
    Ich denke da an meine Mutter die z.B. seit einem Monat ein Smartphone und Facebook hat.
    Meinst du die Rechner mit sowas bösen?

    Ich finde deinen Kommentar mehr als unnötig. Nicht umsonst gibt es so viele falls…weil tausende nichtsahnend auf sowas reinfallen.

    Vielen Dank für den Hinweis, so kann ich ihn an Leute weitergeben, die nicht so Ober schlau sind wie manipower

    • Antworten
      Alexander 14. November 2016 um 10:43 Uhr

      freundin meiner frau hat das spiel 8x durchgezogen und wird sicher nicht schlecht staunen wenn sie ihre mobilfunkrechnung bekommt! die war auch der grund für diesen artikel

  4. Antworten
    Gassolino 14. November 2016 um 10:42 Uhr

    Schützt einen nicht die Drittanbietersperre beim Mobilfunkvertrag vor solchen Aktionen?!
    Diese Drittanbietersperre sollte jeder bei seinem Provider aktivieren lassen!!!
    Leider ist diese Funktion vielen nicht bekannt, und auch standardmäßig nicht aktiviert.

  5. Antworten
    Tobias 14. November 2016 um 16:44 Uhr

    Man sollte eine KOMPLETTE Drittanbietersperre einrichten lassen. Das heißt, dass das bezahlen per Handyrechnung dann auch nicht mehr möglich ist (auch Einkäufe im AppStore mit Abrechnung über die Handyrechnung).

  6. Antworten
    Hans-Dieter 14. November 2016 um 21:11 Uhr

    Erwachsene fallen auf so was nicht rein, aber es gibt genug Kiddies hier, die brauchen diese Info eventuell.

    Aber Kreditkartennummer kann man doch unbedenklich bei facebook allen Unbekannten mal mailen, oder?

    • Antworten
      Tobias 15. November 2016 um 08:13 Uhr

      Klar das geht, Onlinebanking-Zugangsdaten und ein Foto der Tanliste sind natürlich auch unbedenklich ;-)

  7. Antworten
    TomRun 15. November 2016 um 09:57 Uhr

    Man sollte auch mal die relativ neue Betrugsmasche bei amazon ansprechen.
    Es gibt da viele Anbieter, die Ware zu 50% des Originalpreises als Neuware anbieten, dann aber fordern, das man den Deal außerhalb von amazon abwickelt.

  8. Antworten
    Matze 16. November 2016 um 01:22 Uhr

    Da sollte man aber schon misstrauisch werden warum es denn 50% billiger ist.

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen