[INFO] Achtung! Bestchoice stellt Zusammenarbeit mit Amazon, Saturn und Media Markt ein!

Likes0

++ NEWS ++    Der Deutsche Leserservice lässt eben durchsickern, dass man sich bei Bestchoice zumindest was die Gutscheine vom Leserservice angeht doch noch mit Amazon, Saturn, Mediamarkt & Co hat einigen können. Ich hoffe das stimmt so, das wäre auf jeden Fall eine richtige und wichtige Entscheidung – nicht nur für uns Schnäppchen-Snipzer!

====================

Ein schwerer Schlag für alle Freunde von Zeitschriftenn-Abos: Der Gutscheinanbieter Bestchoice stellt zum 01.07.2014 seine Zusammenarbeit mit Amazon, Saturn und Media Markt ein!

Die Bestchoice Gutscheine werden sehr oft als Cashback bei Zeitschriftenabos angeboten und vergünstigten wohl schon so manchem Snipz-Leser zahlreiche Zeitschriften-Abonnements. Die attraktivsten Einlösemöglichkeiten Amazon, Saturn und Media Markt werden jetzt zum 01. Juli eingestellt.

Das bedeutet: Ab dem 01.07. könnt ihr keine Bestchoice Gutscheine mehr in Gutscheine der drei Anbieter umwandeln. Außerdem hält sich das Gerücht, dass Bestchoice versuchen wird auch die Gültigkeit von bereits ausgestellten Gutscheinen für diese Anbieter am 01.07. enden zu lassen. Ob das umsetzbar ist, halte ich für fraglich – wer aber sicher gehen will, löst seine ausgestellten Gutscheine besser bis dahin ein.

Ist Bestchoice jetzt nutzlos? Nein, defintiv nicht! Es gibt nach wie vor sehr viele Möglichkeiten die Gutscheine einzulösen, z.B. H&M, IKEA, C&A, Eventim und viele mehr.

Ich bin Lukas und bin seit mittlerweile über 5 Jahren ein Teil des Snipz-Teams. Ich bin großer Fan von guten Filmen, Technik-Schnäppchen und verschiedenen Gadgets, aber sage auch zu Schnäppchen aus der Modewelt nicht nein.

6 Kommentare
  1. Antworten
    Never 26. Juni 2014 um 06:49 Uhr

    Einlösbarkeit bei Amazon war mir wichtig. Gibt zwar, wie Lukas schon schrieb, noch viele andere Möglichkeiten zur Gutscheineinlösung, würde den Bestchoice aber zukünftig trotzdem nicht mehr nehmen….

  2. Antworten
    Laßt mich Arzt ich bin durch [iOS] 26. Juni 2014 um 06:57 Uhr

    Payback stellt die zusammen Arbeit mit amazon auch ab 30.6 ein … Hallo was geht bei amazon , wollen die sich jetzt mit ach und krach unbeliebt machen ?

  3. Antworten
    Humming [iOS] 26. Juni 2014 um 06:59 Uhr

    Entweder wollen die einen mehr Geld, oder die anderen weniger zahlen ;)

  4. Antworten
    Erbsenzähler [iOS] 26. Juni 2014 um 10:31 Uhr

    Skandal !!!

  5. Antworten
    ringo 26. Juni 2014 um 11:04 Uhr

    Amazon hat das mit den Versandkosten verändert. Amazon steigt bei payback aus. Amazon stellt die Zusammenarbeit mit bestchoice ein………. Was kommt noch? Bei der Amazonkreditkarte gibt es keine Punkte mehr?

    • Antworten
      Alexander 26. Juni 2014 um 11:45 Uhr

      vielleicht kann man damit bald nicht mehr bezahlen weil die bei visa austeigen?

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen