Gratis! Zweiwöchiges Testabo von lokalen Tageszeitungen meistens selbstkündigend – Welt der Wunder 14 Monate effektiv 10,60 Euro

Beim Leserservice der deutschen Post bekommt Ihr heute wieder ein zweiwöchiges Testabo eurer lokalen Tageszeitungen aber auch einiger überregionaler Blätter vollkommen gratis!

Das beste daran ist wie immer, dass das Testabo meistens von alleine endet. Früher endeten alle von alleine, jetzt gibt es aber anscheinend Ausnahmen. Ich habe noch keine entdecken können – also Augen auf beim Testabokauf.

Ich mache sowas in der Vergangenheit immer mal gemacht wenn ich ein Auto, eine neue Wohnung oder sonstwas gesucht habe. Da muss man samstags nicht immer zum Kiosk rennen…


Welt der Wunder? Bei Bauer-plus.de auf Seite 2 gibt es gerade die Zeitschrift WELT DER WUNDER ganze 14 Monate als Prämienabo für effektiv nur 10,60 Euro!

Der Preis für das Jahresabo liegt dabei bei insgesamt 45,60 Euro, wer per Bankeinzug zahlt, erhält den 13. und 14. Monat gratis. Auf den Effektivpreis von 10,60 Euro kommt man durch durch die Auswahl des 35,- Euro Bestchoice Gutscheins als Prämie für den Werber.

Wie üblich darf der Werber nicht identisch mit dem Abonnenten sein, kann aber ein Verwandter sein und auch im gleichen Haushalt leben.

Falls Ihr die Zeitschrift nach Ablauf der 12 bzw. 14 Monate nicht weiterlesen wollt, solltet Ihr wie immer rechtzeitig kündigen. Sendet dazu einfach eine Kündigung unter Angabe der Vertragsnummer an folgende Anschrift: Bauer Vertriebs KG, Burchardstraße 11, 20078 Hamburg

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt.Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

21 Comments
  1. Bestellt..

  2. die rufen aber für werbezwecke an? darauf habe ich keine lust :D

  3. ihr hattet doch so eine Nummer die man dafür verwenden konnte.. leo oder so hieß das?

  4. Wir haben bei der Juli-Aktion unsere Zweitnummer für unerwünschte Werbeanrufe angegeben: Anrufe von unbekannter Nummer.
    Wir haben KEINE Zeitung bekommen und auch keinerlei Mitteilung, dass nicht zugestellt wird.
    Soviel zur Seriösität des Angebotes und der Firma.

  5. Handelsblatt bedarf einer Kündigung, stimmt also schon was sie schreiben.

  6. wer den paul nicht weiter stressen will, kann die sache auch von frank erledigen lassen: http://www.kettelstorf.de/frank/

  7. Süddeutsche Zeitung kündigt auch nicht automatisch!:
    “Gefällt mir die SZ brauche ich nichts weiter tun. Nach den 2 kostenfreien Testwochen erhalte ich die SZ zum regulären Abo-Preis von monatlich zzt. 48,90 Euro […]”

  8. Vorsicht!!! Immer gut die AGBs durchlesen. Die Süddeutsche Zeitung verlängert automatisch!!! Und man soll 4 Wochen vorher kündigen. Wird schwer bei einem 2 Wochen Testabo. ;)

  9. Also ich habe diese Aktion mit unserer Regionalen Zeitung jetzt schon das 6 oder 7 mal gemacht. Es hat jedes mal funktioniert.. Ich gebe nur jedesmal ne andere Mailadresse (kann ich bei meinem Provider ganz leicht neu generieren) und ne Fake-Telefonnummer an.. ;)

  10. Wer benötigt denn heute noch eine Zeitung, wenn er ein Auto oder Wohnung sucht?

  11. Lässt die Finger davon. Habe es 2 mal probiert. Nie was erhalten. Die sind nur auf Kontaktdaten aus. Hat schon einen betrügerischen Touch.

  12. Hab es bisher 3-4 mal gemacht und hat immer funktioniert (auch ohne neue Emailadresse und falscher Telefonnummer). Es gab jeweils einen Anruf mit der Frage ob man zufrieden war und die Zeitung weiter beziehen möchte. Außerdem gab es die Frage ob man bei neuen interessanten Angeboten telefonisch oder schriftlich Kontakt aufnehmen möchte. Beides habe ich verneint und somit auch nichts mehr von Ihnen gehört. Die waren auch nicht unfreundlich oder genervt.
    Man muss sich einfach bewusst sein, dass es diese Angebote nur wegen der anschließenden Nachfragen gibt (warum auch sonst). Wenn jeder nur noch Faketelefonnummern angibt, wird es diese Aktionen nichtmehr geben. Sie sind übrigens nicht berechtigt eure Adressen oder Nummern länger zu behalten. Wer aber nicht ans Telefon geht muss damit rechnen, dass es immer wieder versucht wird … ich finde aber wer dich schon zwei Wochen kostenlos die Zeitung liefern lässt sollte auch die Eier haben ans Telefon zu gehen und zu sagen: “Danke aber kein Interesse!” – ich hab sogar schon gesagt, dass ich auf die nächste kostenlose Aktion warte und mir das reicht (bei SZ). Sie hat nur gelacht und gefragt, ob sie mich informieren soll – darauf hab ich gelacht und gesagt ich bekomm das schon mit …

    Hinterlasse einen Kommentar