[SNIPZ.DE ADVENTSKALENDER] 14. Dezember! Heute mitmachen und mit Snipz und Null.de ein JVC Autoradio gewinnen!

Deal Score0

Das 14. Türchen in unserem Adventskalender!

In diesem Jahr haben wir uns, zusammen mit vielen Sponsoren, für euch einen Adventskalender ausgedacht – jeden Tag gilt es eine kleine (und leichte) Aufgabe zu lösen, um an der Verlosung des Tagespreises teilzunehmen.

Was gibt es zu gewinnen?

Es gibt jeden Tag ein neues Gewinnspiel und somit jeden Tag einen neuen Preis zu gewinnen. Der Preis wird unter allen Teilnehmern verlost – Teilnahmeschluss für das Tagesgewinnspiel ist jeweils am Gewinnspieltag um 23:59 Uhr.

jvc-radioAm heutigen Samstag gibt es einen Preis für die Autofahrer unter Euch (oder die die es werden wollen):  Null.de spendiert heute ein JVC KD-R322 Autoradio.

 

Wie kann ich teilnehmen?

Unser heutiges Spiel lautet wieder: Anti-Assoziations-Spiel!

Das ganze funktioniert wie folgt:

Wir nennen 5 Begriffe, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Hier ein Beispiel:
Schirm, Volleyball, Klavier, Mettwürstchen, Regen.
Ihr sollt jetzt versuchen, diese Begriffe in Zusammenhang zu bringen (darf natürlich auch gern ausführlicher sein):
Der Regen ließ noch immer nicht nach. Trotzdem nahm er seinen Schirm und ein Mettwürstchen mit zumVolleyball-Spiel. Leider fiel ihm auf dem Weg ein Klavier auf den Kopf.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach:
Postet Eure “Kurzgeschichte” einfach als Kommentar zu diesem Artikel

Bringt folgende fünf Wörter in dem Text unter: Null.de, AutoradioSalatbar, Strapse, Arschgeweih

 

Viel Glück!

Hinweis:

Bitte gebt bei eurem Kommentar eine valide Email-Adresse ein – damit wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.

Ausgelost wird unter allen teilnehmenden Usern, nicht unter den Kommentaren – Mehrfachkommentare sind natürlich willkommen, erhöhen aber nicht die Gewinnchance.

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeschluss für das Tagesgewinnspiel ist jeweils am Gewinnspieltag um 23:59 Uhr.

Der Gewinner wird (soweit nicht anders angegeben) per Losverfahren an einem der folgenden Tage ermittelt und bekanntgegeben – der Versand der Gewinne erfolgt gesammelt kurz nach Weihnachten.

Der Rechtsweg und sonstige Gemeinheiten sind natürlich ausgeschlossen.

Ich bin Tobi, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Alex habe ich diese Seite im Januar 2009 gestartet und bin besonders in den Bereichen Technik, Computer und Gadgets immer auf Schnäppchensuche.
Wenn ich mal nicht für Snipz.de aktiv bin, gehe ich meinem Job als Informatiker nach oder verbringe die Zeit mit meiner Frau und unseren zwei Kindern.

30 Comments
  1. Reply
    Freispiel 14. Dezember 2013 um 09:19 Uhr at 09:19

    Also Freunde, das war echt krass gestern in dem amerikanischem Burger-Restaurant mit der echt geilen Bedienung mit heißen Strapsen! Ich, voll im Trend der Zeit, bastel mir noch was gesundes zum Essen an der Salatbar. Dann fällt mir doch fast die Salatgurke runter und ich fing innerlich an zu stottern als ich merke das die heiße Biene Null.de de de de … drunter hatten! Wahnsinn! Leicht beflügelt begab ich mich dann in meinen alten Volkswagen, nahm die verstaubte Johnny Cash CD aus dem Handschuhfach und zwang mein Autoradio dazu mein Vehikel mit Country-Musik zu beschallen! Kurz bevor ich den Motor starten wollte kam die Bedienung aus dem Hinterausgang um eine zu rauchen, beute sich nach vorne um Ihr Feuerzeug zu suchen …… und dann war es unübersehbar … ihr Arschgeweih! Der (amerikanische?) Traum war aus. Prost!

  2. Reply
    Hatte 14. Dezember 2013 um 09:21 Uhr at 09:21

    In einer Salatbar traf ich eine Frau. Ich konnte nicht anders und fragte sie, ob sie auf Strapse steht. Als sie bejahte, gingen wir zusammen zu meinem Wagen. Ich war gerade dabei, meine Strapse anzuziehen, als sie das Autoradio entdeckte. ‚Ey, das ist ja das von Null.de‘ und stieg aus. Ich sah nur noch ihr Arschgeweih…

  3. Reply
    Oezkan 14. Dezember 2013 um 09:25 Uhr at 09:25

    Bringt folgende fünf Wörter in dem Text unter: Null.de, Autoradio, Salatbar, Strapse, Arschgeweih

    Auf der Suche nach Alkohol wollte ich eine Bar aufsuchen, leider führte mich mein Navi jedoch in eine Salatbar. Als ich aber dort dieses heiße Mädel sah mit Strapsen und ihrem allgemein bekannten Schl*****stempel, auch genannt Arschgeweih, sollte dies nicht weiter schlimm sein. Ich flirtete mit allem was ich habe und konnte sie überreden mit zu mir fahren. So weit so gut, dachte ich. Als wir in das Auto gestiegen sind, verließen mich ihre Blicke und sie interessierte sich nur noch für mein Autoradio. Nach einer Weile drehte sie sich wieder zu mir und fragte mit strahlenden Augen, Null.de?!

  4. Reply
    Martin J 14. Dezember 2013 um 09:57 Uhr at 09:57

    Leise dudelte der Werbespot für Null.de im Autoradio.
    Plötzlich klopfte es an die Scheibe. „Was machst du denn hier?“ hörte ich Roberts Stimme. „Ich hätte dich ja überall gesucht, aber im Auto sitzend vor der Salatbar? Als ausgesprochener Anti-Vegetarier…?“ sprach er leicht vorwurfsvoll. Ja, wie war ich hierhin gekommen? Ich cruiste durch die City und sah sie und ihr Arschgeweih und dann war es wie bei einem Unfall, ich folgte ihr durch die ganze Stadt. Es musste komisch ausgesehen haben, ein bärtiger Mann in einem abgewracktem VW Bulli mit Werbung für Strapse fährt im Schritttempo durch die Fussgängerzone. Immer direkt hinter der Blondine hinterher. Irgendwann wurde sie irgendwie panisch und rannte praktisch in den Saft… äääh Salatladen und redete panisch mit dem Vollpfosten hinter der Theke…
    Wieso hör ich denn schon wieder Polizeisirenen???

  5. Reply
    Melo 14. Dezember 2013 um 09:59 Uhr at 09:59

    Ich zog mir meine Strapse an und fuhr los zur Salatbar. Während der Fahrt fiel mir nicht mehr ein als an das Arschgeweih der Bedienung zu denken. Kurz bevor ich aus dem Auto ausstieg kam im Radio auf dem SNIPZ-Sender die Meldung, dass Null.de zum Advent einen JVC KD-R322 Autoradio spendiert. Ich saß mich in die Salatbar und überlegte mir ein paar Sätze für das Gewinnspiel, weil ich doch unbedingt dieses Autoradio gewinnen wollte.

  6. Reply
    kwoxer 14. Dezember 2013 um 10:10 Uhr at 10:10

    Sabrina ist die netteste und hübscheste Person auf der Welt und so kam es dazu, dass wir uns einmal in einer Salatbar getroffen haben und der Abend vermeintlich im Auto mit meinem nagelneuen Autoradio enden sollte. Eigentlich wollte ich nur mit meiner neuen Technik angeben, aber wie Frauen so sind interessieren die sich ja bekanntermaßen nicht sonderlich dafür. Und dann meinte Sie ich hätte Null.desire nach ihr! In irgendeiner Weise stimmte das auch zu diesem Zeitpunkt, was ich mir nicht erklären konnte, weil Sie wirklich süß war. Aber als Sie sich dann freimachte und mir ihr Strapse und ihr kleines zierliches Arschgeweih zeigte, war es um mich geschehen. Die Nacht im Auto war das schönste Erlebnis. Da wir natürlich noch vor der Bar geparkt haben fanden das die Betreiber nicht so toll und bedeckten das gesamte Auto mit einzelnen Salatblättern und Rosenblättern. Somit wurde dieser Abend zu einem unvergesslichen Erergnis und jedes Jahr läuft seitdem genauso ab. Menschen und ihre Rituale…

  7. Reply
    Andre H. 14. Dezember 2013 um 10:18 Uhr at 10:18

    Er bremste gerade, als im Autoradio wieder die Werbung von Null.de lief und parkte das Auto in einer kleinen Bucht direkt vor der alten Kneipe, die letztes Jahr komplett umgebaut wurde. Er drückte noch schnell seine Zigarette aus, holte tief Luft und öffnete die alte große Eingangstür.
    Heute hat die Salatbar geschlossen, denn es ist Samstag und Tabledance ist angesagt. Arschgeweihe sucht man hier vergeblich, die Zeiten sind vorbei und hier tanzen und strippen wirklich nur die Besten der „Angels of the Night“, die noch wissen, wie man mit zwei Fingern die Strapse in die Menge flippt, um die Stimmung zum Kochen zu bringen.

  8. Reply
    Brandigan 14. Dezember 2013 um 10:19 Uhr at 10:19

    Null.de, Autoradio, Salatbar, Strapse, Arschgeweih
    Da stand Sie an der Salatbar, in roten Strapsen, das Arschgeweih blitzte unter ihrem knappen Top hervor. Ich war sofort von Null.de auf Hundert! Ich nahm all meinen Mut zusammen und wollte endlich zu ihr rübergehen, als ich schnurstracks in einen vollbesetzten Tisch im Restaurant lief, den ich vorher natürlich kein bisschen bemerkt hatte. Das Schlimmste war aber, dass meine neue Freundin nicht nur gerade von irgendeinem riesigen Typen abgeholt wurde, sondern mein geliebtes Autoradio, das ich überall hin mitnahm, mitten im Suppenteller meines sich lauthals beschwerenden Landekissens gelandet war. Jetzt brauche ich ein neues, na toll!

  9. Reply
    izi 14. Dezember 2013 um 10:30 Uhr at 10:30

    In der Disse ne Olle, die trug öfters mal Strapse,
    als ich eines abends, mal schnell zu ihr tapste,
    trug sie so nen Mini, ich denk nur Ohwei,
    da sieht man ja alles, den String und dazu noch ihr Arschgeweih.

    Ich geil wie Luzie, am Parkplatz wackelt mein Golf,
    Autoradio an, da kommen Peter und Rolf.
    Ey, Digga, is doch kalt hier, draußen nur Schnee,
    wir fahr’n nach Haus, neue X-Box is da, kommt von Null.de.

    Ich kann nicht mit, was für ein Kummer,
    denn die Alte von vorhin hat jetzt auch noch Hunger,
    Und dazu noch Veganer, also wird dann die Nacht,
    in der Salatbar an der Ecke bis zum Morgen verbracht.

    Und jetzt noch zum Ende, die Moral der Geschicht’,
    so nen Quickie im Auto, der lohnt sich halt nicht.

  10. Reply
    Heinzinger 14. Dezember 2013 um 11:22 Uhr at 11:22

    Ich stand mit meinen Strapsen an der Salatbar. Als ich mich zum Gurkensalat vorbeugte sah man mein peinliches Arschgeweih, aus Jugendjahren… Alle Besucher lachten mich aus. Ich lies alles liegen und stehen und flüchtete ins Auto. Dort drehte ich das Autoradio auf und schwörte mir. Auf so eine Veranstaltung geh ich nie wieder – null.de

  11. Reply
    Nobby 14. Dezember 2013 um 12:03 Uhr at 12:03

    Bei null.de gibt es heute ein schönes Autoradio, fast so schön wie das arschgeweih bei meiner frau wenn sie ihr strapse trägt. Egal, davon lass ich mich nicht irritieren, sondern bediene mich erstmal an der salatbar.

  12. Reply
    Marko R. 14. Dezember 2013 um 12:09 Uhr at 12:09

    Strapse hat meine Frau genug. Auch ich trage sie manchmal in meiner Freizeit. Ein Arschgeweih habe ich auch, sollte eigentlich eine Salatbar werden, aber der Tätowierer war leider voll! Wenn es nicht verboten wäre und ich nicht Buddhist, würde ich ihm mit dem Autoradio von Null.de eins überziehen.

  13. Reply
    christoph 14. Dezember 2013 um 12:13 Uhr at 12:13

    Vor lauter Freude, dass Null.de ein Autoradio sponsort, gönnte ich mir einen Besuch in der Salatbar. Da ich beim shoppen bei Null.de meine Kreditkarte überzogen hatte, bezahlte ich meinen Salatbar. Die Dame an der Kasse, die aus unerfindlichen Gründen Strapse trug, ärgerte sich weil ich ihr kein Trinkgeld gab, und sagte: „Ach, leck mich doch am Arschgeweih“.

  14. Reply
    Johannes 14. Dezember 2013 um 12:53 Uhr at 12:53

    Er hatte extra bei Null.de ein neues Autoradio gekauft, um die Frau, die er an der Salatbar in der Kantine kennengelernt hatte zu beeindrucken. Sie kam pünktlich zum verabrdeten Termin und sah heißt aus mit Minirock und Strapse. Als sie sich aber dann bückte und er ihr Arschgeweih sah, verging ihm die Lust wieder…

  15. Reply
    Tobi 14. Dezember 2013 um 12:55 Uhr at 12:55

    Als ich neulich am Bahnhof im Auto saß und das Autoradio von Null.de voll auftrete, kam eine nette Lady vorbei. Wegen ihrer schönen Strapse lud ich sie zu mir ins Auto ein. Nachdem ich ihr Arschgeweih während des „Sportes“ ausgiebig untersucht hatte, fuhren wir zur Salatbar, damit sie sich stärken konnte.

  16. Reply
    inkra 14. Dezember 2013 um 13:23 Uhr at 13:23

    Eigentlich wollte ich mir ja bei null.de noch ein Autoradio besorgen. Damit ich mir auch im Auto die volle Dröhnung Weihnachtsmusik geben kann. Aber das hat sich ja jetzt erledigt. Das gewinne ich ja jetzt hier.
    Also muss ich mal überlegen, was ich mit dem gesparten Geld anfangen soll. Vielleicht toll essen gehen? Aber Weihnachten wird so kalorienlastig, da reicht im Moment die Salatbar.
    Also lieber was richtig Schönes, wovon ich wirklich was habe. Ich denke, ich kauf mir tolle Strapse. Die lenken dann von meinem Arschgeweih ab, das ja nicht mehr so richtig in Mode ist.
    Frohe Weihnachten :)

  17. Reply
    Frank Mohnhaupt 14. Dezember 2013 um 13:51 Uhr at 13:51

    „Ach wie langweilig bei dem Regen unter einem Schirm zu stehen..“, dachte er. Lieber würde er jetzt Klavier spielen oder den Jungs beim Volleyball zusehen. Während er das dachte biß er traurig in sein Mettwürstchen und schaute in das kalte Naß.

    • Reply
      Frank Mohnhaupt 14. Dezember 2013 um 13:57 Uhr at 13:57

      Schon Mist wenn man zu schnell liest, deshalb hier die Story mit den richtigen Wörtern, das vorher war nur zum aufwärmen.. :-)

      KurzStory

      Wieder so ein Tag. Es trällerte wieder mal die unerträgliche Werbung von Null.de im Autoradio. Fern von jeder Party, Arschgeweih oder Strapsen befand er sich auf dem Weg zur Salatbar. Seltsam, gestern war doch Freitag der Dreizehnte…

  18. Reply
    Kuramy 14. Dezember 2013 um 13:57 Uhr at 13:57

    Ich fuhr mit meinem Auto in eine Salatbar, drehte das Autoradio auf und genoss die Aussicht auf die Arschgeweihe der Bedienungen, welche nur Strapse trugen. Ich dacht mir: „jetzt noch ein tolles Angebot auf Null.de und der Tag ist perfekt!“.

  19. Reply
    redima 14. Dezember 2013 um 14:36 Uhr at 14:36

    Ich war mit dem Auto unterwegs zur SALATBAR. Da hörte ich im AUTORADIO, daß jeder der sich in STRAPSE beim Tatöwierer ein ARSCHGEWEIH stechen läßt, einen tollen Preis von NULL.DE gewinnen kann ;-)

  20. Reply
    Radiohabenwoller 14. Dezember 2013 um 14:40 Uhr at 14:40

    Wer sich an der Salatbar gestärkt hatte, der konnte sich nach der Party den Strapsen widmen. Ein günstig geshopptes Autoradio von Null.de zog dann zuerst mehr Aufmerksamkeit auf sich als jedes Arschgeweih – wer mag sowas noch sehen? Aber die Nacht war lang…

  21. Reply
    Nick 14. Dezember 2013 um 17:28 Uhr at 17:28

    Null.de war im Autoradio voll laut aufgedreht. Als ich im vorbeifahren an der Salatbar eine Frau mit auffiel, welche Straßse und Arschgeweih trug.

  22. Reply
    Mr_Tozi 14. Dezember 2013 um 18:00 Uhr at 18:00

    Vor dem Store von Null.de steht eine betuchte Frau, leichtbegleidet und mit auffälliger Strapse. Neben ihren fast rausfallenden Brüsten, kann man ebenfalls ein Arschgeweih bei ihr erkennen. Da Sie unbedingt ein Autoradio anschaffen wollte, besucht sie den Laden von Null.de und erwirbt sich ein Radio. Anschließend geht sie noch zur benachbarten Salatbar und genehmigt sich ein Chicken Ceasar Salad.

  23. Reply
    Daniel 14. Dezember 2013 um 18:12 Uhr at 18:12

    Als bei ich meinem wöchentlichen Donnerstag Stammtisch im Pascha wieder einmal anzutreffen war, fiel mir direkt die neue Salatbar auf.. Ich ging direkt zur Theke und sagte: „Bruder besser hast du nen Rumpsteak parat, weil jeder weiß der Bizeps schrumpft von Salat.“ Es stellte sich folgend heraus, dass es wohl kein Bruder war denn auf einmal erkannte ich die Strapsen und ein Arschgeweih bei dem ich mir fast vorkam wie in der Jägermeisterwerbung. Völlig angepisst ging ich zurück auf die Hornstreet wo ein Kumpel mit seinem alten Fiat cinquecento stand. Das Autoradio war die einzige Sache weshalb diese Karre noch nicht verschrottet wurde vermutete ich. Auf einmal ertönte aus den Boxen eine Werbeunterbrechung des Unterhaltungsprogramms : „Du willst dein altes Auto mit Hilfe eines JVC Radio aufmotzen? Du bist Student und willst trotzdem immer die coolsten neuen Sachen haben? Es geht Null billiger – besuch uns Null.de“.
    Na halleluja wieder ist mal wieder jemand auf die Werbung reingefallen.
    Und die Moral von der Geschichte ja was sagt sie? Im Puff hat Salat nichts suchen und ein Radio macht aus deinem Fiat kein Ferrari.

  24. Reply
    Andreas Pech 14. Dezember 2013 um 18:27 Uhr at 18:27

    Ich brauchte unbedingt ein neues Autoradio. Bei Null.de fand ich eins für 69,99€, nämlich das JVC KD-X50BT. Bestellt, gezahlt, wollte ich mir beim Chinesen an der Salatbar noch meinen Appetit stillen. Als ich mir den Regenmantel über warf, um die Wohnung zu verlassen, öffnete sich die Schlafzimmertür von innen und meine Frau stand in leuchtenden Strapsen vor mir. Sie deutete auf das Bett und machte ein paar Schritte in die Richtung. Dabei grinste mich ihr Arschgeweih an.

  25. Reply
    Joana [iOS] 14. Dezember 2013 um 19:25 Uhr at 19:25

    Wie jeden Tag jobbe ich in der Salatbar, immer das gleiche, schlanke Tussen mit Strapsen und es gibt sogar auch noch die Sorte mit arschgeweih, wie peinlich! Um den Tag zu ertragen schalte ich das Autoradio unter der Theke ein… Und was kommt? Die Werbung von Null.de.

  26. Reply
    Ebbelwoi 14. Dezember 2013 um 19:38 Uhr at 19:38

    Null.de, Autoradio, Salatbar, Strapse, Arschgeweih

    Für das Autoradio von Null.de würde ich Euch ein Foto von mir in Strapsen und mit Arschgeweih an einer Salatbar schicken ;-)

  27. Reply
    Alex 14. Dezember 2013 um 20:37 Uhr at 20:37

    Letzte Woche war ich mit meinem pinken Ferrari in Stuttgart unterwegs, als ich im Autoradio eine richtig geniale Werbung von Null.de gehört habe. Darin wurde damit geworben, das man ein Gourmet-Gutschein für ein Essen zu Zweit bei Harald Wolfarth incl. freier Auswahl an der Salatbar gewinnt, wenn man in Strapse gekleidet für eine Stunde in einem großen Einkaufszentrum rumläuft. Da ich dadurch mein vor 10 Jahren gestochenes Arschgeweih besonders zur Geltung bringen konnte, nahm ich als (einzigster) Mann bei diesem Gewinnspiel teil….. —> Ich gewann!! Warum blos??? ;-)))

  28. Reply
    Pawel 14. Dezember 2013 um 20:59 Uhr at 20:59

    Ein Perversling von Null.de in der Strapse und mit einem deutlich sichtbaren Arschgeweih war in der Video-Werbung im Autoradio zu sehen während ich an der Salatbar im Geschäft nebenan stand.

  29. Reply
    corny83 14. Dezember 2013 um 23:31 Uhr at 23:31

    Ich feierte mit einem Kumpel seinen Junggesellenabschied und zwar in seiner Lieblings-Salatbar. Wir trugen alle Strapse und fühlten uns irgendwie doch ziemlich fehl am Platz, vorallem da Hugo ein Arschgeweih aus seiner Jugend hatte, das war ziemlich uncool von dieser null.de dort. Auf der Rückfahrt hörten wir noch im Autoradio das sie eine Gruppe „wilder Kerle“ die sich in einer Salatbar in Strapsen zeigten, wegen öffentlichem Ärgernis suchten.

Hinterlasse einen Kommentar

Register New Account
Reset Password