[OTTO] Tipp – wieder da! Bis zu 36,90 Euro sparen bei eurer Otto-Bestellung als Neukunde!

Richtig Geld sparen bei Otto! Bei Otto könnt ihr gerade durch die geschickte Kombination von verschiedenen Sparmöglichkeiten bis zu 36,90 Euro auf eure Bestellung einsparen!

Um die vollen 36,90 Euro einzustreichen, solltet ihr euch auf jeden Fall als Neukunde registerieren, denn sonst wird nicht jeder Schritt funktionieren.

Und so geht das Ganze:

  • Meldet euch als Neukunde bei Otto an
  • Meldet Euch für die Otto Sparcard an und erhaltet 5,- Euro Startguthaben bei Otto
  • Bewertet dann noch 10 Produkte – ihr erhaltet für jedes Produkt noch 1,- Euro Guthaben auf eure Otto Sparcard (kann lt. Otto bis zu 1 Woche dauern)
  • Mit dem Gutscheincode 80680 erhaltet ihr als Neukunde (bei einem MBW von 20,- Euro) nochmal 15,95 Euro Rabatt (alternativ 80590)
  • Für Neukunden gibt es dauerhaft 5% Rabatt mit dem Aktionscode 14822
  • Bei Lieferung in einen Hermes-Paketshop spart ihr die Versandkosten in Höhe von 5,95 Euro

Hinweis: Otto prüft eure (maximal 10) Produktbewertungen innerhalb von 24 Stunden, bevor diese zugelassen werden. Ihr könnt euch also ein kleines bisschen Mühe geben und nicht totalen Blödsinn schreiben, denn sonst werden die Bewertungen vielleicht nicht anerkannt und ihr bekommt die 10,- Euro nicht gutgeschrieben…

Unterm Strich spart ihr somit richtig fette 36,90 Euro! Falls irgendwas schief geht, postet es einfach in die Kommentare, dann versuchen wir euch zu helfen.

tobi.j

Hi! Ich bin der 2. Tobi im Bunde und erst seit August 2012 dabei. Ab jetzt bin ich auch Teil des Snipz-Team und gehe für euch auf die Jagd nach neuen Schnäppchen jeglicher Art.

21 Comments
  1. Danke für den Tipp.
    Weißt Du ob alle Schritte auch funktionieren wenn man sich als Neukunde werben lässt? Dann kann der Werber ja auch noch einen Otto-Gutschein über 25€ abstauben.

  2. Ich verstehe nicht wir ihr den Mist hier noch anbietet, nach den letzten sch*** Aktionen von Otto und Baur!

  3. Komisch, als Schlecker pleite gemacht hat, sind hier einige vor Freude fast zusammengebrochen. Aber ausgerechnet so ein Laden wie Otto, zu dessen Konzernstruktur der Hermes-Versand gehört, der seine Mitarbeiter aufs übelste ausbeutet und diskriminiert, wird hier noch groß beworben. Ich kann dazu echt nur den Kopf schütteln.

  4. @ Sympathieträger: Also meine Schweigermutter arbeitet in einem Otto-Shop mit Hermes-Station und der Job ist jetzt nicht beschissener als ein vergleichbarer… Meinst du echt, in anderen Großkonzernen läuft das anders? Außerdem: Wollt ihr den Jungs von Snipz jetzt echt politische Entscheidungen aufdrücken? Ich freu mich weiter über Schnäppchenangebote aller Art.

    • > Meinst du echt, in anderen Großkonzernen läuft das anders?

      Das ist ein billiger Trick unmoralisches Verhalten zu legitimieren, so nach der Logik “Andere verhalten sich asozial, also warum sollte es in diesem Fall nicht auch ok sein?” Solange ihr das mit eurem Gewissen vereinbaren könnt, kauft doch bei diesem Unternehmen. Ich werde jedenfalls einem Multimilliardär Hans Otto, der sich öffentlich als Menschenfreund feiern lässt, aber andererseits asoziale, Menschen verachtende Geschäftspraktiken anwendet, nicht auch noch mein Geld in den Rachen werfen.
      http://www.youtube.com/watch?v=n8aRD2tQcqE

  5. Ja aber echt, ihr Moralapostel, da muss ich meinem Vorredner recht geben.
    Hier geht es um Schnäppchen und nicht um Politik oder Wirtschaft.
    Wenn ihr kein Interesse an manchen Schnäppchen habt, dann übergeht sie doch einfach und beachtet sie nicht weiter, anstatt alles schlecht zu reden und noch unnötig aus zu schweifen und mit so doofen Themen anzufangen !!!

  6. Was ich hier aber nicht gutheißen kann:
    Andere vertrauen den Kundenbewertungen und jetzt steht nur noch gefakter Mist dort. Naja gut. Ist Otto selbst Schuld, wenn sie dafür Geld geben.

    • Da muss ich zustimmen. Ich finde es nicht in Ordnung, sich auf diese Weise positive Kundenbewertungen zu “ergaunern”. Denn Negatives wird kaum einer zu berichten wissen, der den Artikel nicht auch dort oder woanders tatsächlich gekauft hat. Werde mich also enthalten, das eine oder andere Mal war ich nämlich auch bereits auf solche Bewertungen angewiesen. Wenn auch nicht bei Otto. 😉

    • auf die dortigen bewertungen “ware sehr schön-bin zufrieden” konntest du schon immer gut verzichten. otto verschenkt auch nix – vor 3-4 jahren gabs für ne online-bestellung noch 5,– vergütung auf die sparcard. das sind jetzt nur noch 3,– , dafür kann otto nun pro bewertung 1,– erstatten (nur 10x) und spart immer noch 1,– ein. der vorteil liegt also bei otto und wieder mal nicht beim kunden.

  7. Gutscheincode geht nicht mehr

    • Leider:”Der von Ihnen in den Warenkorb gelegte Gutscheincode ist nur vom 07.02.2012 bis 01.02.2013 einlösbar.”

      Wollte mir grad einen iMac bestellen, wär doch mal ein netter Rabatt gewesen 😀

  8. wer denkt, dass dies “zufälle” sind, glaubt auch noch an den osterhasen 🙂 vor kurzem war das gleiche beim baur-versand (= 100% otto) – so bleibt man im gespräch bei sinkendem umsatz, ist gratis werbung.

  9. Bei mir wird nachdem ich auf “Bewerten” klicke nur ein weißes Fenster geöffnet in dem nichts weiter zu sehen ist.
    Weiß einer wie das kommt, bzw. wie das zu Beheben ist?
    Schon mit verschiedenen Browsern und Produkten probiert.

    http://img541.imageshack.us/img541/8168/unbenanntnjw.png

  10. … oder mal eine Stunde arbeiten gehen, statt zwei Stunden mit sinnloser Arbeit zu verbringen, um einen überteuerten Artikel bei einem völlig Maroden Onlineshop zu kaufen und dabei mehr oder minder 30 Euro zu “sparen”.

  11. Wie soll man denn als neu Kunde Artikel bewerten? Da ich ja neu bin hab ich ja noch nichts gekauft. Also kann ich auch nichts bewerten.

  12. Und dann müsst ihr noch kurz auf den Mount Everest klettern, mit nem Fallschirm wieder runter und zum Schluss nur noch schnell nach China durchgraben…. 😉

  13. Danke für den Tipp! Kameratasche für 9,90 anstatt 29,90….bei amazon 1,50 günstiger. Hole ich beim hermesshop um die ecke ab. Also top.

    Klar kann otto mal so eine Art “Prime entwickeln, aber sie versuchen mit der Otto-card ja auch schon was.

Hinterlasse einen Kommentar