[AUDIO] Wieder da! 3x AUDIO für 11,90 Euro testen und Y-Kabel von Oehlbach im Wert von 45,- Euro erhalten – oder VIDEO effektiv 3 Ausgaben nur 1,90 Euro!

11,90 56,80 Zum Deal
11,90 56,80 Zum Deal

Wieder da! Wer momentan Lust hat, das Magazin AUDIO mal probezulesen, der erhält heute 3 Ausgaben der Zeitschrift für nur 11,90 Euro inkl. Zustellung.

Dazu erhaltet Ihr als Geschenk ein Y-Kabel von Oehlbach im Wert von ca. 45,- Euro. Egal, ob ihr das Audiomagazin hinterher weiterlesen wollt oder nicht, das Kabel im Wert von 45,- Euro dürft ihr in jedem Fall behalten. Auch bei Ebay gehen die Kabel nicht unter 22,99 Euro inkl. Versand.

Wollt Ihr nicht weiterlesen, so kündigt einfach schriftlich an AUDIO Leserservice, Postfach 180, 77649 Offenburg oder per E-Mail an weka@burdadirect.de.


Gerade könnt ihr 3 Ausgaben des Magazins VIDEO durch einen 10,- Euro Amazon Gutschein als Prämie für effektiv nur 1,90 Euro frei Haus testen.

Rechnerisch läuft das so: Ihr zahlt 11,90 Euro für die 3 Testausgaben, erhaltet als kleines Dankeschön aber einen 10,- Euro Amazon Gutschein – für Schnäppchenjäger sowieso so gut wie Bargeld. Zieht man gedanklich das eine von dem anderen ab, so hat man entweder 1,90 Euro Gewinn gemacht und falsch gerechnet oder nur 1,90 Euro effektiv bezahlt und richtig gerechnet.

Wenn ihr die VIDEO danach nicht weiter beziehen möchte, genügt ein kurzes Schreiben bis 3 Wochen vor Ablauf des Miniabos (Datum Poststempel) an Video Leserservice, Postfach 180, 77649 Offenburg. Das Angebot gilt nur innerhalb Deutschlands.

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt. Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

2 Kommentare
  1. Eigentlich ein verlockendes Angebot. Wäre ein Chinchkabel gewesen, hätte ich sofort zugeschlagen, aber in Sachen Subwooferkabel bin ich schon ausreichend versorgt. Schade :)

  2. Vorsicht bei diesen schriftlichen Kündigungen an Postfachadressen, die gehen gerne mal verloren. Ich glaube nicht, dass sich dieser Aufwand lohnt.

    Hinterlasse einen Kommentar