[SNIPZ.DE ADVENTSKALENDER] 14. Dezember! Heute mitmachen und einen D-Link DIR-505 Mini W-Lan Router/Access Point mit Snipz und PC-Spezialist gewinnen! [UPDATE]

**UPDATE** Der Gewinner des heutigen Tages ist dbones mit „Als Marty McFly mit Lichtgeschwindigkeit aus der Zukunft zurückkam, bretterte der DeLorean geradewegs ins Maisfeld und knallte mit einem Wildschwein zusammen. Beim Crash ging der Fluxkompensator kaputt. Weit und breit war niemand, der ihm helfen konnte, bis plötzlich Doc Brown in einem Ford Focus Turnier angebrettert kam, den er Biff Tannen geklaut hatte. Biff verfolgte die beiden bis in die Stadt hinein, wo er ihre Spur verlor. Als er seinen Ford verlassen an der nächsten Ecke wieder fand, war von Marty und Doc Brown nichts zu sehen. Er rief laut: “McFly, Du feige Sau, komm’ schon raus aus deinem Loch!”. Das konnte Marty natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er zeigte sich und erwiderte: “Niemand nennt mich eine feige Sau!”. Biff konterte: “Wenn Du nicht feige bist, dann geh’ doch in den Laden da drüben und frag’ die Verkäuferin, ob sie mit dir ausgeht.” Marty nahm seinen Mut zusammen und drehte sich um. Er ging jedoch nicht weiter. Biff lachte laut: “Hahaha, wohl doch ‘ne feige Sau, McFly!”. Marty zeigte Biff nur den Vogel und sagte: “Biff, du Idiot, das ist eine PCSpezialist-Filiale, da gibt es keine Frauen, sondern nur Nerds und Computerfreaks!”.“ Herzlichen Glückwunsch!

Das 14. Türchen für Snipz Leser!

In diesem Jahr haben wir uns, zusammen mit vielen Sponsoren, für euch einen Adventskalender ausgedacht – jeden Tag gilt es eine kleine (und leichte) Aufgabe zu lösen um an der Verlosung des Tagespreises teilzunehmen.

Was gibt es zu gewinnen?

Es gibt jeden Tag ein neues Gewinnspiel und somit jeden Tag einen neuen Preis zu gewinnen.Der Gutschein wird unter allen Teilnehmern verlost – Teilnahmeschluss für das Tagesgewinnspiel ist jeweils am Gewinnspieltag um 23:59 Uhr.

Am heutigen Freitag verlosen wir einen D-Link DIR-505 mini W-Lan Router, welcher bereitsgestellt wird von PCSpezialist.de.

Der D-Link DIR-505 ist nicht nur winzig klein, sondern stellt sogar eine USB-Schnittstelle bereit, über die Ihr z.b. Externe Festplatten oder USB-Sticks im Netzwerk verfügbar machen könnt. Außerdem bietet D-Link eine Android und eine iOS App zur Verwaltung des DIR-505 an.

Passend zu unserem Gewinnspiel gibt es den D-Link DIR-505 übrigens gerade bei PCSpezialist.de zum Bestpreis von 29,90 Euro dank dem 10,- Euro Gutscheincode „DLINK505„. Das Angebot gilt noch bis Sonntag – Versandkosten fallen nicht an!

Verlost wird der Router unter allen Teilnehmern – Teilnahmeschluss für das Tagesgewinnspiel ist jeweils am Gewinnspieltag um 23:59 Uhr.

 

Weil es so schön war, lautet unser heutiges Spiel wieder: Anti-Assoziations-Spiel!

Das ganze funktioniert wie folgt:

Wir nennen 5 Begriffe, die scheinbar nichts miteinander zu tun haben. Hier ein Beispiel:
Schirm, Volleyball, Klavier, Mettwürstchen, Regen.
Ihr sollt jetzt versuchen, diese Begriffe in Zusammenhang zu bringen (darf natürlich auch gern ausführlicher sein):
Der Regen ließ noch immer nicht nach. Trotzdem nahm er seinen Schirm und ein Mettwürstchen mit zum Volleyball-Spiel. Leider fiel ihm auf dem Weg ein Klavier auf den Kopf.

Die Teilnahme am Gewinnspiel ist ganz einfach:

  • Postet Eure “Kurzgeschichte” einfach als Kommentar zu diesem Artikel
  • Bringt folgende fünf Wörter in dem Text unter: PCSpezialistMaisfeld, Lichtgeschwindigkeit, Turnier, Fluxkompensator

Also viel Spass beim Geschichten erfinden und natürlich viel Glück.

Hinweis:

Bitte gebt bei eurem Kommentar eine valide Email-Adresse ein – damit wir euch im Gewinnfall benachrichtigen können.

Ausgelost wird unter allen teilnehmenden Usern, nicht unter den Kommentaren – Mehrfachkommentare sind natürlich willkommen, erhöhen aber nicht die Gewinnchance (allerdings halten wir uns die Option offen, den unserer Meinung nach lustigsten Kommentar ggf. mit einem kleinen Sonderpreis zu belohnen.

Teilnahmebedingungen:

Teilnahmeschluss für das Tagesgewinnspiel ist jeweils am Gewinnspieltag um 23:59 Uhr.

Der Gewinner wird (soweit nicht anders angegeben) per Losverfahren am Folge-Tag ermittelt und bekanntgegeben – der Versand der Gewinne erfolgt gesammelt kurz nach Weihnachten.

Der Rechtsweg und sonstige Gemeinheiten sind natürlich ausgeschlossen.

Ich bin Tobi, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Alex habe ich diese Seite im Januar 2009 gestartet und bin besonders in den Bereichen Technik, Computer und Gadgets immer auf Schnäppchensuche.
Wenn ich mal nicht für Snipz.de aktiv bin, gehe ich meinem Job als Informatiker nach oder verbringe die Zeit mit meiner Frau und unseren zwei Kindern.

51 Kommentare
  1. Antworten
    Yasin 14. Dezember 2012 um 00:40 Uhr

    Ich war gestern wieder bei PCSpezialist, die Beratung war mal wieder mit Lichtgeschwindigkeit bei mir, allerdings musste ich durch ein Turnier um das richtige Produkt zu finden, dann nahm ich den Fluxkompensator um damit im Maisfeld meine ersten Versuche zu starten!

  2. Antworten
    Rudi6 [iOS] 14. Dezember 2012 um 01:01 Uhr

    Da mein Fluxkompensator vor kurzem defekt war, ging ich damit zum pcspezialisten. Der gab mir den Ratschlag das Gerät doch einfach mal ins Maisfeld zu stellen. Leider fand auf dem Maisfeld ein Turnier statt, bei dem Fussballspieler mit Lichtgeschwindigkeit übers Feld jagten.

  3. Antworten
    dbones 14. Dezember 2012 um 01:54 Uhr

    Als Marty McFly mit Lichtgeschwindigkeit aus der Zukunft zurückkam, bretterte der DeLorean geradewegs ins Maisfeld und knallte mit einem Wildschwein zusammen. Beim Crash ging der Fluxkompensator kaputt.

    Weit und breit war niemand, der ihm helfen konnte, bis plötzlich Doc Brown in einem Ford Focus Turnier angebrettert kam, den er Biff Tannen geklaut hatte. Biff verfolgte die beiden bis in die Stadt hinein, wo er ihre Spur verlor. Als er seinen Ford verlassen an der nächsten Ecke wieder fand, war von Marty und Doc Brown nichts zu sehen.

    Er rief laut: „McFly, Du feige Sau, komm‘ schon raus aus deinem Loch!“. Das konnte Marty natürlich nicht auf sich sitzen lassen. Er zeigte sich und erwiderte: „Niemand nennt mich eine feige Sau!“. Biff konterte: „Wenn Du nicht feige bist, dann geh‘ doch in den Laden da drüben und frag‘ die Verkäuferin, ob sie mit dir ausgeht.“

    Marty nahm seinen Mut zusammen und drehte sich um. Er ging jedoch nicht weiter. Biff lachte laut: „Hahaha, wohl doch ’ne feige Sau, McFly!“. Marty zeigte Biff nur den Vogel und sagte: „Biff, du Idiot, das ist eine PCSpezialist-Filiale, da gibt es keine Frauen, sondern nur Nerds und Computerfreaks!“.

  4. Antworten
    mimi 14. Dezember 2012 um 03:58 Uhr

    Ein Licht im Maisfeld, ich gehe in die Richtung des Lichtes, was sehen meine Augen:
    Ein Turnier, wo Fluxkompensator Strahlen mit Lichtgeschwindigkeit gegeneinander gefeuert werden.
    Ich will mitmachen, und dehe prompt zu PCSpezialist :-b

  5. Antworten
    Sascha 14. Dezember 2012 um 05:55 Uhr

    Der mit einem Fluxgenerator ausgestattete PCSpezialist kam gerade vom Schach Turnier nach Hause, als er auf der Strasse etwas mit gefühlter Lichtgeschwindigkeit auf sich zurasen sah.
    Nur mit einem beherzten Sprung ins Maisfeld konnte er sich und den Fluxgenerator retten.

  6. Antworten
    Serpentino 14. Dezember 2012 um 06:27 Uhr

    Am letzten Wochenende sah ich mir zum x-ten Male im Fernsehen „Zurück in die Zukunft“ an. Da reifte in mir plötzlich der Gedanke, meinen alten Opel Kadett auch mit einem „Fluxkompensator“ auszustatten. Gesagt, getan. Die benötigten Bauteile besorgte ich mir flux, äh flugs bei meinem örtlichen Computerladen, dem PCSpezialist . Nach Fertigstellung des Boliden stand ein erster Test an. Ich hatte dabei wohl die Leistungssteigerung leicht unterschätzt. Mit nahezu Lichtgeschwindigkeit bretterte ich mit meinem „Kadett DeLorean“ geradewegs vorbei an einem gleichzeitig stattfindenden Reit-Turnier. Da endete abrupt und unerwartet meine Fahrt in einem angrenzenden Maisfeld.Ein Blick auf den „Flux-Terminator“ zeiget mir, das ich mitten im Jahre 1956 gelandet war.
    Am Anfang fand ich das Ganze ja noch lustig. Doch da schoss mir plötzlich ein Gedanke durch den Kopf. Verfluxt noch mal, wo bekomme ich im Jahre 1956 bloß die dringend benötigten Ersatzteile für meinen Fluxkompensator her? Den PCSpezialist gab es ja leider noch nicht. Schade

  7. Antworten
    Sonic 14. Dezember 2012 um 06:41 Uhr

    Nachdem ich mein Auto mit dem Fluxkompensator von PCSpezialist auf Lichtgeschwindigkeit beschleunigt hatte, fand ich mich mitten in einem mittelalterlichen Turnier wieder, das dort stattfand wo in meiner Zeit eigentlich ein Maisfeld zu finden ist.

  8. Antworten
    Jenzz78 14. Dezember 2012 um 06:41 Uhr

    Um zum PCSpezialist zukommen musste ich an einem Turnier durch das Maifeld teilnehmen, was ich durch den Fluxkompensator In Lichtgeschwindigkeit absolviert habe.

  9. Antworten
    HerrTrollig 14. Dezember 2012 um 08:02 Uhr

    Da sitze ich armer Troll und hätte so gern ein Mettwürstchen, aber draussen vor der Höhle nur Regen! Einen Schirm nehme ich mir und spiele auf meinem Klavier noch ein „Singing in the rain…“. Auf dem Weg zum Metzger finde ich einen Volleyball, zerschneide ihn und stecke die Teile in meine Hosentasche, und denke mir, das kann man immer gebrauchen.

  10. Antworten
    angel91 14. Dezember 2012 um 08:03 Uhr

    Heute Morgen musste ich mich sehr beeilen um rechtzeitig zu meinem Tunier zu kommen. Ich nahm deshalb eine Abkürzung durch das Maisfeld und rannte so schnell, dass es mir wie Lichtgeschwindigkeit vorkam. Nach diesem stressigen Morgen lief jedoch alles wie geschmiert. Ich gewann das Tunier und konnte vom Preisgeld endlich meinen Fluxkompensator bei PCSpezialist reparieren lassen. Was für ein Tag!

  11. Antworten
    Nimbo 14. Dezember 2012 um 08:07 Uhr

    Ich besuchte einst den PC-Spezialisten,
    sah ihn jedoch nur faul im Maisfeld sitzen.

    Ich wollt dass er den Fluxkompensator repariert
    Und nicht im Turnier ein Spiel nach dem anderen verliert.

    Also muss er nun wohl in Lichtgeschwindigkeit Kisten ausmisten.

    • Antworten
      Nimbo 14. Dezember 2012 um 08:34 Uhr

      Muss ich nochmal korrigieren (da ja mehrfachantworten scheinbar erlaubt sind wenn nur eine gewertet wird?!):

      Ich besuchte einst den PC-Spezialisten,
      Sah ihn jedoch nur faul im Maisfeld sitzen.

      Ich wollt dass er den Fluxkompensator repariert
      Und nicht im Turnier ein Spiel nach dem anderen verliert.

      Also musste ich doch wieder in Lichtgeschwindigkeit Schnäppchen snipzen.

  12. Antworten
    Det 14. Dezember 2012 um 08:32 Uhr

    Der PC Spezialist Robert Maisfeld benutzt einen Fluxkompensator um mit Lichtgeschwindigkeit das Snipz- Turnier zu erreichen

  13. Antworten
    Jacques_Norris 14. Dezember 2012 um 09:15 Uhr

    Nachdem ich letztens mit Lichtgeschwindigkeit zu meinen Tennis- Turnier geflogen bin hat mein Fluxkompensator leider den Geist aufgegeben, nachdem ich in einem Maisfeld eine Bruchlandung hingelegt hat. Glücklicherweise stand dort sofort ein PCSpezialist, welcher mit beim reparieren geholfen hat. Nun läuft mein Fluxkompensator wieder :)

  14. Antworten
    Uwe F. 14. Dezember 2012 um 09:15 Uhr

    Während einem Turnier sah ich im Maisfeld einen PCSpezialist mit Lichtgeschwindigkeit am Fluxkompensator herumwerkeln…

  15. Antworten
    NerdbyNature 14. Dezember 2012 um 09:41 Uhr

    Als PCSpezialist reise ich meist mit dem Fluxkompensator. So schaffe ich es, auch mein Privatleben zu organisieren. Mit Lichtgeschwindigkeit reiste ich neulich zu einem Golf Turnier- und schaffte es dann noch rechtzeitig zum Oldie-Abend mit dem Evergreen „ein Bett im Maisfeld.“

  16. Antworten
    Bernie und Ert 14. Dezember 2012 um 10:03 Uhr

    Gestern schlich ich mit üblicher Lichtgeschwindigkeit am Maisfeld entlang, als mir unerwartet ein Fluxkompensator auf den Kopf fiel. Ich schmiss das sinnlose Gerät sofort in meinen Ford Turnier und brachte das Teil zum PCSpezialist, der mir mit seinem Know-how einen High End Computer draus bastelte.

  17. Antworten
    Martin Sturm 14. Dezember 2012 um 10:10 Uhr

    Als ich neulich mit Lichtgeschwindigkeit durch ein Maisfeld fuhr, um meinen neuen Fluxkompensator zu Testen, kam ich mitten in einem von PCSpezialist organisierten Open-Air-Gamer-Tunier. Blöd.

  18. Antworten
    Chris 14. Dezember 2012 um 10:19 Uhr

    ;)

    Es war einmal ein Spezialist,
    dem reichte ihm sein Titel nicht!
    Fluxkompensator, äh flux kompensierte er
    mit Lichtgeschwindigkeit den Mangel sehr.

    Durchs Maisfeld marschierte er,
    direkt zu‘ nem Tunier, der Herr.
    PCSpezialist nennt sich der Sieger hier,
    und klar, das war genau sein Bier.

  19. Antworten
    Marco 14. Dezember 2012 um 10:23 Uhr

    Es war einmal ein fleißiger PCSpezialist, der mithilfe des mistriösem Fluxkompensator auf einem fernen Planeten befördert wurde. Dort entwickelte und baute er die neueste Generation Personal Computer. Diese schickte er mit Lichtgeschwindigkeit an Menschen des Planets Erde, die sich schon immer einen Computer gewünscht haben, ihn sich jedoch nie leisten konnten. Auf einem nahegelegenen Maisfeld fand eines Tages auch der kleine Frederick einen solchen Computer, den er sofort mit nach Hause nahm. Voller Begeisterung startete er seinen Computer und fing an Spiele zu spielen. Er wollte schon immer an einem Computer Spiele Turnier teilnehmen, besaß jedoch zuvor keinen Computer. Jetzt ist die Zeit gekommen und er spielt zum ersten Mal gegen andere Gamer. Und wenn er nicht gestorben ist, dann spielt er noch heute…

  20. Antworten
    Philip 14. Dezember 2012 um 10:36 Uhr

    Als ich zum Online Turnier hinter dem Maisfeld links wollte, merkte ich dass meine Grafikkarte nicht ausreicht.
    Also schwups ins Auto, den Fluxkompensator angeworfen und mkit Lichtgeschwindigkeit zum Geschäft von PC Spezialist gerast. Die neue Karte dort gekauft und beim Turnier anschließend gewonnen.

  21. Antworten
    Mr_Tozi 14. Dezember 2012 um 10:41 Uhr

    Ich traf auf einem Turnier einen PCSpezialisten, welcher mit einer neuen Erfindung: des Fluxkompensator die Lichtgeschwindigkeit beweisen wollte. Bisher gelang ihm das in keinem Versuch, weswegen die Zuschauer von seinem Kompensator und seinen Machenschaften noch nicht ganz überzeugt waren. Als er jedoch einen Fluxkompensator am Tag des Turniers neben einem Maisfeld postierte, passierte das unglaubliche was sich niemand hätte denken können. Er bestätigte die Lichtgeschwindigkeit!

  22. Antworten
    Penny 14. Dezember 2012 um 11:10 Uhr

    Penny hat sich das Spiel: Pc-Spezialist-Maisfeld-Turnier-Lichtgeschwidnigkeit-Fluxkompensator ausgedacht. Was eine Abwandlung des berühmten Schere-Stein-Papier darstellt.
    Es gelten folgende Regeln:
    PC-Spezialist isst das Maisfeld
    Maisfeld bedeckt das Turnier
    Turnier zerschmettert Lichtgeschwindigkeit
    Lichtgeschwindigkeit gewinnt gegn Fluxkompensator
    Fluxkompensator erledigt den PC-Specialist
    Pc-Spezialist entkommt der Lichtgeschwindigkeit
    Lichtgeschwindigkeit erntet das Maisfeld
    Maisfeld zerstört den Fluxkompensator
    Fluxkompensator verschickt Turnier
    Tunier tötet PC-Spezialist

    Viel Spaß beim Spielen

  23. Antworten
    Uwe 14. Dezember 2012 um 11:12 Uhr

    Der PC-Spezialist flog mit Lichtgeschwindigkeit durch das Maisfeld zum Tunier, um dort den Fluxkompensator zu gewinnen.

  24. Antworten
    Pawel 14. Dezember 2012 um 11:29 Uhr

    PCSpezialist-Mitarbeiter ging durch ein Maisfeld mit annährend einer Lichtgeschwindigkeit um an einem Turnier für den besten Fluxkompensator teil zu nehmen.

  25. Antworten
    Tobias 14. Dezember 2012 um 12:12 Uhr

    Ich wollte gerade mein Auto im Maisfeld auf Lichtgeschwindigkeit bringen, als plötzlich der Fluxkompensator ausfiel. Am Ende gewann dann leider der PCSpezialist das Turnier. :( Schade.

  26. Antworten
    Taube89 14. Dezember 2012 um 12:58 Uhr

    Neulich gab es ein Turnier, bei dem es darum ging, ein Maisfeld mit Lichtgeschwindigkeit zu durchqueren. Zur Vorbereitung habe ich mir bei PCSpezialist einen Fluxkompensator gekauft. Mit dessen Hilfe konnte ich das Maisfeld in Lichtgeschwindigkeit passieren und so den verdienten Sieg einfahren!

  27. Antworten
    Marko 14. Dezember 2012 um 13:21 Uhr

    Marty MCFly war nun mittlerweile 59 Jahre alt. Den Fluxpompensator hatte er in einem Maisfeld mit genmanipuliertem Mais versteckt und holte ihn jedes mal wenn er ihn braucht wieder hervor. Da er gerne Tennis spielte, aber einen epic fail darin nach dem anderen hinlegte, nutzte er seine Kenntnisse und technischen Möglichkeiten und reiste während eines Turniers mit Lichtgeschwindigkeit zwischen den Ballwechseln hin und her, um alle Spiele und letztlich das Turnier zu gewinnen.

  28. Antworten
    Seddich 14. Dezember 2012 um 13:24 Uhr

    Bei PCSpezialist gab es neulich ein Maisfeld zu kaufen. Jeder der mit Hilfe eines Fluxkompensators ein Turnier im Tennis gewinnen konnte, bekam 20% Rabatt. Mit Lichtgeschwindigkeit füllte sich die Schlange vor dem Laden.

  29. Antworten
    masterlampe 14. Dezember 2012 um 14:11 Uhr

    Es war ein kalter Tag in den Endlosen des Weltalls. Nichtsahnend flogen meine Crew und ich durch den „Turnier“-Sternnebel. Auf einmal waren wir umzingelt. Hunderte feindliche Raumschiffe hatten sich um uns versammelt. Es gab kein Entkommen… Oder etwa doch? Mr. Whoolo, unser Quantronen- und PCSpezialist an Bord wieß mich an, dass es doch eine riskante Möglichkeit gab. Wenn er den Fluxkompensator umpole, könnten wir nahezu Lichtgeschwindigkeit erreichen und irgendwo anders im Universum wieder auftauchen. Quasi ein Zeitsprung, vorausgesetzt wir existieren nach diesem riskanten Unterfangen überhaupt noch. Welche Wahl hatten wir… Die fremden Schiffe eröffneten das Feuer, nun gab es kein zurück. „ENERGIE“, brüllte ich und Mr. Schnuu befolgte meinem Befehl. Einen Bruchteil später waren wir verschwunden. Ich öffnete meine Augen und war … in einem Maisfeld. Ich hatte es geschafft, doch wo war meine Crew? Ich sah an mir herunter und stammelte: „Ich bin, ich bin … ein Maiskolben.“

    • Antworten
      LEjan 14. Dezember 2012 um 17:00 Uhr

      Schöne Geschichte!

  30. Antworten
    Mario 14. Dezember 2012 um 14:26 Uhr

    Dao rief an und sagte mir er brauche für seine Version X³ vom Fluxkompensator einen geeigneten PCSpezialisten.
    Natürlich kannte ich einen (MICH) und so fuhr ich zu Docs geheimen Testlabor inmitten eines Maisfeldes.
    Dac war erfreut, dass ich so schnell da war und ihm erfolgreich mit dem Fluxkompensator X³ helfen konnte.
    Er erzählte von einem Wettbewerb eine Art Turnier bei dem allerhand verrückte Wissenschaftler antreten werden. Dort gehe es darum ein Fahrzeug auf Lichtgeschwindigkeit zu bringen sagte Doc.
    Mit dem DeLorean und Fluxkompensator X³ sollte das kein Problem sein.
    Doc dankte mir und machte sich auf den Wettbewerb zu besuchen.
    Eine Woche später dann tauchte Doc im DeLorean bei mir auf und erzählte von seiner verrückten Geschichte rund um das Turnier, aber dieses Geschichte will ich euch ein andermal erzählen.

  31. Antworten
    Unbekannt777 14. Dezember 2012 um 15:11 Uhr

    Bei Conrad Onlineshop ist dieser D-Link DIR-505 mit Newsletter 5 € Gutschein für 24,95€ zuhaben inkl. versandkosten.

  32. Antworten
    Samo 14. Dezember 2012 um 15:42 Uhr

    Ich als PCSpezialist hatte die Ehre den Fluxkompensator von Doc’s Delorean zu reparieren.
    Nachdem ich mir sicher war das alles wieder tutti ist fuhr ich den Delorean mit fluxer Lichtgeschwindigkeit auf der „German Autobahn“ probe. Die Probefahrt war erfolgreich und schickte mich ins hier und jetzt.

  33. Antworten
    Samo 14. Dezember 2012 um 15:47 Uhr

    *hust* Meisfeld* *hust* :D

  34. Antworten
    Andreas D. 14. Dezember 2012 um 16:27 Uhr

    PCSpezialist, Maisfeld, Lichtgeschwindigkeit, Turnier, Fluxkompensator

    Ein PCSpezialist durquerte betrunken das Maisfeld nach einem Kampftrink Turnier, als ein Alien wegen eines defekten Fluxkompensators mit lichtgeschwindigkeit vor ihm in den boden raste. Keiner der beiden überlebte.

  35. Antworten
    Andreas D 14. Dezember 2012 um 16:28 Uhr

    Ein PCSpezialist durquerte betrunken das Maisfeld nach einem Kampftrink Turnier, als ein Alien wegen eines defekten Fluxkompensators mit lichtgeschwindigkeit vor ihm in den boden raste. Keiner der beiden überlebte.

  36. Antworten
    LEjan 14. Dezember 2012 um 16:54 Uhr

    Erst gesten ist es wieder passiert…
    Ich bin gemütlich mit dem DeLorean über die Landstrasse geschaukelt, da kommt auf einmal dieses Schlagloch.
    Mit einem RUMMS krachte der ganze Wagen, ich verlor kurz die Orientierung und zu allem Überfluss startete der Fluxkompensator…dann dauerte es nicht lange – jeder kennt es – fahr die 80 Meilen pro Stunde und mit einem mal wird man mitLichtgeschwindigkeit davonkatapultiert!
    Es kam wie es kommen musste…ich landete in einem Maisfeld, das sah jedoch äußerst seltsam aus – der Mais bestand nur aus einem übergrossen Korn…
    Schon nach drei bissen war ich satt, ein Teufelszeug dachte ich und fuhr aus dem Feld.
    Draussen angekommen erkannte ich ein buntes Treiben. Die Zeitschaltuhr verriet mir dass ich mich im Jahr 2013 befand, genauer am 14.07.2013 und ich war erstaunt, über den Unterschied zu der mir bekannten Gegenwart.
    Es fand eine Art Turnier statt, auf dem Menschen in Plastiktüten wild tanzend Kalendertürchen öffneten. Wer nach einer definierten Zeit die wenigsten geöffnet hatte, der gewann. Ich war zutiefst erschüttert über das was ich da sah und blickte ratsuchend umher. Das schien ein PCSpezialist, das stand auf seiner Plastiktüte, bemerkt zu haben und ich fragte ihn was hier los sei.
    „Seit dem letzten Dezember ist ie Welt nicht mehr wie sie vorher war“, sprach er. „Dieser Maya-Apokalypsen-Mist hat alle durcheinander gebracht. Man glaubt das Ende der Welt hinauszuzögern wenn man Weihnachtstraditionen das ganze Jahr weiter lebt, und hier in der Gegend speziell die Weihnachtskalendertradition.“
    Ich griff mir unverzüglich eine Tüte und stürmte in die Menge.

  37. Antworten
    Pascal 14. Dezember 2012 um 18:04 Uhr

    Nun ist es wieder soweit. Die Weihnachtszeit beginnt. Shopping Touren durch die Stadt, die zum Glück in der Weihnachtszeit wie ausgestorben ist. Den Leuten ist es wohl zu warm. Jedes Jahr dasselbe, irgendetwas kaufen was dem beschenkten hoffentlich gefällt. Für Mutti suche ich ein Geschenk im Parfüm laden. In dem riecht es immer so angenehm. Hunderte Parfüm Sorten vermischt mit schweiß und No-Name Deo, das riecht so himmlisch wie oh die Toilette ist verstopft! Für meinen Vater suche ich etwas im Elektronik Markt. Ein Fluxkompensator schießt mir ins Auge. Ob ihm der wohl gefällt? Egal, jetzt noch zur netten frau die zur Weihnachtszeit immer alles einpackt. Wie lange die das wohl üben? In Lichtgeschwindigkeit werden die Geschenke eingepackt und sehen danach besser aus als Megan Fox vor ihren „Schönheits“ Op´s.
    Auf dem Heimweg laufe ich bei PCSpezialist vorbei. Hmm, da könnte man sich doch mal selber etwas können oder nicht? So stelle ich mir das Paradies vor. Festplatten, Monitore, Prozessoren, Kameras und alles andere was das Männer Herz höher schlagen lässt. Nach 7 Tagen verlasse ich den Laden wieder. Ohne Beute. Das ganze Weihnachtsgeld ist für den Fluxkompensator und das Parfüm drauf gegangen. Zuhause angekommen bemerke ich laute Musik. Wo die wohl herkommt? Auf dem Maisfeld neben dem Haus finden die jährlichen Weinachts Fußball Turnier statt. Mir egal, ab ins Haus und ins Bett kuscheln. Im Winter gleicht die Erde einem unbewohnbaren Planeten! einfach zu kalt.. einfach zu kalt… einfach z kalt, einfach zu kalt!

  38. Antworten
    Alex Tim 14. Dezember 2012 um 18:06 Uhr

    Der PCSpezialist hat eine Weltneuheit im Angebot: der neuartige D-Link-Adapter überträgt W-Lan-Signal mit Lichtgeschwindigket. Die Übertragung erfolgt mit Hilfe der mehreren in einer Kette hintereinander geschalteten Fluxkompensatoren. Mit Hilfe dieser blitzschnellen Übertragung können Sie nicht nur im Internet serven, sondern auch an einem weltweiten Pocker- Turnier teilnehmen.
    Die Verbindung ist dermassen stabil und völlig energieunabhängig, so dass diese mit ein Paar Handgriffen selbst mittel in einem Meisfeld schnell aufgebaut und stundenlos kostenlos aufrecht gehalten werden kann.
    Viel Spass beim neuen D-Link-Adapter von PCSpezialist.
    Meisfeld

  39. Antworten
    Peter Hochmuth 14. Dezember 2012 um 18:13 Uhr

    Mit meinem neuen Rechner von PC Spezialist nahm ich an einem Tunier teil.Und flog mit meinem Fluxkompensator mit Lichgeschwindigkeit durch einen Parcour durch ein Maisfeld.
    Ich gewann und bekam den ersten Preis :-)

  40. Antworten
    Darkschiller 14. Dezember 2012 um 19:52 Uhr

    Der PCSpezialist arbeitet mit Lichtgeschwindigkeit im Maisfeld um das Turnier bei dem er einen Fluxkompensator gewinnen kann zu gewinnen.

  41. Antworten
    Marco M. 14. Dezember 2012 um 20:02 Uhr

    Eines Abend war es soweit, die Aliens griffen an. Mit Lichtgeschwindigkeit kamen Sie angeflogen und machten Kreise in das Maisfeld. Sie hielten dabei eine Art Turnier ab, wer die besten Kreise fertigte. Mit unserem Fluxkompensator konnten wir jedoch die Zeit verdichten und zurück in die Vergangenheit reisen um das Maisfeld schon zu ernten. So fiel in der Realität das Turnier der Aliens ins Wasser und wir konnten zu PCSpezialist.

  42. Antworten
    Michael 14. Dezember 2012 um 20:30 Uhr

    Ein PCSpezialist war auf dem Maisfeld um an einem Turnier im Maiskolbenzupfen mitzumachen als ein mit einem Fluxkompensator angetriebenes UFO mit Lichtgeschwindigkeit auf ihn zu flog

  43. Antworten
    Corny 14. Dezember 2012 um 21:22 Uhr

    PCSpezialist, Maisfeld, Lichtgeschwindigkeit, Turnier, Fluxkompensator

    Als wir mit der U.S.S. Enterprise auf Lichtgeschwindigkeit im Alpha Quadranten unterwegs waren, um bei Vulcan bei den galaktischen Quidditch-Mannschaft teilnehmen zu können, viel unser Fluxkompensator aus. Im Weltall gestrandet riefen wir verzweifelt unseren PCSpezialist(en) an doch der war gerade mit seinem Agrar Simulator beschäftigt – irgendwas mit „Maisfeld(ern“ meinte er.
    Per Anhalter durch die Galaxy erreichten wir doch noch gerade das Finale der Meisterschaft und wunderten uns noch wie die Klingonen mal wieder den Pokal gewinnen konnten.

    • Antworten
      Corny 14. Dezember 2012 um 21:23 Uhr

      Ups – die Begriffe oben hatte ich nur damit ich ned einen vergesse ;-)
      sorry ;-)

  44. Antworten
    Lexl74 14. Dezember 2012 um 22:37 Uhr

    „Herzlich willkommen meine Damen und Herren, beim 1. vom PCSPEZIALISTEN gesponserten FussballTURNIER auf einem frischgeernteten Maisfeld!!“ sprach Jabba The Hut… Anikan Skywalker war einer der Spieler der Jedis, der nach schon 2 Minuten das erste Space-Tor gegen die Sith schoss…. Die Jedis gewannen das Spiel mit 29:3 und da die Wut der Dunklen Seite der Macht immer größer wurde, mussten Anikan und seine Kameraden gleich nach Spielende in Ihre Pod-Racer sitzen, die jeder mit einem Fluxkompensator ausgestattet waren und mit Lichtgeschwindigkeit auf und davon fliegen….

  45. Antworten
    markus 14. Dezember 2012 um 23:07 Uhr

    Der Forscher & PCSpezialist rannte eines schönen Wintertags zum nahegelegenen Maisfeld um in Lichtgeschwindigkeit beim Contest der Fluxkompensator Developper teilzunehmen.

  46. Antworten
    Filuona 14. Dezember 2012 um 23:08 Uhr

    Da ja alle anscheinend wissen was ein Fluxkompensator ist -.- musste ich hingegen dies erst Googlen… Und stieß auf einen Science-Fiction-Film aus dem Jahre 1990. Wobei ich immernoch nicht kapiere was ein Fluxkompensator wirklich ist. Aber anscheinend kann man damit mit Lichtgeschwindigkeit durchs Maisfeld Flitzen und wenns kaputt ist zu PCSpezialist gehen um es zu reparieren. Wo ich jetzt in meiner Geschichte das Turnier unterbringen soll.. Keine Ahnung :)

  47. Antworten
    Dr. Apfelstrudel [iOS] 14. Dezember 2012 um 23:46 Uhr

    Dr. Apfelstrudel stieg wie jeden Arbeitstag in seinen Fluxkompensator, um die Mettwürstchen für das morgige Turnier in das Handschuhfach zu tun! Leider hatte er die Rechnung ohne das nahegelegene Maiskornfeld gemacht! Eine scharfe Kurve schmiss ihn raus – und siehe dar? Die PCSpezailisten haben ihn gerettet!

    • Antworten
      Dr. Apfelstrudel [iOS] 14. Dezember 2012 um 23:47 Uhr

      Dr. Apfelstrudel stieg wie jeden Arbeitstag in seinen Fluxkompensator, um die Mettwürstchen für das morgige Turnier in das Handschuhfach zu tun! Leider hatte er die Rechnung ohne das nahegelegene Maiskornfeld gemacht! Eine scharfe Kurve schmiss ihn in Lichtgeschwindigkeit raus – und siehe dar? Die PCSpezailisten haben ihn gerettet!

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen