[ORIGINAL AUS CHINA?] Razer Abyssus Laser Gaming-Maus mit 3500dpi für nur 14,76 Euro aus China

Likes0
14,76 33,81

Original oder Fake?

Maik hat vorhin schon auf Gadgetwelt über die Razer Abyssus Laser Gaming-Maus mit 3500dpi für nur 14,76 Euro aus China berichtet.

Normalerweise ist man bei vermeintlicher Markenware von Chinahändlern auf Ebay ja sehr skeptisch und häufig werden Plagiate ohne Verpackung geliefert. Hier werden die Mäuse allerdings in Originalverpackung geliefert und auch die Produktbilder machen einen erstaunlich guten Eindruck.

Hierzulande zahlt man im Preisvergleich sonst mindestens 33,81 Euro inkl. Versand – das wäre eine sensationelle Ersparnis von 19,05 Euro!

Lirum-Larum, lange Rede – kurzer Sinn: Wer bestellt, sollte sich im Klaren darüber sein, dass eventuell Plagiate geliefert werden – in dem Fall muss man den Paypal Käuferschutz in Anspruch nehmen. Ich habe auf jeden Fall mal eine der Mäuse bestellt und unseren Bericht gibt es dann entweder direkt hier oder aber auf Gadgetwelt.de.

Amazon Sterne  Die Amazon Kunden vergeben im Durchschnitt 4,5 von 5 möglichen Sternen.

Hier die Details in der Übersicht:

optische Maus mit Scrollrad • Auflösung 3500dpi einstellbar per Taste auf 1800/450dpi • Teflon-Mausfüße • für Rechts- und Linkshänder geeignet

Ich bin Tobi, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Alex habe ich diese Seite im Januar 2009 gestartet und bin besonders in den Bereichen Technik, Computer und Gadgets immer auf Schnäppchensuche.
Wenn ich mal nicht für Snipz.de aktiv bin, gehe ich meinem Job als Informatiker nach oder verbringe die Zeit mit meiner Frau und unseren zwei Kindern.

13 Kommentare
  1. Antworten
    Bassemand 16. November 2012 um 21:11 Uhr

    mhhh, der verkäufer gibt es ja schon indirekt zu. Er schreibt „High imitation product“

    • Antworten
      Frosch 16. November 2012 um 22:09 Uhr

      Die werden aus Überproduktionen stammen. Ist normal in China. Ich gehe von 1:1 Ware aus. Daher auch die OVP.

      Das einzige was meiner Meinung nach „High Imitation“ sein dürfte sind irgendwelche näheren Beschreibungen.

      • Antworten
        Bassemand 16. November 2012 um 22:11 Uhr

        Möglich, mit Paypal ja kein Risiko ;). Und selbst wenn. !4 €…..

  2. Antworten
    RazerFan 16. November 2012 um 22:01 Uhr

    Es handelt sich hierbei um sehr gute Plagiate, allerdings wird ein sehr schlechter Laser verwendet. Somit lohnen sich hier nichtmal die 15€.

    • Antworten
      Bassemand 17. November 2012 um 00:37 Uhr

      Naja, sollte der Vorredner mit dem Produktionsüberschuss recht haben, wird wohl auch der Laser ok sein. Schaun mer ma

    • Antworten
      Arno 16. November 2012 um 22:41 Uhr

      Schwätzer! Hauptsache auch mal mitgequatscht wenn erwachsene reden?

      Ich hab die Maus aus Hongkong und die ist original. Alles ist gleich, ich hatte die Abyssus auch als B-Ware aus BRD und daher kann ich mir ein Urteil bilden. Hab gerade noch eine bestellt, denn mein Sohn kann eine gebrauchen.

      • Antworten
        RazerFan 17. November 2012 um 17:19 Uhr

        Sehr wertvoll erst mal zu beleidigen. Wenn du ein Original zu Hause hast, dann Vergleich sie mal etwas genauer. Bei mir hat das letzte Mal die DPS Zahl nicht das hergegeben was sie sollte. Außerdem war der USB Stecker ein anderer als beim einer alten Originalen.

  3. Antworten
    Mellibi 16. November 2012 um 22:43 Uhr

    Gekauft! Danke an snipz!

  4. Antworten
    Brazz 17. November 2012 um 11:30 Uhr

    Hoffentlich ist das die Ware, die man auch bestellen möchte – der Paypal-Käuferschutz hilft hier leider nicht weiter.
    Natürlich kann man sein Geld durch Aktivierung des Käuferschutzes wiedererhalten – wenn man die Ware zurücksendet und das nachverfolgbar, da Paypal das so verlangt. Da kostet das Porto leider gut das Doppelte der Maus.
    Hier auf snipz.de gab es mal ein 6,66£-Schnäppchen für ein paar Schuhe. Ich staunte nicht schlecht, als statt eines Pakets ein Großumschlag mit Stickern bei mir eintraf. Trotz möglicher Betrugsabsichten sollte ich die Sticker zurücksenden, damit ich Anspruch auch mein Geld habe. Und die Portokosten von Deutschland nach China waren unvergleichlich höher, als umgekehrt.
    PP: Persönliches Pech…

    • Antworten
      Bassemann 17. November 2012 um 16:13 Uhr

      Da es sich um ggf. Um Plagiate handelt, gehe ich eher davon aus das der Händler das Porto tragen muss. Anderenfalls würde mir ein Nachteil entstehen den ich nicht zu verantworten und dementsprechend nicht finanziell zu tragen habe. Sehe ich das falsch?!

      • Antworten
        Alexander 17. November 2012 um 16:16 Uhr

        klingt für mich soweit nachvollziehbar – ob das der chinesische händler aber auch einsieht? wär ein dem fall sicher eine frage von „recht haben und recht bekommen…“

    • Antworten
      Steffen 17. November 2012 um 13:34 Uhr

      Kann ich bestätigen. Bei mir kamen auch Sticker an. Ich habe aus Kulanz das Geld wiederbekommen von PayPal.

    • Antworten
      Mellibi 17. November 2012 um 13:28 Uhr

      Ich hatte ähnliches mal mit einem Händler. PayPal hat gezahlt!

      Wenn ein Plagiat verschickt wird und man es zurücksenden soll macht man sich strafbar, denn der Export von Plagiaten aus Deutschland nach z.B. China ist in Deutschland verboten.
      Ich habe PayPal mitgeteilt, das sie mich schriftlich zu einer Straftat auffordern und schon wurde bezahlt.
      Man muss also NICHTS ZURÜCKSCHICKEN! Wenn man sich so leicht abwimmeln lässt: PP! ;-)

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen