[IBOOD] SanDisk Extreme SSD mit 120GB für 125,90 Euro inkl. Versand

Bei iBood gibt es heute die SanDisk Extreme SSD mit 120GB für 125,90 Euro inkl. Versand.

Die Ersparnis ist mit 7,- Euro leider relativ gering. Der Grund warum ich den Artikel dennoch schreibe ist, dass die SanDisk Extreme eigentlich momentan ein sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet.

Amazon Sterne Die Amazon Kunden vergeben im Durchschnitt 5 von 5 möglichen Sternen.

Ich verwende in meinem PC eine SSD von Samsung und möchte dies Geschwindigkeit nicht mehr missen. Kein Vergleich zu meiner alten Festplatte!

  • Geringerer Energieverbrauch als bei Standard Laufwerken
  • Geräuschreduzierung für leisen Betrieb
  • Niedrige Betriebstemperatur und verbesserte Akkuleistung
  • Designet, um Stöße und Vibrationen auszuhalten – für eine sehr hohe Langlebigkeit
  • Kapazität: 120GB
  • Sequentielle Lesegeschwindigkeit: bis zu 550 MB/s
  • Sequentielle Schreibgeschwindigkeit: bis zu 510 MB/s
  • Zufällige Lesezugriffe: bis zu 23K IOPS
  • Zufälliger Schreibtest: bis zu 83K IOPS

jonas

Ich versorge euch inzwischen seit über 6 Jahren mit soliden Schnäppchen. Gern geschehen!

10 Comments
  1. abwarten bis die SSD abraucht, dann sehnt man sich nach der HDD von früher. Die Teile halten ned mal annähernd so lange wie ne Festplatte.

    • Ich hatte auch schon Festplatten die nach weniger als 2 Jahren den Geist aufgegeben haben. Natürlich hat alles auch irgendwo seine Schattenseiten.

      • Ich dachte, die Dinger würden im Schnitt länger überleben als normale HDD.
        Ohne diese Kommentare hätt ich jetzt zugeschlagen…

        P.S. hatte mir eine OCZ geholt. Die hat bei mir nach 24 stunden nur blue screen erzeugt. Zurück an Absender

        • Bei normalen Gebrauch solltest du so bald keine Probleme bekommen. Eine 120 GB SSD sollte bei einer Schreibrate von 20 GB am Tag ca. 10 Jahre halten. Leider sind das alles nur theoretische Werte!

        • Als Bootlaufwerk sind doch 20 GB relativ untertrieben oder? Egal wieviel Ram ich habe, Windows pocht doch immer auf eine Auslagerungsdatei… Überlege seit langem mir ne SSD als zweite bzw. erste Platte in den Laptop zu knallen. Aber die Lebensdauer-Aussage beruhigt mich nicht wirklich. Dann noch nen 3D Shooter gezockt, da werden doch GB-Weise Daten hin- und hergeschoben oder?

        • fin hast völlig Recht, die Aussage von Jonas .. naja, das OS greift permanent auf die Systemdateien zu, da spielen die GB keine große Rolle, außer man berechnet den Verschleiß bzw. Verlust in GB. SSD werden zur Zeit noch total überschätzt siehe Publikationen heise Verlag!

  2. Seit Mitte 2009 zwei SSD’s von Samsung eingebaut … laufen und laufen ohne Probleme!
    Man sollte nicht immer alles verallgemeinern …

  3. Die Amazon Kundenbewertungen sind ja mal total aussagekräftig. Es sind ganze 2, einer davon macht sich über die falsche Artikelbeschreibung lustig und der andere sagt “Eingebaut…läuft”…echt jetzt, hätte ich nicht gedacht!

    Kein Wunder das das nicht verlinkt wurde…

  4. Also ich bin definitiv auch Pro-SSD, meine erste Corsair P128 ist zwar schon nach 9 Monaten abgeraucht. Danach hatte ich mir dann ein Raid 0 gebastelt aus 2x500MB Platten, aber wer einmal den Speed einer SSD hatte, kommt mit ner HDD als Windowslaufwerk nicht mehr klar. Daher dann nach nem halben Jahr eine Corsair F60 geholt und weil die dann langsam zu klein wurde, eine Crucial M4 128GB, einfach mit dem beiliegenden Kit, die Corsair auf die Crucial kopiert und schon lief Windows ohne Probleme weiter von der Crucial. Die Corsair ist jetzt für das Swapfile und ein paar ausgewählte Programme da.

    Für alles andere ist ja noch das Datengrab Raid 0 verfügbar. :D

    Ich würde mir immer wieder eine SSD holen, bei den aktuellen SSD ist die Haltbarkeit drastisch gestiegen, wie die c´t ja nun mittlerweile in einem Extrem-Langzeittest bewiesen hat, der auch weiterhin andauert. Einfach mal im Internet googeln und nicht auf solche HDD Puristen verlassen.

  5. Also irgendwie kann ich eure Angst nicht so ganz verstehen. Habe schon seit über zwei Jahren die Intel SSDs bei mir drin. Damals noch 80GB für 250 Euro gekauft. Und die laufen ohne Probleme.
    @Fin: Windows braucht keine Auslagerungsdatei, sondern die Anwendungen. Manche sind wirklich so gecoded, dass sie “hart” auf diese verweisen. Ich hab bei mir 12 GB RAM drin und habe die Auslagerungsdatei auf 500 MB festgelegt. Funktioniert ohne Probleme mit Windows 7.

    Hinterlasse einen Kommentar