[HANDYTICK] Tarif “O2 Flat M Sparaktion 1 Cent” mit O2-Flat, Festnetzflat & Homezone effektiv nur 1 Cent / Monat – perfekt für Laber-Standleitung [UPDATE]

0,01 9,95 Zum Deal
0,01 9,95 Zum Deal

**UPDATE** Jetzt mit 200MB Internetflat für 1,95 Euro pro Monat –> KLICK ZUM ANGEBOT

Bei Handytick bekommt ihr seit egstern ganz was feines! Ihr bekommt den Tarif “O2 Flat M Sparaktion 1 Cent” mit O2-Flat, Festnetzflat & Homezone für effektiv nur 1 Cent / Monat!

Der Rabatt von 9,94 Euro wird monatlich auf der Bankkonto erstattet. Rechnerisch ensteht so eine monatliche Grundgebühr von 1 Cent. Was wirklich übelst ist, das sind die Gebühren für die üblichen Mobilfunknetze von 39 Cent und die SMS für 19 Cent. Das ist im grunde gar nicht nutzbar.

Tipp! Telefonjunkies, Fernbeziehungen oder Freunde im gleichen Netz oder die aufs Festnetz telefonieren möchten, die kriegen hier quasi vollkommen geschenkt eine Flatrate – genial!

  • o2 Flatrate
  • Festnetz Flatrate
  • Homezone inklusive
  • Nur 1 Cent monatlich

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt.Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

6 Comments
  1. Hammerangebot!

    Auch genial für Senioren, die sowieso nichts mit SMS zu tun haben wollen (sehe das ja im Familienkreis). Besonders gut find ich auch die Homezone: Anrufe zu Festnetzkonditionen, da wird man gleich viel öfter angerufen :) Ich hol gleich so eine Karte für Muttern. Das kennt sie nicht, gratis ins Festnetz zu telefonieren. “Sowas gab’s früher nicht!” heisst es dann garantiert :D
    Kann sie gleich ihren Festnetzanschluss kündigen!

    Frag mich nur, wie das finanziert wird, wenn jeder tatsächlich nur das nutzt, was inklusive ist.

  2. angebot ist gut – was stört ist die monatliche auszahlung, statt einmalzahlung. habe seit jahren dieses angebot von o2 (über ebay) und zahle mtl. 0,99 euro dafür. die erstattung für 24 monate verzinst sich zwischenzeitlich auf dem sparkonto.

    • Wenn du 0,99 € im Monat zahlst, ist dein Angebot trotz Zinsen schlechter, als das hier bei snipz, was das folgende Rechenbeispiel zeigt:

      Wenn du die gesamte Erstattung von rund 240,00 € bei einem Zinssatz von 4% jährlich anlegst, hast du am Ende des ersten Jahres 9,60 € Zinsen erwirtschaftet, bezahlen musst du aber für deinen Tarif jährlich rund 12,00 €.

      Du machst also im ersten Jahr trotz Zinsen einen Verlust von 2,40 € bzw. zahlst auf den Monat gerechnet 0,20 € Gebühr.

      Im zweiten Jahr bekommst du dann zwar schon Zinsen auf den verzinsten Betrag, was das Beispiel unterm Strich aber auch nicht wesentlich verändert (9,98 € Zinsen statt 9,60 € im Vorjahr).

      Ich will nicht lange hin und her rechnen, aber bis du auch bei einer monatlichen Grundgebühr von 0,01 € landest, dürften einige Jahre ins Land gehen.

      Bei dem Angebot aus snipz zahlst du aber sofort nur 0,01 € pro Monat. Hier kann man z.B. 240,00 € aus eigener Tasche aufs Sparkonto legen und nur dann kann man sagen: jedes Jahr zinsbringender Gewinn.

      Also ist dein Beispiel mit der Auszahlung in einer Summer inkl. Verzinsung bei einer monatlichen Gebühr von 0,99 € zwar eindeutig die schlechtere Alternative und 20x teurer, aber natürlich auch günstig.

      • du hast leider nicht verstanden auf was es hier ankommt. ich hab mein geld sofort in einer summe = kein risiko. beim o.g. angebot hast du 24 monate die ungewissheit, ob das geld kommt/die firma am markt bleibt.
        das mit zinsen für lächerliche 240,– euro, bei heutzutage etwa 2,5 % zins, ist ein gimmick und nicht näher nennenswert. ich hab halt lieber den spatz in der hand, als die taube auf dem dach :-)

        • Ich habe schon verstanden, was du in deinem comment geschrieben hast und nur um das geht es in meiner Antwort ;)

          Wenn du ihn nachträglich ergänzt und es von der Warte aus siehst, nenne mir bitte eine einzige Bank, bei der dein Geld im Falle einer Wirtschaftskrise sicher ist. So lang ist es noch nicht her, als Banken der Reihe nach bankrott anmelden mussten und das Geld der Anleger eingefroren wurde, wenn es nicht sogar ganz verloren war.

          Du hast eben nicht den Spatz in der Hand in deinem Beispiel, sondern gar nichts. Jemand anders verwaltet ja dein Geld recht unsicher, wie man in der heutigen Zeit leider sagen muss = volles Risiko auf 24 Monate.

          In einer Wirtschaftskrise ist es dagegen wahrscheinlicher, dass die Handyfirma am Markt bleibt, weil es immer Handys geben wird ;)

  3. wasn heute los? Gab es Sekt? :D

    Solide Kopfhörer zum guren Preis…
    Bei Handytick bekommt ihr seit egstern

    Hinterlasse einen Kommentar