[EBAY WOW! #2] 2 Nächte für 2 Personen im 4-Sterne Leonardo Hotel in Budapest für nur 99,- Euro

Kurztrip nach Budapest …

Als zweites Ebay WOW! bekommt Ihr heute 2 Übernachtungen mit Frühstück für zwei Personen im 4-Sterne Leonardo Hotel in Budapest für zusammen nur 99,- Euro.

Der Gutschein eignet sich auch hervorragend als Geschenk, denn er ist ab Kauf ganze 3 Jahre lang gültig. Die Reservierung könnt Ihr dann nach Verfügbarkeit unter Angabe der Gutscheinnummer direkt beim Hotel vornehmen.

Ausgenommen sind folgende Termine: Silvester, Ostern, Pfingsten, F 1 Grand Prix, Messe- und Kongresszeiten.

Wer bereits einen bestimmten Reisezeitraum im Hinterkopf hat, kann natürlich die Verfügbarkeit direkt beim Hotel erfragen.

Kontakt:

Leonardo Hotel Budapest 4*
30-34 Tompa Street
1094 Budapest
tel          +36 1 477 7222
fax:        +36 1 477 7277
e-mail:
reservations.budapest@leonardo-hotels.com

Das Hotel liegt nur wenige Gehminuten vom Stadtzentrum entfernt und verfügt über 182 Zimmer. Ausgestattet sind die Räume mit Klimaanlage, W-Lan, Flat TV, Kühlschrank, Dusche + WC und Telefon.

Das reichhaltige Frühstücksbuffet wird im Courtyard Restaurant serviert.

Folgende Leistungen sind im Angebot enthalten:

  • 2 Nächte im Doppelzimmer Typ Komfort mit Frühstücksbuffet
  • Gratis Wifi-Internet im Zimmer
  • Täglich freier Eintritt in den Fitnessraum
  • Täglich freie Eintritt in die Sauna
  • Late check out (15.00) auf Anfrage und nach Verfügbarkeit

Dazu kommen nochmal etwa 4,- Euro Cititax.

Bewertung:

Bei Holidaycheck erhält das Leonardo Hotel sehr ordentliche 4,5 von 6 möglichen Sonnen und eine Weiterempfehlungsrate von sehr guten 82%.

Gelobt wird z.B. die tolle Lage – man ist in 7 Minuten zu Fuss bei der nächsten Metro Station und in 3 Minuten bei der nächsten S-Bahn Station.

Auch das Personal und das Frühstück fallen häufig postiv auf. Ein Gast schreibt ausserdem, dass die Benutzung der Tiefgarage laut Preisliste 7,50 Euro pro Tag kostet. Das wäre im Vergleich zu anderen Hotels/Städten ein echter Schnapp!

Tobi

Ich bin Tobias, Baujahr 1980 und Gründer von Snipz.de.Ich habe den Blog Anfang 2009 gestartet. Damals noch zusammen mit Alexander als Hobby Projekt. Zu dem Zeitpunkt haben wir bei einem Softwarehersteller gearbeitet und die Seite als "Schnäppchenverteiler" für Freunde, Kollegen und Bekannte genutzt.Über die Jahre ist die Seite immer mehr gewachsen, so dass hinter Snipz.de mittlerweile ein richtiges Team und eine Firma steht, welche ich neben meinem eigentlich Jobs betreibe.Im richtigen Leben abreite ich seit 2006 als Informatiker und bin seit einigen Jahren als IT Consultant für einen Großkonzern im Bereich Dokumentenmanagement und Outputmanagement tätig - falls ihr mal ein Projekt im Bereich Dokumenten-Druck, E-mail Versand oder Archivierung plant, könnt ihr mich gern kontaktieren.In meiner Freizeit beschäftige ich mich leidenschaftlich mit dem Thema Camping, Reisen und Wohnwagen und betreibe, zusammen mit meiner Frau, einen kleinen Camping-Blog. Zusammen mit unseren beiden Kindern versuchen wir so viel wie möglich zu Reisen und die Welt zu entdecken.

1 Comment
  1. Falls einer dran überlegt: ich habe mal ein früheres Schnäppchen genutzt und war mit meiner Frau für 3 Nächte dort. Um es mal ein wenig zusammenzufassen:

    – Sehr schöne Stadt
    – Rezeption sehr zuvorkommend (wir waren beispielsweise schon morgens gegen 10 da und wurden kurzfristig auf ein anderes schon freies Zimmer umgelegt, late checkout kein Problem, …)
    – Frühstück war gut
    – 7 Minuten bis zur Metro sind nur bei sehr schneller Gangart zu schaffen
    – Zimmer etwas schlicht und noch mit gewissem ‘Ostblockflair’, aber wer ist schon da um sich die ganze Zeit im Zimmer aufzuhalten?

    Im Zentrum selbst war das Essen zwar teurer, aber nicht so gut wie leicht außerhalb. Besonders der Mexikaner ca. 300m vom Hotel entfernt entpuppte sich als sehr gut.

    Wer die Anstrengung nicht scheut und was sehen möchte: Wir hatten die rote Hop-on-hop-off-Karte, gab dafür ne Rundfahrt auf der Donau sowie zwei Bus-Routen und war zwei Tage gültig. Damit haben wir die Stadt ‘abgeklappert’ und uns zusätzlich noch die beiden ‘Fußgängerführungen’ gegönnt (je eine für die Buda- und die Pest-Seite), die in der Budapest-Card enthalten sind. Letztere hatten wir uns zugelegt um unabhängig von anderen Fahrkarten zu sein. Besonders an der Metro wird an JEDER Station kontrolliert und wir hätten vielleicht 5 Euro gespart, wenn wir uns in dem Wust der unterschiedlichen Fahrkarten und Gültigkeitsdauern immer die passenden besorgt hätten, aber so war es wesentlich stressfreier und die Führungen waren auch gut :)

    Hinterlasse einen Kommentar