[AMAZON] SodaStream Wassersprudler Jet Fun inkl. 1x Alu-Zylinder 60L und 1x 1L PET-Flasche für nur 24,95 Euro inkl. Versand

Ein weiterer netter Wochendeal von Amazon ist der SodaStream Wassersprudler Jet Fun inkl. 1x Alu-Zylinder 60L und 1x 1L PET-Flasche für nur 24,95 Euro inkl. Versandkosten.

Der Preisvergleich liegt bei 35,90 Euro. Damit könnt ihr hier knapp 11,- Euro einsparen!

Mit der Maschine könnt ihr dann in Zukunft euer Wasser und andere Getränke selber aufsprudeln… Wir hatten früher selber mal über viele Jahre so ein Gerät, aber mittleweile steht es im Schrank, weil gekauftes Mineralwasser eben doch oft besser schmeckt. Praktisch ist das Gerät aber auf jeden Fall, gerade wenn man in einer Gegend mit gut trinkbarem Kranwasser lebt.

Lieferumfang:

  • 1xSodaStream Jet FUN grau
  • 1x PET-Flasche grau 1L
  • 1x Alu-Zylinder für max. 60L

Lukas

Ich bin Lukas und bin seit mittlerweile über 5 Jahren ein Teil des Snipz-Teams. Ich bin großer Fan von guten Filmen, Technik-Schnäppchen und verschiedenen Gadgets, aber sage auch zu Schnäppchen aus der Modewelt nicht nein.

9 Comments
  1. Welche Flaschen kann ich denn zusätzlich dafür kaufen?

    Bei Sodatream auf der homepage ist der Sprudler gar nicht drauf.

    Und bei den Flaschen von Amazon steht er nicht dabei in der Liste der kompatiblen Geräte.

  2. Vor kurzem wurde in Berichten darauf hingewiesen, dass unser Trinkwasser zwar recht keimfrei ist, dafür aber stark belastet mit Medikamentenresten (v.a. Antibiotika), die von üblichen Kläranlagen nicht erfasst werden können. Es gibt in ganz Deutschland nur eine einzige Kläranlage, die mit sog. Nanofiltern arbeitet, also mit Filtern, die kleinste Partikel wie z.B. die chemischen Bestandteile von Medikamenten ausfiltern.

    Wie kommen die Medikamente ins Trinkwasser? Durch Mitbürger, die alte Medikamente im Klo entsorgen.

    Bei gekauftem Trinkwasser hat man dieses Problem nicht, da Abwässer und auch Medikamente aus der Tierhaltung nicht so tief einsickern.

    • Wo steht denn diese einzigartige Kläranlage? Und woher stammen die Infos? Hast du da ne Quelle? Das klingt nämlich interessant.

      • war in einem politmagazin – ist aber nicht neu, sondern seit jahren bekannt. geht auch nicht um medizin die entsorgt wird, sondern um medikamente die ausgeschieden werden (bei immer mehr alten leuten) …..beispiel: die pille. im trinkwasser sind so viele östrogene, dass jungen männer brüste wachsen können – kein spass!

      • http://www.morgenpost.de/berlin/article1416629/Medikamente-belasten-Berliner-Trinkwasser.html

        “Wer Arzneimittel einnimmt, belastet damit also unfreiwillig das Trinkwasser. Wirkstoffe werden teilweise vom Körper ausgeschieden und die Toilette hinuntergespült. Klärwerke können diese Substanzen nur unzureichend entfernen. Die Konzentrationen sind zwar niedrig, aber die Auswirkungen sind kaum erforscht.”

        http://www.gesundheit.de/medizin/gesundheit-und-umwelt/umweltmedizin/trinkwasserbelastung-durch-medikamente-nichts-geht-verloren

        “Ein Problem ist aber nach Meinung des Bundesumweltamtes auch, dass unwissende oder allzu bequeme Verbraucher nicht eingenommene oder abgelaufene Medikamente einfach in der Toilette entsorgen. Und ein weiteres Problem ergibt sich dank der intensiven Tierhaltung: Aufgrund der Güllebehandlung der Wiesen und Felder entsteht eine zusätzliche Belastung mit Medikamenten aus der Tiermedizin – Antibiotika, Hormone usw. Bei der Fischzucht werden Antibiotika und Wurmmittel direkt in Oberflächengewässer eingeleitet.”

      • Steht in Voerde, gehört den Stadtwerken Dinslaken.

        http://de.wikipedia.org/wiki/Nanofiltration

        “Die Problematik des Rheinwasserzuflusses in den Grundwasserleiter (Aquifer) ist die Belastung mit Industriechemikalien und Humanpharmaka, die durch den Menschen eingetragen und ausgeschieden werden, so lassen sich Spuren von Antiepileptika und Analgetika wie Diclofenac nachweisen. Ferner sind auch Spuren der Antibabypille mit ihren hormonellen Bestandteilen festgestellt worden.”

    Hinterlasse einen Kommentar