[GRATIS] Noch 6 Tage! Die BANK of SCOTLAND – ein kostenloses Tagesgeldkonto mit 2,2% Zinsen + optional 2000,- für 1 Jahr bei 2,8% festlegen + 40,- Euro Startbonus!

Aktion mit dem Startgeld läuft nur noch 6 Tage – dazu wer will noch eine ganz neue Aktion: Wer zusätzlich zum sehr, sehr guten Tagesgeldkonto mit 2,2% noch 2000,- Euro für 1 Jahr bei 2,8% festlegt, der bekommt weitere 10,- Euro – also zusammen dann 40,- Euro Startgeschenk! Natürlich müsst Ihr das Festgeldkonto nicht abschließen, man kann auch nur das Tagesgeldkonto mit den sehr guten Konditionen alleine abschließen!

 

>> Zum Festgeldkonto mit 2,8% Zinsen + Tagesgeld mit 2,2% + 40,- Euro Startgeschenk! <<

.

Bei mir war es nach wenigen Wochen auf dem Konto und auch viele Leser berichteten zufrieden über einen zügigen Ablauf von Seiten der Bank! Laut Graveworm liegt die Grenze für die Anlagensicherung jetzt statt bei 50,000 bei 85,000 Euro. **ENDE**

Die Bank of Scotland zahlt momentan ein Startguthaben von 30,- Euro aus. Wer also ein Tagesgeldkonto mit einem Top-Zinssatz von 2,2% ohne wenn und aber kostenlos brauch, der sollte hier zuschlagen!

 

Im Zusammenhang mit diesem Tagesgeldkonto entstehen keine Kosten. Kontoführung und das Tagesgeldkonto selber sind kostenfrei. Das einzige, was man benötigt ist ein eigenes normales Girokonto von dem die Sparraten – wenn man denn sparen will – auf das Tagesgeldkonto überwiesen werden können. Aber das hat man je sowieso.

INFO! Oli hat mit der Hotline telefoniert und folgende sehr positive Antworten bekommen:

– Einlagensicherung bis 85.000 britische Pfund (Zinsen nicht abgesichert)
– Geld jederzeit verfügbar
– Konto jederzeit auflösbar
– 30 Euro Bonus kommt nach ca. 4-6 Wochen

Wer jedoch mehr als 85,000 Euro anlagen will, der sollte sich nach einer Alternative umsehen! Unter 85,000 Euro ist es aber eines der Konten mit den besten Konditionen auf dem Markt! Die 1822er Bank liegt z.B. mit den Zinsen bei nur 1,6%!

Wer hier noch zusätzlich absahnen möchte, der schaut sich z.B. das Girokonto der comdirect an, HIER bekommt man zusätzlich zum kostenlosen Konto noch bis zu 100,- Euro geschenkt. Auch das Girokonto der netbank ist sehr interessant, HIER bekommt man zum kostenlosen Girokonto noch bis zu 85,- Euro in bar oder als z.B. Amazon-Gutschein ausgezahlt.

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-)

Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies.

Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

61 Kommentare
  1. Antworten
    Gregor 24. August 2010 um 12:42 Uhr

    Und immer wieder jemand, der es noch nicht kennt.

  2. Antworten
    HD 24. August 2010 um 12:53 Uhr

    und nicht vergessen mit jeder Kontoeröffnung sinkt euer Schufa Score. Wenn dann mal das nächste Autofinanziert werden soll nicht wundern wenn ihr keinen Kredit dafür bekommt, das war dann definitiv die 30 Euren wert :(

    • Antworten
      Thomas 26. September 2010 um 10:34 Uhr

      Tagesgeldkonten werden doch nicht in der Schufa eingetragen!!

    • Antworten
      Alexander 24. August 2010 um 13:21 Uhr

      kann mir gar nicht vorstellen, dass der schufascore bei einem guthabengeführten tagesgeldkonto so in den keller gehen soll…

      • Antworten
        Mat 24. August 2010 um 18:37 Uhr

        SCHUFA gibt es nur, wenn im Kontoeröffnungsantrag eine enstprechende Klausel unterschrieben wurde (AGB reicht IMHO nicht). Wenn man die durchstreicht, wird ein Tagesgeldkonto üblicherweise dennoch eröffnet. Ich habe gerade meine GE Direkt Bank-Unterlagen (2,25% ohne Begrenzung, volle Einlagensicherung, keine 30 EUR) geprüft: Da steht nix von SCHUFA. Bei der BANK of SCOTLAND weiss ich es nicht.

      • Antworten
        HD 24. August 2010 um 13:46 Uhr

        ist aber leider so. Je mehr Kontoverbindungen desto niedriger der Score :(
        Noch niedriger wird er wenn du das Konto nach 3 Monaten wieder kündigst, da gehen wieder Punkte runter. Die Schufa ist da schon komisch drauf.

  3. Antworten
    Gregor 24. August 2010 um 13:36 Uhr

    Wo man HD zustimmen muss, da muss man HD zustimmen…

    • Antworten
      Gregor 24. August 2010 um 13:40 Uhr

      Viele Kontoverbindungen wirken sich negativ auf den Score aus. Selbisges gilt für häufigen Wechsel.

      • Antworten
        Mat 24. August 2010 um 18:39 Uhr

        Nur, wenn man die Weitergabe der Daten an die SCHUFA oder deren Verwandte erlaubt hat. Ob das illegal geschehen ist, kann man im Nachgang locker per §34 BDSG vom Anbieter erfahren. Ändern oder löschen lassen kann man allerdings nur unrichtige Daten, bei illegal erhaltenen Daten bin ich mir rechtlich unsicher.

  4. Antworten
    Gregor 24. August 2010 um 13:42 Uhr

    Manche User sollten einmal bedenken, dass hier jeden Tag neue Leser auftauchen, die auch von Angeboten profitieren wollen. Nicht immer nur auf sich selbst beziehen…

  5. Antworten
    Christian 24. August 2010 um 15:39 Uhr

    Die Frau auf dem Foto hat einen Gesichtsausdruck, der mir das Gefühl gibt, dass sie nicht sonderlich von dem Konto überzeugt ist ^^

    • Antworten
      Mat 24. August 2010 um 20:45 Uhr

      Soll vermutlich Esther Schweins sein oder ihr ähnlich sehen. So für ältere Leute mit viel Humor für Finanzanlagen. ;-)

  6. Antworten
    Mat 24. August 2010 um 18:43 Uhr

    Wer die 30 EUR nicht braucht: GE Capital Direkt mit 2,25% auf jeglichen Betrag (Stand 24.08.2010), volle Einlagensicherung, quartalsweise Zinsgutschrift: http://www.gecapitaldirekt.de/de/tagesgeld/ihre-vorteile.html

    Nachteil: Die werden derzeit komplett überrannt, Kontoeröffnung dauert.

  7. Antworten
    Nils 24. August 2010 um 18:49 Uhr

    Das mit der 1822direkt ist so nicht ganz richtig. Die erwähnte Zinssenkung gab es zwar in der Tat, letzte Woche wurden die Zinsen für Neukunden jedoch wieder auf 1,8% angehoben. ;)

    • Antworten
      Alexander 24. August 2010 um 18:51 Uhr

      war der alte text, habs angepasst, danke!

  8. Antworten
    Horst 25. August 2010 um 00:26 Uhr

    Gier frisst Hirn! man sollte sich überlegen warum diese Bank so hohe Konditionen bietet…selbiges gilt für GECapital!

  9. Antworten
    Alex 23. September 2010 um 17:39 Uhr

    Also beim Tagesgeldkonto der ING DiBa gibt’s keine Schufa Abfrage

  10. Antworten
    Thomas 26. September 2010 um 10:33 Uhr

    Ich hab am Freitag auch meine 30 Euro bekommen. Einmalig eingezahlt hatte ich 2 Euro. Der Betrag war innerhalb von 5 Wochen nach der Einzahlung da.

  11. Antworten
    shaxberd 27. September 2010 um 07:17 Uhr
  12. Antworten
    Lisa 28. September 2010 um 15:51 Uhr

    Ich wollte das Konto gerade von der Arbeit eröffnen wegen der kurzen Zeit bis zum 30.09. Habe dann aber hier xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx gelesen, dass es das Angebot bis Ende Oktober geben wird. Was stimmt denn jetzt?? Müssen die Unterlagen auch bis zum 30. bei der Bank sein oder reicht die Eröffnung über die Seite von der Bank?

    • Antworten
      Alexander 28. September 2010 um 15:52 Uhr

      ich mach mich nachher mal schlau, es reicht aber wenn du es jetzt abschließt und dann in ruhe hinschickst…

  13. Antworten
    Marc 29. September 2010 um 10:48 Uhr

    @Lisa

    Die Startguthaben-Aktion der BoS wurde bis zum 31.10.2010 verlängert, du kannst das Konto also in aller Ruhe eröffnen.

  14. Antworten
    Johannes 24. Oktober 2010 um 11:54 Uhr

    Nur sollte man aufpassen da die BOS nicht im deutschen Sicherungsfond ist. Und die Bank vor einigen Jahren schon mal vor der Insolvenz stand. Im übrigen liegt der Zinssatz der 1822 bei 1,6%! Im ganzen eher dürftiger Artikel.

    • Antworten
      waldgirgl 5. November 2010 um 21:38 Uhr

      ich glaub, du verwechselst die bank mit der royal bank of scotland ;)

    • Antworten
      Alexander 24. Oktober 2010 um 12:19 Uhr

      wenn, dann sollte man aber auch anmerken, dass es ein alter artikel ist mit einem aufgesetzten update. und damals waren die zinsen bei 1,8%. habs aber angepasst – danke für die info‘!

  15. Antworten
    ekolay 28. Oktober 2010 um 20:25 Uhr

    wer das konto über gmx eröffnet kriegt zu den 30 euro noch einen amazon-gutschein im wert von 20 euro ;-)
    nennt sich gmx best price angebot und man benötigt nur eine (kostenlose) gmx mail-adresse…

    • Antworten
      DevilGB 29. Oktober 2010 um 11:17 Uhr

      Das ist dann natürlich noch interessanter ;-)

  16. Antworten
    Konsolero 30. Oktober 2010 um 00:44 Uhr

    Wenn ich 50.000 Euro einfach so rumliegen hätte, würde ich mich nicht auf snipz.de umsehen :D

    THX für dieses Hinweis!

  17. Antworten
    Konsolero 15. November 2010 um 16:35 Uhr

    Noch ne Frage: Wann kann ich das Konto kündigen, und kann die 30 Euro behalten.

  18. Antworten
    Bohne 18. Dezember 2010 um 11:48 Uhr

    kleiner Tipp:

    hab vorn paar Tagen meine Schufa-Daten (nach Bestellung) erhalten, die RBS hat weder meine Daten abgerufen, noch einen Eintrag hinterlassen

    (für alle, die solche Angebote zwecks guter Schufa nicht wahrnehmen wollen :D)

    • Antworten
      mark 11. Januar 2011 um 07:15 Uhr

      Da es ein reines TG Konto ohne angeschlossenes Girokonto ist, wird dein „Infoscore“ nicht belastet. Du bekommst ja keinen Dispo bei RBS. Anders als bei Angeboten, wo noch ein Giro-oder Referenzkonto mit dranhängt. Das heißt „neuer Dispo“ und damit Risikosteigerung (10 Konten = 10 Dispos) und damit schlechterer Score.

  19. Antworten
    Graveworm 10. Januar 2011 um 22:32 Uhr

    Ich wollte nur mitteilen, dass die Einlagensicherung zum 01.01.2011 auf 85.000 Britische Pfund erhöht wurde, kann man ja in den Artikel nehmen und entsprechend aktualisieren.

  20. Antworten
    Stuebi 10. Januar 2011 um 22:55 Uhr

    Jetzt überlege ich auch ernsthaft von meinem 1,75% Comdirect-Konto zu wechseln.

    • Antworten
      mark 11. Januar 2011 um 07:18 Uhr

      Ist die Frage wie lange RBS den Zinssatz hält.Tagesgeld kann morgen schon weniger wert sein. Das Angebot ist ein Lockvogelangebot, um Masse zu machen. Ist nicht automatisch schlecht, aber wenn RBS die benötige Finanzmenge eingesammelt hat, werden die Zinsen auch auf deutlich unter 2% rauschen.

      • Antworten
        Alexander 11. Januar 2011 um 07:21 Uhr

        denke ich nicht. die zinsen sind hier schon sehr lange auf diesem hohen niveau und wurde bisher nicht nennenswert gesenkt.

  21. Antworten
    Global Pension Plan – GPP » Bis 31.01.! [GRATIS] BANK of SCOTLAND – Kostenloses Tagesgeldkonto … 11. Januar 2011 um 10:19 Uhr

    […] den Originalbeitrag weiterlesen: Bis 31.01.! [GRATIS] BANK of SCOTLAND – Kostenloses Tagesgeldkonto … Medien zum Thema   Medien by […]

  22. Antworten
    Mat 11. Januar 2011 um 18:42 Uhr

    Die derzeit (Anfang Januar 2011) beste Alternative mit effektiv 2,1166% bis 75.000 EUR (Mehrbeträge woanders unterbringen) ist wohl die http://www.gecapitaldirekt.de/de/tagesgeld/ihre-vorteile.html – dazu gibt’s die deutsche Einlagensicherung bis 100k vom Staat und die bis x Mio vom Bankenverband, wenn’s kracht also deutlich schneller wieder am Ball.

  23. Antworten
    eimcnv 12. Januar 2011 um 05:13 Uhr

    Geht das auch wenn man bei denen schon mal ein Konto hatte? Wann zählt man wieder als Neukunde?

  24. Antworten
    Mario 12. Januar 2011 um 08:17 Uhr

    Das solltet ihr mal lesen…ich wusste es bis heut morgen auch nicht…

    „Urteil: Freiwillige Einlagensicherung nicht einklagbar!

    Was in der Überschrift noch wie ein Scherz klingt, der aus der widersprüchlichen Forderung nach einklagbarer Freiwilligkeit erwächst, dürfte in der Realität nur wenige Anleger zum Lachen bringen.

    „Die Garantien von Sparguthaben durch freiwillige Einlagensicherungsfonds sind nicht einklagbar.“ Das bisher eher in Fachkreisen verbreitete Wissen, wird nun also durch ein aktuelles Urteil des Landgerichts Berlin einem weiteren Kreis bekannt gemacht.

    Einfach gesagt bedeutet diese Entscheidung, die mit der Mehrheitsmeinung der deutschen Juristen im Einklang steht, dass die von vielen Banken beworbene private Einlagensicherung juristisch wertlos ist. Ob bei Privatbank, Volksbank oder Sparkasse, kein Bankkunde besitzt laut des Urteils einen Rechtsanspruch auf mehr als die gesetzliche Einlagensicherung in Höhe von 50.000€ pro Kunde und Bank. Jede zusätzliche Garantie, ob nun vom Bundesverband deutscher Banken oder einer Genossenschaft ausgesprochen, ist – zumindest juristisch – wertlos.

    Dies bedeutet natürlich nicht, dass die privaten Fonds nicht bei einer Pleite eines ihrer Mitglieder einspringen, sondern lediglich, dass die Kunden keinen gültigen Rechtsanspruch aus der privaten Einlagensicherung ableiten können. Und dies wird genau dann zu einem Problem, wenn sich ein Bankencrash nicht mehr auf einzelne kleine Institute beschränkt. Denn sobald eine Reihe von Banken zahlungsunfähig ist, reichen die verhältnismäßig geringen Rücklagen der Fonds bei weitem nicht aus, um alle Betroffenen entschädigen zu können.

    Für die Sicherungsfonds gilt daher generell, dass ihre psychische Wirkung deutlich ausgeprägter ist, als es ihre tatsächlichen Fähigkeiten erwarten lassen. Die private Einlagensicherung stärkt das Vertrauen der Kunden, kann im Katastrophenfall allerdings kaum etwas bewirken. Sparer sollten sich dieser Konstruktionsschwäche der privaten Sicherungsfonds immer bewusst sein, doch in Panik muss deswegen niemand verfallen“

  25. Antworten
    sword 27. Januar 2011 um 21:10 Uhr

    hi, gerade aufn tv gesehn, bis 28.2 startguthaben verlEngert

  26. Antworten
    fireball 21. Februar 2011 um 20:58 Uhr

    Leider kann man bei der BoS nur per Brief kündigen und nicht per FAX oder Email.
    Wie sind Eure Erfahrungen mit der Kündigung bei denen?

    • Antworten
      fritz 21. Februar 2011 um 22:13 Uhr

      und wo ist da jetzt das problem? schriftlich heißt eben schriftlich und nicht elektronisch.

  27. Antworten
    Katha 28. Februar 2011 um 14:05 Uhr

    Wie lange dauert es ca. bis man eine Nachricht von BoS bekommt, nachdem man das PostIdent-Verfahren durchgeführt hat?

    • Antworten
      Alexander 28. Februar 2011 um 14:37 Uhr

      bei mir knapp 3 wochen, dann waren alle sachen da…

      • Antworten
        Katha 28. Februar 2011 um 14:43 Uhr

        Ochje, doch so lange…
        Naja, dann muss ich mich ja nach einer Woche noch nicht wundern, dass ich noch nichts weiter gehört habe!

  28. Antworten
    Jack 28. März 2011 um 11:23 Uhr

    Wie ist das mit den Girokonten bei netbank und comdirect.
    Gibts da noch Prämien? ggf. von anderen Anbietern? Die Links (auf der Unterseite von obigen Beitrag wo HIER, HIER steht) funktionieren leider nicht. Da kommt irgendwas mit Error.

    • Antworten
      Alexander 28. März 2011 um 11:27 Uhr

      links angepasst, sorry…

      • Antworten
        Jack 28. März 2011 um 13:26 Uhr

        Kein Ding! Dankeschön! =)

  29. Antworten
    Aufsehenerregender 28. März 2011 um 11:41 Uhr

    das schlechte an der Bank of Scotland ist, dass man nur 1 mal im Jahr Zinsen bekommt. Es gibt also keinen unterjährigen Zinsenzinseffekt.
    Bei der Volkswagenbank ist das bei einer monatlichen Zinsgutschrift anders.
    Wer also eh 1 Jahr auf sein Geld verzichten will, der sollte dann schon lieber gleich auf Festgeld umsteigen.

    • Antworten
      Stuebi 28. März 2011 um 13:31 Uhr

      Kann man nicht irgendwie berechnen, was besser ist? Ich stehe gerade auf dem Schlauch! :-/
      Bei der Comdirect werden Zinsen ja vierteljährlich ausgezahlt.

      • Antworten
        Oli 2. April 2011 um 07:15 Uhr

        7.Klasse Zinseszinsrechnung ;)
        Ist bei Beträgen von unter 100.000 aber zu vernachlässigen, rechne es nach ;)

  30. Antworten
    dagobert 29. März 2011 um 00:04 Uhr

    leg euer geld lieber in aktien an, so wie ich es tue. Da bekommt ihr mehr als die 30 eur porto.

  31. Antworten
    Oli 2. April 2011 um 16:31 Uhr

    @Admin
    Die Info von Graveworm, kann nicht stimmen. Die BoS arbeitet selten mit Euro werten, wie auch in diesem Fall – traurig wenn das nicht geprüft wird und einfach publik gemachtz wird.

    Zitat von: http://www.bankofscotland.de/de/Tagesgeld/Tagesgeld-Einlagensicherung.html
    „Durch diesen Fonds sind Einlagen privater Anleger ab dem 31.12.2010 bis zu 85.000 Britischen Pfund zu 100 % geschützt.“

    • Antworten
      fritz 3. April 2011 um 19:54 Uhr

      85000 pfund sind aber mehr als 95000 euro. also alles halb so wild. mit bis zu 85000 euro ist man auf der sicheren seite.

  32. Antworten
    Moobar 6. April 2011 um 13:01 Uhr

    Ich muss mal korrigieren, mittlerweile gibt es 2,8% für 12 Monate.

  33. Antworten
    hurnes 6. April 2011 um 22:48 Uhr

    Was haltet Ihr von den 2,3% mit denen die Allianz wirbt? Ist das eine Alternative?

    • Antworten
      Marco 11. April 2011 um 19:50 Uhr

      Ich wundere mich, warum noch kein einziges mal die NIBC genannt wurde ! Die wird fast jährlich auf pl 1. bei Finanztest gewählt. Ich bin dort seit 2 Jahren. Die bieten aktuell 2.4% aufs TG. HBCI über Quicken und Co ist auch möglich … Meine Empfehlung !!

    • Antworten
      Alexander 6. April 2011 um 22:59 Uhr

      0,1% mehr, aber dafür max 20,000 euro und maximal 6 monate. schon echte gegenargumente. aber wem das reicht, der hat hier einen leichten gewinn… dafür gibts kein startgeld. die 30,- euro machen da einiges wieder gut…

      • Antworten
        fritz 6. April 2011 um 23:11 Uhr

        bei 20000 euro und 6 monaten kommste mit den 30 euro startguthaben bei der bos besser weg.

  34. Antworten
    Möppchen 11. April 2011 um 22:29 Uhr

    Aktion wurde doch schon wieder verlängert und Tagesgeldkonten werden nicht in der Schufa eingetragen!

  35. Antworten
    Stefan 14. April 2011 um 06:32 Uhr

    die Tagesgeldaktion wurde bis 31.5.11 verlängert.
    Gruß
    Stefan

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen