[INFO] Insolvenzverfahren Quickhandy und die Auswirkungen

Achtung: Dieser Beitrag wurde vor mehr als 11 Jahren veröffentlicht und ist somit schon etwas älter. Zu diesem Zeitpunkt war der Preis aktuell und von uns geprüft. Zwischenzeitlich dürften sich Preis und Verfügbarkeit aber wahrscheinlich geändert haben - achte also bitte darauf, wenn du zum Anbieter klickst. Falls Du feststellst, dass der Deal nicht mehr verfügbar ist oder der Preis sich geändert hat, informiere uns gern mit einem Kommentar.
 

Wenn du immer benachrichtigt werden willst, wenn es tolle neue Angebot gibt, dann installiere dir gern unsere kostenlose Snipz App für iOS und Android, abonniere am besten jetzt unseren Snipz Telegram Newsletter für dein Smartphone oder den täglichen Snipz E-Mail Newsletter.

Da wir in der Vergangenheit kaum Angebote von Quickhandy gebracht haben, wird es sicher nicht viele Snipz-Leser betreffen. Trotzdem wollen wir hier kurz berichten:

Quickhandy hat Insolvenz angemeldet. Das ist schlecht für Quickhandy, aber auch für alle die, die vor etwas über 1,5 Jahren einen Handyvertrag über Quickhandy mit monatlicher Erstattung abgeschlossen haben. Hier kann man wohl davon ausgehen, zukünftig nicht mehr vollständig sein Geld zurück zu erhalten. Es besteht natürlich wie immer bei Insolvenzen die Möglichkeit den Weg über den Insolvenzverwalter zu gehen. Sehr gute Aussichten, das Geld zu bekommen bestehen hierbei jedoch oft nicht. Und auch wenn es Geld geben wird, wird es sicher einige Zeit dauern. Was nicht bedeutet, dass man sich nicht auf die Liste der Gläubiger setzen lassen sollte. Es besteh zumindest die Möglichkeit, einen Teil seines Geldes zu erhalten.

Wie kann ich den Antrag beim Insolvenzverwalter stellen? Geht hier in die Detailsuche Mecklenburg-Vorpommern über das Gericht “Schwerin” und sucht Euch die Firma „Jatel“ heraus. Tragt Euch ein. Ansonsten werden die Gläubiger auch angeschrieben, oft geht es aber in solchen Verfahren „drunter und drüber“ und da ist es dann besser, selbst aktiv zu werden.

Wer erst in den letzten 14 Tagen bestellt hat, der hat es einfach. Hier kann die Bestellung noch einfach widerrufen werden. Außer Quickhandy betreibt die Firma auch quickshopping.de, der Betrieb läuft jedoch auf beiden Seite momentan noch weiter, auch fehlt im Impressun der Hinweis auf das Insolvenzverfahren.

Fazit! Schlecht sieht es aus für alle mit Quickhandyvertrag und monatlicher Auszahlung, hier wird man höchstwahrscheinlich auf einem Teil seiner Kosten sitzenbleiben. Für uns bedeutet das, dass wir nicht mehr über Mobilfunkverträge mit monatlicher Auszahlung berichten werden.

Wenn Du zum Anbieter klickst und anschließend z.B. etwas kaufst, erhalten wir u.U. dafür Geld vom jeweiligen Anbieter. Beispielsweise verdienen wir als Amazon-Partner an qualifizierten Verkäufen. Das hat allerdings keine Auswirkungen auf die Auswahl der geposteten Deals und Schnäppchen.

Tags:

alexander

alexander

Ich bin Alex, zusammen mit Tobi habe ich Snipz.de im Januar 2009 gestartet und euch bis Ende 2018 jeden Tag mit den besten Schnäppchen versorgt. Seit 2019 widme ich mich nun neuen Herausforderungen, da ich nach 9 Jahren intensiver Schnäppchensuche einfach mal einen Tapetenwechsel brauchte.

9 Comments
  1. Gut, dass Ihr auch mal so etwas berichet.

  2. Find ich auch sehr gute Arbeit von euch!

  3. Antworten
    Selenocystein [Mobile] 15. Juni 2011 at 10:19

    Ich habe vor zwei Tagen den Big Deal bei sparhandy.de abgeschlossen. Natürlich kann ich noch widerrufen, aber wie sieht es im Vergleich von den beiden Unternehmen aus?

  4. Antworten
    mcinnocent [Mobile] 15. Juni 2011 at 10:35

    Ich hab bei Sparhandy schon seit Jahren immer wieder Verträge abgeschlossen, der Shop ist seriös. Gegen Insolvenz ist man natürlich nie gefeit, aber das ist bei Sparhandy eher unwahrscheinlich.

    • Antworten
      Selenocystein [Mobile] 15. Juni 2011 at 10:56

      Und vor ein paar Jahren schien eine Insolvenz von Quickhandy möglich? Oder bestehen da gravierende Unterschiede bei der Transparenz?

  5. Realistischerweise wird niemand der Betroffenen „sein“ Geld kriegen, auch zum Teil nicht – es geht bestenfalls um eine Monatsrate, denn die kommenden sind ja noch gar nicht geschuldet.

  6. Auch wenn es hart klingt, aber dieser schei** Laden hat mir vor drei Jahren ne PS3 geschickt mit beschädigtem Controller und bei der Rücksendung 50 Euro vom Kaufbetrag abgezogen. Weil ich den Controller angeblich selbst beschädigt hätte… Am Telefon wurde ich dann auch noch beleidigt. Für alle, die auf ihr Geld warten, ärgert es mich, aber ansonsten freut es mich, dass dieser Dr*cksladen Geschichte ist.

  7. So eine scheisse ich krieg von denen noch eine grundgebuehren auszahlung von 598,90 ……..
    Die ham mich immer vertroestet und auf die drohung mit anwalt kam dann gar keine reaktion mehr!

Hinterlasse einen Kommentar

Snipz.de
Logo