UNITYMEDIA: 20Mbit 3play Internet-Telefon-Fernsehen, 6 Monate gratis dann 25,- Euro pro Monat

Likes0

Unitymedia macht allen Wechselwilligen derzeit ein wirklich interessantes Angebot:

Wer momentan und noch mindestens 3 Monate bei einem anderen Provider mit seinem Internetanschluss unter Vertrag steht, der kann schon jetzt zu Unitymedia wechseln und zahlt die ersten 6 Monate gar nichts – danach auch nur 25,- Euro pro Monat.

Dies gilt bei Abschluss eines 20MBit-Vertrages (möglich sind 125 MBit Downstream und 5 MBit Upstream). Dafür erhält man aber direkt das volle Paket: 3play – Internetflat, Telefonflat & Fernsehen. Wer einfach nur zu Unitymedia will und momentan nicht bei einem anderen Provider ist, der bekommt die gleichen guten Konditionen, nur die kostenlosen 6 Monate am Anfang entfallen.

Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei 12 Monaten, wer die 6 kostenlosen Monate in Anspruch nimmt, der hat 18 Monate Mindestvertragslaufzeit. Voraussetzung für das Paket 3play ist ein bestehender Kabelanschluss von Unitymedia. Was nicht mehr geht, wenn man über Unitymedia telefoniert ist Call by Call und kein Preselection.

Folgende Hardware wird mitgeliefert:

  • Highspeed-Modem Das Modem macht aus dem Kabelanschluss einen Breitband-Multimediazugang. Während der Vertragslaufzeit wird Modem geliehen.
  • AVM Fritz!Box WLAN 7170 Wenn man für eins der 2play oder 3play Angebote mit der Option Telefon PLUS entscheiden, erhält man die Fritz!Box 7170. Hier können bis zu 2 ISDN-Telefone bzw. eine ISDN-Anlage sowie 3 analoge Endgeräte anbeschlossen werden.
  • Digital-Receiver Dieser handliche und leicht zu bedienende Receiver wandelt die Signale aus Ihrem Kabelanschluss um, damit alle Vorteile des Digitalen Fernsehens genutzt werden können. Während der Vertragslaufzeit wird dieser Receiver kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-)

Am liebsten schreibe ich über Applezeugs, Technik allgemein, Mobilfunkverträge und Hardware, BVB-Deals oder gute Whiskies.

Wenn ich nicht gerade für Snipz schreibe findet ihr mich auf dem Sofa, im Westfalen-Stadion oder im Keiler-House ;-)

3 Kommentare
  1. Antworten
    schnullibulli 7. November 2009 um 10:05 Uhr

    Bei Unitymedia würde ich es mir ganz gründlich überlegen, ob ich alle drei Bereiche aus deren Hand bekommen möchte!
    Der Kundenservice ist praktisch kaum vorhanden (siehe Bewertungen im Netz) und wenn mal was nicht läuft, steht man ggf. ohne Internet, Telefon und TV da (nochmal siehe Bewertungen im Netz ;-)).
    Ich habe in der Vergangenheit mehrmals mit denen telefoniert, weil bei mir erst noch eine passende Kabelbuchse montiert werden müsste. Erst hieß es „kein Problem“, dann sollte das doch meine Wohnungsgesellschaft machen. Da dies natürlich nicht Sache des Vermieters ist und Unitymedia die Hardware da hat und weiß, welche benötigt wird, wollte man mich nochmal anrufen, um mit mir einen Termin für den Techniker zu vereinbaren. Der Anruf ist aber nie erfolgt, somit bin ich dort kein Kunde geworden und schildere stattdessen hier meine Erfahrungen mit UM.

  2. Antworten
    Alexander 7. November 2009 um 11:37 Uhr

    @schnullibulli: naja, also ich bin wenihstens schonmal kunde gewesen bei unitymedia. damals ist einer vorbeigekommen am anfang und hat die multimediabuchse montiert. als dann das signal zu schwach war wurde noch ein verstärker im keller eingebaut. und das alles für lau trotz mietshaus.

    danach war alles in ordnung. ich hatte meist mehr als die 10mbit, die ich gebucht hatte und auch telefon funktionierte gut. das einzige das man als negativ aufführen könnte istm dass ich ein oder zweimal einige stunden kein internet hatte. wurde aber ejdes mal innerhalb eines tages behoben.

    ich wäre jetzt immer noch da wenn die mir damals nach ablauf der 12 monate für die verlängerung die gleichen guten konditionen angeboten hätten wie jetzt für neukunden. deswegen bin ich wieder zu 1&1 um dann im frühjahr wieder zu unitymediazu wechseln. hätte ich gewusst, dass die versprochenen und auch während des abschlusses angezeigetn 16mbit bei 1&1 sich als 3 mbit entpuppen würden, hätte ich hier die finger davongelassen und wäre bei unitymedia geblieben.

  3. Antworten
    schnullibulli 7. November 2009 um 13:17 Uhr

    Und bei mir wurde die Installation erst zugesagt, dann auf den Vermieter geschoben, dann wieder zugesagt und passiert ist letztlich nichts.
    Bei solchen „Schwankungen“ in der Abwicklung bzw. in der Kundenakquise/-betreuung würde ich es mir halt überlegen, ob ich alles bei UM bestellen würde.
    Das die Geschwindigkeit und dazu noch der niedrige Preis echt gut ist, bestreite ich ja nicht. Dennoch muss man dann halt auch irgendwo Einsparungen machen und die liegen wie so oft beim Service.
    Schaut Euch z.B. mal die Bewertungen bei wieistmeineip.de an.

Hinterlasse einen Kommentar

Neuen Account anlegen
Passwort zurücksetzen