Visa World Card dauerhaft ohne Jahresgebühr & Gebührenfrei im Ausland Bargeld abheben, mit Wunsch-PIN

++ INFO-UPDATE ++   Da hier gestern in den Kommentaren die Diskussion über Gebühren für Abhebungen im Ausland bei der Visa World Card aufgekommen ist, habe ich heute mal an der Hotline nachgefragt um für Klarheit zu sorgen.

  1. Bargeldabhebungen im Ausland sind mit der VISA World Card generell gebührenfrei, solange keine Währungsumrechnung erfolgt. Hebt ihr also z.B. im Urlaub in Spanien am Automaten Euro ab, ist das kostenlos. Seid ihr stattdessen in China unterwegs und hebt am Automaten Yuan ab, dann werden 2% des Umsatzes als Gebühr berechnet.Das gilt laut Auskunft der Hotline übrigens auch für den Auslandseinsatz der Karte (sprich die Bezahlung mit Kreditkarte im Geschäft oder Restaurant).Wer z.B. in den USA mit seiner deutschen Kreditkarte bezahlt, kann meist zwischen Euro und USD wählen.Dabei ist der Preis in USD dann natürlich günstiger (weil hier der Anbieter schon die Gebühr für die Umrechnung in Euro draufschlägt). Wählt man hier Euro, dann fallen keine Gebühren für den Einsatz der Kreditkarte an. Zahlt man in Dollar ist der Preis geringer, dafür fallen 2% vom Umsatz als Gebühr an – Das ist bei den meisten  (auch kostenpflichtigen) Kreditkarten übrigens auch so.
  2. Corner hat in den Kommentaren auch darauf hingewiesen, dass die Rechnung in Papierform monatlich 1,- Euro kostet. Beantragt ihr die Visa World Card Online über die Aktionsseite, dann erhaltet ihr die Kreditkartenabrechnung automatisch und kostenlos in elektronischer Form!

Zusätzlich kann man auf Wunsch auch eine Rechnung in Papierform erhalten, da hier Kosten für Druck und Versand anfallen, kostet die Papierrechnung monatlich 1,- Euro Aufpreis – das allerdings nur optional auf Kundenwunsch und nicht voreingestellt!


Aktuell bekommt ihr die echte Visa World Card dauerhaft ohne Jahresgebühr – Gebührenfrei im Ausland Bargeld abheben und mit Wunsch-PIN und dauerhaft kostenfreier Partnerkarte.

Visa-Karten sind die weltweit am häufigsten akzeptierten Kreditkarten. Mit der Visa World Card bekommt ihr eine Kreditkarte, mit der man quasi überall auf der Welt bezahlen kann und bei der ihr im Ausland gebührenfrei Bargeld erhaltet.

Auch beim Bezahlen im Internet ist sie sehr brauchbar: Wenn ein über das Internet gekaufter Artikel nicht geliefert wird, wird die Zahlung rückgängig gemacht und man braucht nichts zu bezahlen. Man bekommt auch sein Geld zurück, wenn die Kreditkarte missbräuchlich genutzt wurde.

Am Ende des Monats entscheidet ihr selbst, ob Ihr die Rechnung in einer Summe zurück zahlt (hier fallen keine Zinsen für Euch an) oder in Teilbeträgen. Es müssen bei Teilbeträgen mindestens 2,5% des offenen Saldos bzw. mindestens 20,- Euro sein – je nachem was größer ist. Bei Teilrückzahlung enstehen Zinsen von momentan effektiv 15,90% – das ist (wie bei fast allen Kreditkarten) deutlich über den üblichen Dispozinsen und macht daher wenig Sinn.

Bildschirmfoto 2016-01-08 um 10.48.53

Alternative Goldkarte!? Es gibt noch eine Goldkarte mit einige Versicherungen. Die Goldkarte ist im ersten Jahr beitragsfrei, kostet aber ab dem zweiten Jahr dann 35,- Euro jährlich. Sie hat aber auch einiges zu bieten. Alle Infos hier…

Alternative Fotokarte!? Auch eine selbst gestaltbare Fotokarte mit zusätzlichen Leistungen wird angeboten. Hier kann man sich ein nettes Foto drauf drucken lassen (so könnte eine aussehen, ich habe mal eine für euch entworfen), aber auch hier werden ab dem zweiten Jahr Gebühren fällig. Alle Infos…

Bildschirmfoto 2016-01-08 um 10.50.38

Hier noch einige Details zur dauerhaft kostenfreien VISA-Karte:

  • Dauerhaft keine Jahresgebühr
  • Eigene Kreditkarten-PIN wählen
  • Flexible Rückzahlungsmöglichkeit
  • Kein neues Girokonto erforderlich
  • Gebührenfrei im Ausland Bargeld abheben
  • Partnerkarte 0,- Euro dauerhaft ohne Jahresgebühr
  • Jederzeit Online-Zugriff auf die Kreditkartenabrechnung und die aktuellen Umsätze

Ich bin Alex, eines der Gesichter hinter Snipz.de. Zusammen mit Tobi habe ich die Seite im Januar 2009 gestartet und liege seither jeden Tag für euch nach Schnäppchen auf der Lauer ;-)

24 Kommentare
  1. Reply
    Grafzahl 8. Januar 2016 um 16:16 Uhr at 16:16

    Bin ich blind? Irgendwas fehlt. Keine Prämie.
    Also ohne Fangprämie läuft bei mir gar nix mehr.

    • Reply
      Frosch 8. Januar 2016 um 19:34 Uhr at 19:34

      Also mir reicht’s absolut, dass sie gebührenfrei ist. Bei Karten mit einmaligen „Fangprämien“ such ich sowieso immer nur nach dem Haken.

      • Reply
        Never 9. Januar 2016 um 06:36 Uhr at 06:36

        Der Haken bei der Karte ist, dass man den Rechnungsbetrag selbst überweisen muss, also keine Abbuchung von einem Girokonto erfolgt – das kennt man so auch bei einigen anderen Karten. Visa spekuliert wahrscheinlich darauf, dass der ein andere andere das schon mal vergisst und dann wird’s mit 15,90 % Zinsen richtig teuer….

        • Jonas 9. Januar 2016 um 09:28 Uhr at 09:28

          „Selbstverständlich. Sie müssen monatlich nur 2,5% des offenen Saldos, mindestens € 20 per Überweisung oder SEPA-Lastschrift zahlen.“ Die Information ist zwar schwer zu finden, aber man kann durchaus auch per Lastschrift bezahlen.

        • Never 10. Januar 2016 um 17:59 Uhr at 17:59

          Hatte ich übersehen ;-)

  2. Reply
    Sven 9. Januar 2016 um 14:18 Uhr at 14:18

    Eine Karte mit Ratenzahlung ist der Anfang einer Verschuldung. Ich würde davon die Finger lassen. Selbst wenn es eine Prämie gäbe.

    • Reply
      Alexander 9. Januar 2016 um 14:24 Uhr at 14:24

      man kann hier einstellen, dass alles in einer rate abgebucht wird, dann fallen auch keine zinsen an…

  3. Reply
    Niko 9. Januar 2016 um 23:12 Uhr at 23:12

    Diese Karte war übrigens immer gebührenfrei.

  4. Reply
    Karo 11. Januar 2016 um 12:47 Uhr at 12:47
    • Reply
      Alexander 11. Januar 2016 um 12:50 Uhr at 12:50

      nur außerhalb der euro-zone

  5. Reply
    Schnösel 24. Januar 2016 um 17:09 Uhr at 17:09

    Ich halte folgende Behauptung im Artikel für falsch:
    „Wenn ein über das Internet gekaufter Artikel nicht geliefert wird, wird die Zahlung rückgängig gemacht und man braucht nichts zu bezahlen.“
    Meines Wissens interessiert sich kein Kreditkartenunternehmen für solche Sachen. Wurde der Betrag nicht nachweisbar mißbräuchlich abgebucht, hat man kaum eine Chance es zurückzubekommen.
    Auf alle Fälle würde ich die Behauptung in den Geschäftsbedingungen nachprüfen.

    • Reply
      Alexander 24. Januar 2016 um 17:28 Uhr at 17:28

      zitat direkt von der seite: „Wenn ein von Ihnen per Internet gekaufter Artikel nicht geliefert wird, machen wir die Zahlung rückgängig und Sie brauchen nichts zu zahlen. Mit unserer Internetgarantie erhalten Sie Ihr Geld zurück, wenn Ihre Kreditkarte missbräuchlich genutzt wurde.“

      –> https://www.visaworldcard.de/haufig-gestellte-fragen/online-zahlungen-im-internet/#1

      • Reply
        Alexander 24. Januar 2016 um 17:29 Uhr at 17:29

        ich denke mir das ja nicht aus ;-)

  6. Reply
    Bernd Sievers 26. Januar 2016 um 19:15 Uhr at 19:15

    Diese Angebote häufen sich in letzter Zeit, was, wenn es alles so stimmt, wie es hier steht, immer eine gute Sache für den Verbraucher ist. Ich hab aber bereits seit 4 Jahren eine DKB Visa, die erstattet auch seit dem alle anfallenden Gebühren, die an einem Geldautomaten im Ausland anfallen können.

  7. Reply
    Corner 27. Januar 2016 um 13:37 Uhr at 13:37

    1.Entgelt für den Auslandseinsatz: 1,85% des Umsatzes für Länder der Europäischen Union, in denen der Euro nicht das gesetzliche Zahlungsmittel ist, sowie 2% des Umsatzes für Länder außerhalb der Europäischen Union.
    2.Bargeldabhebungen in Deutschland 4% mindestens € 5,- und im Ausland € 0,- zzgl. dem Entgelt für den Auslandseinsatz von 1,85% für Länder der Europäischen Union, in denen der Euro nicht das gesetzliche Zahlungsmittel ist, sowie 2% des Umsatzes für Länder außerhalb der Europäischen Union.
    3.Monatliche Papierrechnung € 1,-

    • Reply
      Tobias 27. Januar 2016 um 21:25 Uhr at 21:25

      Stimmt natürlich, aber man sollte auch im Hinterkopf behalten, dass es hier um eine kostenlose Visa Card ohne Jahresgebühr geht. Wenn man eine Kreditkarte zum Onlineshoppen (z.B. bei Amazon.uk, fr, es usw.) sucht, ist man mit dieser hier meiner Meinung nach ganz gut versorgt und wenn man im Sommerurlaub in Spanien mit der EC-Karte kein Geld ziehen kann, dann geht das mit der Visa World Card auch.

      Zu 1. Ich verstehe das so, dass man im EU-Ausland kostenlos Geld abheben kann, es sei denn der Euro ist nicht das gesetzliche Zahlungsmittel. In den Ländern die außerhalb der EU liegen oder die nicht den Euro haben, fallen dann Gebühren an (das ist imho bei den allermeisten Kreditkarten so)

      Zu 2. Zum einen steht ja auch nirgends dass Geldabhebungen in Deutschland kostenlos sind und zum anderen ist ja eh ein Girokonto mit der Karte verknüpf. So hat man normalerweise auch keinen Grund die Karte im Inland für Abhebungen zu benutzen.

      Zu 3. Zitat: „Rechnungsstellung: Jeden Monat erhalten Sie über das Onlineportal meinICS Ihre Kreditkartenabrechnung. Der Versand einer Papierrechnung entfällt.“ Der eine Euro für die Papierrechnung fällt also nur an, wenn man die Papierrechnung zusätzlich haben will, das ist bei anderen Kreditkarten, Mobilfunkverträgen, Girokonten usw. mittlerweile auch Standard und teilweise noch teurer.

      Für Leute, die viel fliegen und/oder regelmäßig durch ferne Länder tingeln, gibt es natürlich bessere Kreditkarten, bei denen z.B. Flugmeilen nicht verfallen, Reiserücktritt- oder Auslandskrankenschutzversicherungen mit drin sind und so weiter. Die sind dann aber eher nicht komplett kostenlos.

  8. Reply
    X 27. Januar 2016 um 19:50 Uhr at 19:50

    Lol, danke corner. Bargeld ohne Gebühren im Ausland, aber mit Entgelt für auslandeinsatz. Trickst die Bank doch tatsächlich rum: wo bitte ist der Unterschied zwischen Entgelt und Gebühr? Absolutes Fail sowohl von der Bank als auch vom Ersteller. Erst lesen…

  9. Reply
    X 27. Januar 2016 um 22:17 Uhr at 22:17

    Da steht ja immer noch in der Überschrift „gebührenfrei Bargeld abheben im Ausland“

    • Reply
      Tobias 27. Januar 2016 um 22:44 Uhr at 22:44

      Steht ja auch dick und fett auf der Angebotsseite – ich ruf da morgen mal an und sorge dann für Aufklärung.

  10. Reply
    Meiermeista 28. Januar 2016 um 10:53 Uhr at 10:53

    Kann mir einer von euch Konsumsklaven mal rechtlich erklären wieso auf dem Plasteschnippel der NAME immer komplett in GROSSBUCHSTABEN druf steht? Ich nehm son Ding nur mit Kreuzfahrtprämie in die Arktis *schlotter*
    weitershoppen!

  11. Reply
    Jörg 29. Januar 2016 um 14:28 Uhr at 14:28

    Ein Hinweis zu den Gebühren: anders als bei manch anderen Banken ist die Bargeldabhebung nicht wirklich kostenfrei, denn die Gebühr der Automatenbetreiber wird nicht erstattet (schriftliche Rückinfo des Anbieters) ich frage mich was „kostenfrei Bargeldabhebung“ überhaupt als Werbeslogan heißen soll, für mich eine Irreführung.

  12. Reply
    Murat der King 31. Januar 2016 um 17:25 Uhr at 17:25

    Wieso preist ihr die Karte hier ständing an wie schales Bier? Es gibt genug andere Karten, die genau das gleiche bieten (DKB, ING Diba, Consors Bank,…).

    • Reply
      rolasi 31. Januar 2016 um 19:41 Uhr at 19:41

      @Murat der King

      Auch SNIPZ muss sich finanzieren – es gibt keine unabhängigige Verbraucher- bzw. Schnäppchenportale.

  13. Reply
    Ff 10. Februar 2016 um 08:33 Uhr at 08:33

    Beschreibung irreführend! Kostenlos „Euro Bargeld“ im Ausland abheben, nicht kostenlos Bargeld im Ausland!

Hinterlasse einen Kommentar

Register New Account
Passwort zurücksetzen